Deutsch

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Version vom 5. Januar 2018, 14:09 Uhr von Klaus Dautel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

  Fundstücke 


Schullektüre-Ausgaben

"Michael Sommer – studierter Literaturwissenschaftler, Regisseur, Autor und Dramaturg – sah sich im Herbst 2013 mit der Aufgabe konfrontiert, bei einer Einführungsveranstaltung zu der Inszenierung von Dantons Tod am Theater Ulm die Handlung des Stückes kurz und unterhaltsam zusammenzufassen. Heraus kam eine halb improvisierte Performance, die auf Video dokumentiert und zu YouTube gestellt wurde. Da anderthalb Jahre später einige Tausend Besucher das kleine Video angeschaut hatten, entwickelte der Künstler eine Reihe daraus – SOMMERS WELTLITERATUR TO GO war geboren." (www.reclam.de/special/swtg)

"Zur Debatte stehen bei Jugend debattiert Fragen, die alle etwas angehen. "Sollen ungesunde Lebensmittel stärker besteuert werden?". Es sind Fragen, die eine Entscheidung erfordern, "Soll man Alkohol erst ab 18 Jahren trinken dürfen?".
Die Entscheidungsfrage ist so gestellt, dass sie nach einer konkreten Maßnahme fragt ("Soll…?") und viele Menschen betrifft. Es geht also nicht um Fragen, deren Beantwortung Privat- oder Geschmackssache ist." (www.jugend-debattiert.de)

"In den meisten Schulen ist eine wachsende Heterogenität längst Realität. Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen aus verschiedenen Kulturen begegnen sich hier und lernen zusammen. Damit diese Vielfalt als Bereicherung und weniger als Hindernis wahrgenommen wird, kommt es auf das Engagement vieler Akteure an – Lehrkräfte, Schulleitungen, Koordinatorinnen und Koordinatoren, Eltern, außerschulische Partner sowie politische Entscheidungsträger." (www.schule-bw.de/themen-und-impulse/migration-integration-bildung)

  • boys & books - "Empfehlungen zur Leseförderung von Jungen"
"Die auf dieser Webseite vorgestellten Bücher sind für ... die 8- bis 16-jährigen Jungen ausgesucht; sie sind vorzugsweise als Freizeitlektüre gedacht oder für offene Leseförder-Formate in der Schule, also für Viellese-Verfahren (z.B. Lese-Olympiaden) oder für Leseprojekte, die den Grundideen der Leseanimation folgen. Neben der Vorstellung von Büchern und von Forschungsergebnissen aus der gender-differenzierten Leseforschung sollen darum auch kontinuierlich Hinweise zur Leseförderung gegeben werden" - Ein Projekt, das 2012 gestartet wurde und an der Uni Köln beheimatet ist. (www.boysandbooks.de)

Frühere Fundstücke

BlockUndStift2.png

  Schreiberziehung  


Schreiben ist wie eine lange Fahrt in der Achterbahn.
Es dauert ziemlich lange, bis man in Fahrt kommt
und am Ende geht alles viel zu schnell vorbei.


Sprechen, Sprache, Sprachwandel



DaF und DaZ


Ein offenes Portal für den Deutschunterricht mit Flüchtlingen und Asylsuchenden

Tipps (nicht nur) für DeutschlehrerInnen


Newsletter

Alle zwei Wochen bietet der DUDEN-Newsletter "via E-Mail eine unterhaltsame Mischung aus Informationen zur Rechtschreibung, Tipps zum Sprachgebrauch und Wissenswertem rund um die deutsche Sprache."

Foren und Mailinglisten


"Fragen zur Didaktik und zu Themen des Deutschunterrichts können Sie hier mit Kolleginnen und Kollegen diskutieren."
"depaed richtet sich in erster Linie an Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen der Sekundarstufen I und II. Ziel dieser Liste ist der Austausch von Informationen, Erfahrungen und Materialien, die in Bezug zum Deutschunterricht stehen."