E-Kreide: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (siehe auch: typo)
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die '''elektronische Kreidetafel''' (E-Kreide) - ein auf Java basierendes Softwaretool - versucht die Vorteile der klassischen [[Kreidetafel]] mit den multimedialen Möglichkeiten zu verbinden.
 
Die '''elektronische Kreidetafel''' (E-Kreide) - ein auf Java basierendes Softwaretool - versucht die Vorteile der klassischen [[Kreidetafel]] mit den multimedialen Möglichkeiten zu verbinden.
  
Dieses Softwaresystems ermöglicht es Vorlesungen aufzunehmen und via Internet (live) zu übertragen.
+
Dieses Softwaresystem ermöglicht es Vorlesungen aufzunehmen und via Internet (live) zu übertragen.
  
Unter Live versteht man einen "Datenstream". Die Vorlesenungen können zur ständigen Verfügung auch auf eine Web-Seite gestellt werden. Die Vorlesung wird bei dem Betrachter per Java-Applet dargestellt, somit sindkeine extra Programme zum Abspielen nötig.
+
Unter Live versteht man einen "Datenstream". Die Vorlesungen können zur ständigen Verfügung auch auf eine Web-Seite gestellt werden. Die Vorlesung wird bei dem Betrachter per Java-Applet dargestellt, somit sind keine extra Programme zum Abspielen nötig.
  
  

Version vom 17. Dezember 2008, 15:10 Uhr

Die elektronische Kreidetafel (E-Kreide) - ein auf Java basierendes Softwaretool - versucht die Vorteile der klassischen Kreidetafel mit den multimedialen Möglichkeiten zu verbinden.

Dieses Softwaresystem ermöglicht es Vorlesungen aufzunehmen und via Internet (live) zu übertragen.

Unter Live versteht man einen "Datenstream". Die Vorlesungen können zur ständigen Verfügung auch auf eine Web-Seite gestellt werden. Die Vorlesung wird bei dem Betrachter per Java-Applet dargestellt, somit sind keine extra Programme zum Abspielen nötig.


Hier bekommen sie einen "ersten Eindruck" vom Aussehen des Programms.


Beispiele

Um sich die folgenden Vorlesungen ansehen bzw. teilweise auch anhören zu können, muss man sich zuerst das Programm "E-Kreide" via www.e-kreide.de herunterladen und installieren.


http://kazan.inf.fu-berlin.de/echalklectures/SS02/BV/gabor/ (Vorlesung: Sommersemester 2002 GABOR über "Wavelets")

Kommentar: Der Ton war gleich da, die "Kreide", sprich der Text erst als ich "vorspulte" gruß j (Uptojoe)


http://page.mi.fu-berlin.de/block/WiSe06JAVA.html

Weblinks

http://www.e-kreide.de/

http://page.mi.fu-berlin.de/jantz/diplomarbeit.pdf (Diplomarbeit 2006)

http://www.physik.tu-berlin.de/institute/IFFP/moses (Mitschriften)

Siehe auch

Kreidetafel