Die umgedrehte Mathematikvorlesung

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
< Benutzer:Cspannagel
Version vom 22. März 2019, 23:19 Uhr von Cspannagel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Infoblatt umgedrehte Mathematikvorlesung.pdf

Seit einigen Semestern werden meine Vorlesungen umgedreht ("flipped classroom"): Die Studierenden schauen sich die Vorlesung "in Vorbereitung auf die Vorlesung" auf Youtube an. Die Vorlesung selbst (die dann nicht mehr "Vorlesung", sondern "Plenum" genannt wird) dient dann dem gemeinsamen Klären von Fragen, Lösen von Aufgaben und Diskutieren von Schwierigkeiten. Hierfür wird unter anderem die Methode Aktives Plenum eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Vorträge über die umgedrehte Mathematikvorlesung

Kurze Erläuterung in zwölfeinhalb Minuten

Etwas längerer Vortrag

Flipped Classroom und Kompetenzorientierung

Video- versus aufgabenbasierte Vorbereitungsphase

Wie motiviert man Vorbereitung?

Frequently Asked Questions

Chronologie des Design Research Projekts

Vortrag, Fragerunde und Interview an der PH Kärnten

Links

Quellen für Mathevideos

Publikationen

  • Werner J., Ebel C., Spannagel C. & Bayer S. (Hrsg.) (2018). Flipped Classroom – Zeit für deinen Unterricht. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.
  • Spannagel, C. (2017). Flipped Classroom: Den Unterricht umdrehen?, In: C. Fischer (Hrsg.), Pädagogischer Mehrwert? Digitale Medien in Schule und Unterricht (S.155-159). Münster: Waxmann.
  • Spannagel, C. & Freisleben-Teutscher, C. F. (2016). Inverted Classroom meets Kompetenzorientierung, In: J. Haag, J. Weißenböck, W. Gruber & C. F. Freisleben-Teutscher (Hrsg.), Kompetenzorientiert Lehren und Prüfen. Basics - Modelle - Best Practices (S.59-69). St. Pölten: Fachhochschule St. Pölten.
  • Dinse de Salas, S., Spannagel, C. & Rohlfs, C. (2016). Lernen durch Lehren in Kombination mit Flipped Classroom, In: J. Haag & C. F. Freisleben-Teutscher (Hrsg.), Das Inverted Classroom Modell. Begleitband zur 5. Konferenz Inverted Classroom and Beyond 2016 (S.35-43). Brunn am Gebirge: ikon Verlag.
  • Ebel, C., Manthey, L., Müter, J. & Spannagel, C. (2015). Flip your class! - Ein entwicklungsorientiertes Forschungsprojekt an Berliner Schulen. In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Individuell fördern mit digitalen Medien (S. 310-331). Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.
  • Weidlich, J. & Spannagel, C. (2014). Die Vorbereitungsphase im Flipped Classroom. Vorlesungsvideos versus Aufgaben. In K. Rummler (Hrsg.), Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken (S. 237-248). Münster: Waxmann.
  • Spannagel, C. (2014). Flipped Classrooms: Raum für Interaktionen schaffen. In E. Klotmann, C. Köck, M. Lindner, N. Oberländer, J. Sucker & B. Winkler (Hrsg.), Der vhsMOOC 2013. Wecke den Riesen auf (S. 41-42). Bielefeld: wbv.
  • Spannagel, C. & Spannagel, J. (2013). Designing In-Class Activities in the Inverted Classroom Model. In J. Handke, N. Kiesler & L. Wiemeyer, L. (Hrsg.) (2013). The Inverted Classroom Model. The 2nd German ICM-Conference (S. 113-120). München: Oldenbourg Verlag.
  • Spannagel, C. (2013). Die Mathematikvorlesung aus der Konserve. In J. Sprenger, A. Wagner & M. Zimmermann (Hrsg.), Mathematik lernen, darstellen, deuten, verstehen - Didaktische Sichtweisen vom Kindergarten bis zur Hochschule (S. 253-261). Wiesbaden: Springer Spektrum.
  • Handke, J., Loviscach, J., Schäfer, A. M. & Spannagel, C. (2012). Inverted Classroom in der Praxis. In B. Berendt, B. Szczyrba & J. Wildt (Hrsg.), Neues Handbuch Hochschullehre (E 2.11, 1-18), Ergänzungslieferung 57, Dezember 2012. Berlin: Raabe.
  • Fischer, M. & Spannagel, C. (2012). Lernen mit Vorlesungsvideos in der umgedrehten Mathematikvorlesung. In J. Desel, J. M. Haake & C. Spannagel (Hrsg.), DeLFI 2012 – Die 10. e-Learning Fachtagung Informatik der Gesellschaft für Informatik e.V. (S. 225-236). Bonn: Köllen Druck+Verlag.
  • Fischer, M., Werner, J., Strübig, T. & Spannagel, C. (2012). YouTube-Vorlesungen: Der Mathematikprofessor zum Zurückspulen. In M. Zimmermann, C. Bescherer & C. Spannagel (Hrsg.), Mathematik lehren in der Hochschule. Didaktische Innovationen für Vorkurse, Übungen und Vorlesungen (S. 67-77). Hildesheim, Berlin: Franzbecker.
  • Spannagel, C. (2012). Selbstverantwortliches Lernen in der umgedrehten Mathematikvorlesung. In J. Handke & A. Sperl (Hrsg.) Das Inverted Classroom Model. Begleitband zur ersten deutschen ICM Konferenz (S. 73-81). München: Oldenbourg Verlag.
  • Spannagel, C. (2011). Das aktive Plenum in Mathematikvorlesungen. In L. Berger, C. Spannagel & J. Grzega (Hrsg.), Lernen durch Lehren im Fokus. Berichte von LdL-Einsteigern und LdL-Experten (S. 97-104). Berlin: epubli.

