Erdbeben: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(interaktive Karte; Fotostrecke)
(wp-Zitat)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Zitat wpde|Als '''Erdbeben''' werden messbare Erschütterungen der [[Erdoberfläche]] bezeichnet. Der deutlich größte Anteil aufgezeichneter Erdbeben ist jedoch zu schwach, um von Menschen wahrgenommen zu werden. [...]
 +
 +
Starke Erdbeben können Häuser und Bauten zerstören, [[Tsunami]]s und [[Erdrutsch]]e auslösen und dabei Menschen töten. Sie können die Gestalt der Erdoberfläche verändern und zählen zu den [[Naturkatastrophe]]n.
 +
|Erdbeben, 17.05.2008}}
 +
 
== Aktuelles ==
 
== Aktuelles ==
  

Version vom 17. Mai 2008, 10:22 Uhr

Als Erdbeben werden messbare Erschütterungen der Erdoberfläche bezeichnet. Der deutlich größte Anteil aufgezeichneter Erdbeben ist jedoch zu schwach, um von Menschen wahrgenommen zu werden. [...]

Starke Erdbeben können Häuser und Bauten zerstören, Tsunamis und Erdrutsche auslösen und dabei Menschen töten. Sie können die Gestalt der Erdoberfläche verändern und zählen zu den Naturkatastrophen.


W-Logo.gif Erdbeben, 17.05.2008, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, {{{3}}} - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

Erdbeben in Sichuan 2008

Weitere Nachrichten

"Kalifornien gilt als extrem erdbebengefährdet - jetzt gibt es konkrete Berechnungen: Einer neuen Studie zufolge wird der US-Bundesstaat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten 30 Jahre von einem schweren Beben heimgesucht."

Überblicke über aktuelle Erdbeben

Übersichten über aktuelle Erdbeben bieten u. a. Thomas Sävert und das GFZ Potsdam:

Erdbeben in Deutschland und weltweit - und mehr

Einführung

Siehe auch: Plattentektonik

Große Erdbeben

Pakistan (2005)

Thomas Sävert dokumentiert das Erdbeben vom 08.10.2005 und seine Folgen.
"Eine Serie von schweren Erdbeben (Magnitude bis 7.6) hat am Samstag, dem 8. Oktober 2005 die Kaschmir-Region erschüttert. Das Epizentrum lag an der Grenze zwischen Pakistan und Indien, rund 100 Kilometer nordöstlich von Islamabad.
Das DLR bereitet derzeit eine Notfallkartierung auf der Basis von hochaufgelösten Satellitenbilddaten vor, um damit die vor Ort tätigen Hilfsorganisationen zu unterstützen.
Ein Landsat ETM Bild bildet die Grundlage für eine Übersichtskarte (1:100.000) der von dem Erdbeben betroffenen Gebiete. In dieser Region wurden verschiedene sehr hochaufgelöste Karten (1:7.500) von Muzaffarabad, Abbottabad und Manshera mit Hilfe des Satelliten IKONOS produziert."

Indonesien, Erdbeben und Tsunami (2004)

Epizentrum vor der Nordwestküste Sumatras, Indonesien; Stärke: 9,0 auf der Richterskala

Türkei (1999)

17. August 1999 bei Izmit, Türkei

Das Erdbeben von Lissabon (1755)

Chile (1960)

Am 22. Mai 1960 löste ein Erdbeben der Stärke 9,5 auf der Richterskala mit Epizentrum in Valdivia, Südchile, einen Tsunami aus, der sich über den Pazifik ausbreitete.

Erdbeben von Valdivia 1960Wikipedia-logo.png

San Francisco (1906)

Aktuelles
"Vor 100 Jahren zerstörte ein gewaltiges Erdbeben weite Teile San Franciscos. Geologen haben die Katastrophe jetzt im Computer rekonstruiert - anhand von historischen Daten und Augenzeugenberichten. Die Simulationen zeichnen ein bedrohliches Bild der Naturgewalt."
Enthält ein Video mit Aufnahmen von 1906 und Auszügen aus der aktullen Simulation.
Hintergrundinformationen

Verhalten bei Erdbeben

In der Wikipedia

ErdbebenWikipedia-logo.png

Vorlage:Wmm-de

Siehe auch