ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Stochastik: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bitte alle mir helfen (wobei Herr Mescher alles ist): Bitte unterschreiben)
(Bitte alle mir helfen (wobei Herr Mescher alles ist))
Zeile 37: Zeile 37:
 
--[[Benutzer:Karl.Kirst|Karl.Kirst]] 16:47, 4. Okt 2006 (CEST)
 
--[[Benutzer:Karl.Kirst|Karl.Kirst]] 16:47, 4. Okt 2006 (CEST)
 
:PS: Woher soll man sonst (auf einen Blick) erkennen, wer was geschrieben hat?
 
:PS: Woher soll man sonst (auf einen Blick) erkennen, wer was geschrieben hat?
 +
 +
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir die Frage auch erst in Ruhe verdeutlichen musste. Ich verstehe den Begriff Zufallsvariable als Synonym von Zufallsgröße. Ich benutze Zufallsvariable ungern, da er die Vorstellung einer Variablen nahe legt. Es handelt sich jedoch um eine Zuordnung, wie es ja auch im Absatz Zufallsgröße gut erklärt wird. Allerdings wird dann durch eine Wahrscheinlichkeitsfunktion dieser Zufallsgröße ein Wert (die Wahrscheinlichkeit seines Eintreffens) zugeordnet. Damit ist sie Argument einer Funktion.
 +
Bsp. Münzwurf hat die Ergebnisse Kopf oder Zahl. Durch die Zufallsgröße X wird meinetwegen Kopf der 0 und Zahl der 1 zugeordnet. Durch p(X)wird die Wahrscheinlichkeit von X=1 bzw. X=0 beschrieben. Bsp X(Kopf)=0 und p(X=0) = 0,5. X ist dabei Zufallsgröße/Zufallsvariable.--[[Benutzer:Mescher|Mescher]] 18:03, 4. Okt 2006 (CEST)

Version vom 4. Oktober 2006, 17:03 Uhr

Hallo, vielen Dank für deine Diskussionsbeiträge. Im ZUM-Wiki ist es üblich, diese zu unterschreiben (signieren). Dazu schreibst du einfach --~~~~ dahinter. Alternativ kannst du auch mit dem Signatur-Icon ( Button - Signatur und Zeitstempel.jpg ) an der Oberseite des Eingabefeldes die Zeichen für deine Unterschrift einfügen. Die Software wandelt die Zeichen beim Speichern automatisch in deinen Benutzernamen und einen Zeitstempel um.

--Karl.Kirst 10:54, 3. Okt 2006 (CEST)


Erster! --LinuxFan 17:46, 30. Aug 2006 (CEST)

Toll Victor...

Inhaltsverzeichnis

Tipp zu mathematischen Formeln

Falls ihr euch manchmal wundert, warum Formeln in unterschiedlicher Größe erscheinen: man kann ein rendern erzwingen, indem man am Ende (also vor "</math>") ein Backslash und ein Komma eingibt ("\,") Bsp ohne Rendern f(x)=2x-4 mit Rendern f(x)=2x-4 \, (JM)

Fehler 2. Art

Es wird ein Beispiel für den Fehler 2. Art angegeben. Ohne ein konkretes n ist dies jedoch nicht möglich, oder? Besser wäre hier eine beispielhafte Berechnung unter Annahme eines "wahren" p, Signifikanzniveau und n! Kommt häufig im Abitur vor (Beispielaufgabe A 12) (JM, the real Meshmaster)

Einseitiger Test

Liebe Autoren des einseitigen Tests: -> Der Bürgermeister sagt doch nicht, dass die Entscheidung glücklich war, wenn über 50 % der Befragten dafür sind. Dafür gibt es doch den Annahmebereich, oder? Der wird z.B. zwischen 41 und 53 liegen, also wird der Bürgermeister doch sagen, wenn es >= 41 Leute gibt, die dafür sind, sagt er: "Ja, diese Entscheidung war glücklich", oder? --LinuxFan 16:01, 1. Okt 2006 (CEST)

@LinuxFan

Ausgesagt werden sollte damit eigentlich, dass er mit seiner Entscheidung zufrieden ist wenn mehr als 50% der Stadtbevölkerung, die Entscheidung für richtig halten. --Stegmann 15:53, 3. Okt 2006

Zweiseite Tests

"Ein Test heißt zweiseitig, wenn A' durch A oder A durch A' in zwei Intervalle eingeteilt wird." Was meinst du damit? Ich finde den Satz sehr unverständlich. --LinuxFan 13:36, 2. Okt 2006 (CEST)

Bitte alle mir helfen (wobei Herr Mescher alles ist)

Ist mit einer Zufallsvariable die Zuordnung oder der Wert, der zugeordnet wird, bezeichnet?(habe beides gefunden)

Hallo, vielen Dank für deine Diskussionsbeiträge. Im ZUM-Wiki ist es üblich, diese zu unterschreiben (signieren). Dazu schreibst du einfach --~~~~ dahinter. Alternativ kannst du auch mit dem Signatur-Icon ( Button - Signatur und Zeitstempel.jpg ) an der Oberseite des Eingabefeldes die Zeichen für deine Unterschrift einfügen. Die Software wandelt die Zeichen beim Speichern automatisch in deinen Benutzernamen und einen Zeitstempel um.

--Karl.Kirst 16:47, 4. Okt 2006 (CEST)

PS: Woher soll man sonst (auf einen Blick) erkennen, wer was geschrieben hat?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir die Frage auch erst in Ruhe verdeutlichen musste. Ich verstehe den Begriff Zufallsvariable als Synonym von Zufallsgröße. Ich benutze Zufallsvariable ungern, da er die Vorstellung einer Variablen nahe legt. Es handelt sich jedoch um eine Zuordnung, wie es ja auch im Absatz Zufallsgröße gut erklärt wird. Allerdings wird dann durch eine Wahrscheinlichkeitsfunktion dieser Zufallsgröße ein Wert (die Wahrscheinlichkeit seines Eintreffens) zugeordnet. Damit ist sie Argument einer Funktion. Bsp. Münzwurf hat die Ergebnisse Kopf oder Zahl. Durch die Zufallsgröße X wird meinetwegen Kopf der 0 und Zahl der 1 zugeordnet. Durch p(X)wird die Wahrscheinlichkeit von X=1 bzw. X=0 beschrieben. Bsp X(Kopf)=0 und p(X=0) = 0,5. X ist dabei Zufallsgröße/Zufallsvariable.--Mescher 18:03, 4. Okt 2006 (CEST)