Literaturhinweise

Flipped Classroom in der Hochschule

  • Buchner, J. & Freigeben-Teutscher, C. (2018). Inverted Classroom Vielfältiges Lernen: Begleitband zur Konferenz Inverted Classroom and Beyond 2018. Brunn am Gebirge: ikon.
  • Zeaiter, S. & Handke, J. (2017). Inverted Classroom - The Next Stage: Lernen und Lehren im 21. Jahrhundert. Marburg: Tectum.
  • Großkurth, E. & Handke, J. (Hrsg.) (2016). Inverted Classroom and Beyond: Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert. Marburg: Tectum.
  • Handke, J., Kiesler, N. & Wiemeyer, L. (Hrsg.) (2013). The Inverted Classroom Model. The 2nd German ICM-Conference . München: Oldenbourg Verlag.
  • Handke, J. & Sperl, A. (Hrsg.) (2012). Das Inverted Classroom Model. Begleitband zur ersten deutschen ICM Konferenz. München: Oldenbourg Verlag.
  • Carlisle, M. C. (2010). Using Youtube to enhance student class preparation in an introductory Java course. In Proceedings of SIGCSE '10 (S. 470-474), New York: ACM.
  • Gannod, G. C., Burge, J. E. & Helmick, M. T. (2008). Using the inverted classroom to teach software engineering. In Proceedings of ICSE '08 (S. 777-786). New York: ACM.
  • Lage, M. J., Platt, G. J. & Treglia, M. (2000). Inverting the classroom: A gateway to creating an inclusive learning environment. The Journal of Economic Education, 31(1), 30-43.

Flipped Classroom in der Schule

  • Buchner, J. & Schmid, S. (2019). Flipped Classroom Austria: ...und der Unterricht steht kopf! Brunn am Gebirge: ikon.
  • Werner J., Ebel C., Spannagel C. & Bayer S. (Hrsg.) (2018). Flipped Classroom – Zeit für deinen Unterricht. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.
  • Kück, A. (2014). Unterrichten mit dem Flipped-Classroom-Konzept. Mülheim an der Ruhr: Verlag an der Ruhr.
  • Bergmann, J., & Sams, A. (2012). Flip your classroom. Reach every student in every class every day. Eugene, Oregon: ISTE.