Abitur in Politik und Sozialwissenschaften: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Nordrhein-Westfalen: +Themen)
K (2007 und 2008: typo)
Zeile 32: Zeile 32:
 
•* Wirtschaftspolitik
 
•* Wirtschaftspolitik
 
:- Ursachen von Konjunktur- und Wachstumsschwankungen aus verschiedenen konjunkturtheoretischen Perspektiven
 
:- Ursachen von Konjunktur- und Wachstumsschwankungen aus verschiedenen konjunkturtheoretischen Perspektiven
;- Wirtschaftspolitische Konzeptionen (Angebots- und Nachfragetheorie), wirtschaftspolitische Zielkonflikte, Stabilitätsgesetz, Stabilitätspolitik der EZB (Stellung der EZB, Instrumente, Strategien)
+
:- Wirtschaftspolitische Konzeptionen (Angebots- und Nachfragetheorie), wirtschaftspolitische Zielkonflikte, Stabilitätsgesetz, Stabilitätspolitik der EZB (Stellung der EZB, Instrumente, Strategien)
 
:- Der Wirtschaftsstandort Deutschland im Zeitalter der Globalisierung (nur Leistungskurs) Gesellschaftsstrukturen und sozialer Wandel
 
:- Der Wirtschaftsstandort Deutschland im Zeitalter der Globalisierung (nur Leistungskurs) Gesellschaftsstrukturen und sozialer Wandel
 
:- Sozialwissenschaftliche Deutungen gesellschaftlicher Ungleichheit: Klassen-, Schichten-, Milieu-, Individualisierungstheorie
 
:- Sozialwissenschaftliche Deutungen gesellschaftlicher Ungleichheit: Klassen-, Schichten-, Milieu-, Individualisierungstheorie

Version vom 28. Juni 2007, 08:27 Uhr

In Politik, Sozialwissenschaften und ähnlichen Fächern gibt es in der Oberstufe sicherlich länderübergreifend ähnliche Themen. Deshalb sollten hier die Themen einzelner Bundesländer und Kantone aufgelistet werden, um so von einem "Blick über den Tellerrand" profitieren zu können.

Inhaltsverzeichnis

Themen einzelner deutscher Bundesländer

Niedersachsen

Verbindliche thematische Schwerpunkte im Fach Politik für das Zentralabitur 2006:

  • Einflussmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger im politischen Willensbildungsprozess
  • Sozialstaat im Wandel
  • Die sicherheitspolitische Lage nach der Beendigung der Bipolarität


Verbindliche Thematische Schwerpunkte im Fach Politik für das Zentralabitur 2007:

  • Das Grundgesetz und die politische Ordnung der Bundesrepublik Deutschland
  • Globalisierungsprozesse und ihre Herausforderungen
  • Die sicherheitspolitische Lage nach der Beendigung der Bipolarität

Nordrhein-Westfalen

Vorgaben im Zentralabitur

Vorgaben, Operatoren und Aufgabenbeispiele stehen auf den Seiten des Landesbildungsservers learn:line:

2007 und 2008

Auf der Grundlage der Obligatorik des Lehrplans Sozialwissenschaften werden in den Aufgaben

der schriftlichen Abiturprüfung im Jahr 2007 die folgenden Unterrichtsinhalte vorausgesetzt.

2.1 Inhaltliche Schwerpunkte

•* Wirtschaftspolitik

- Ursachen von Konjunktur- und Wachstumsschwankungen aus verschiedenen konjunkturtheoretischen Perspektiven
- Wirtschaftspolitische Konzeptionen (Angebots- und Nachfragetheorie), wirtschaftspolitische Zielkonflikte, Stabilitätsgesetz, Stabilitätspolitik der EZB (Stellung der EZB, Instrumente, Strategien)
- Der Wirtschaftsstandort Deutschland im Zeitalter der Globalisierung (nur Leistungskurs) Gesellschaftsstrukturen und sozialer Wandel
- Sozialwissenschaftliche Deutungen gesellschaftlicher Ungleichheit: Klassen-, Schichten-, Milieu-, Individualisierungstheorie
- Das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes; Grundzüge kontroverser sozialpolitischer Konzeptionen
- Sozialer Wandel in den Bereichen Werte, Lebensformen, Arbeit

•* Globale politische Strukturen und Prozesse

- Ziele und Aufgaben internationaler Politik: Friedenssicherung und Menschenrechte, Bedeutung der UNO
- Perspektiven der Europäischen Union nach der Erweiterung auf 25 Staaten, einschließlich der Problematik der EU-Verfassung
- Nachhaltige Entwicklung der Einen Welt: Armut, Umweltprobleme, Migration (nur Leistungskurs)

Pdf20.gif Vorgaben zu den unterrichtlichen Voraussetzungen für die schriftlichen Prüfungen im Abitur in der gymnasialen Oberstufe im Jahr 2007 - Vorgaben für das Fach Sozialwissenschaften, 28.06.2007; Aufzählungszeichen eingefügt --Karl.Kirst 09:26, 28. Jun 2007 (CEST)

2009

Auf der Grundlage der Obligatorik des Lehrplans Sozialwissenschaften werden in den Aufgaben

der schriftlichen Abiturprüfung im Jahr 2009 die folgenden Unterrichtsinhalte vorausgesetzt.

2.1 Inhaltliche Schwerpunkte
  • Wirtschaftspolitik
- Unterschiedliche Theorieansätze zur Erklärung von Konjunktur- und Wachstumsschwankungen
- Wirtschaftspolitische Konzeptionen (angebots- und nachfrageorientierte Politik), wirtschaftspolitische Zielkonflikte
- Der Wirtschaftsstandort Deutschland im Zeitalter der Globalisierung aus Sicht der Unternehmen, der Gewerkschaften und des Staates
- Das geldpolitische Instrumentarium der EZB und die Diskussion um den Stabilitätspakt (nur Leistungskurs)
  • Gesellschaftsstrukturen und sozialer Wandel
- Die Entwicklung der Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland seit 1990
- Modelle und Theorien zur Beschreibung und Analyse gesellschaftlicher Ungleichheit (Klassen, Schichten, Milieus), Individualisierungsthese
- Das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes; Grundzüge kontroverser Positionen zur

Ausgestaltung des Sozialstaats

- Sozialer Wandel in wichtigen Bereichen (Werte, Lebensformen, Arbeitswelt, Technologien)

(nur Leistungskurs)

  • Globale politische Strukturen und Prozesse
- Ziele und Aufgaben internationaler Politik: Menschenrechte, Friedenssicherung, Demokratiesicherung, Bedeutung der UNO
- Perspektiven der Europäischen Union nach der Erweiterung auf 271 Staaten
- Problematik eines EU-Verfassungsvertrags (nur Leistungskurs)
- Nachhaltige Entwicklung der Einen Welt angesichts von Armut, Umweltproblemen, Migration (nur Leistungskurs)

Pdf20.gif Vorgaben zu den unterrichtlichen Voraussetzungen für die schriftlichen Prüfungen im Abitur in der gymnasialen Oberstufe im Jahr 2009 - Vorgaben für das Fach Sozialwissenschaften, 28.06.2007

Rheinland-Pfalz

Die Themen des Sozialkunde-Unterrichts in der Oberstufe des Landes Rheinland-Pfalz findet man unter: ZUM.de (Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.) Sozialkunde und Gemeinschaftskunde in Rheinland-Pfalz (Jörg Griesar)

Kursseiten

Siehe auch