Humides Klima

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
< Europa im Blick‎ | Klimadiagramme interpretieren
Version vom 31. Mai 2016, 15:25 Uhr von Karl Kirst (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Humides Klima ist gleichbedeutend mit feuchtem Klima. Dabei handelt es sich um ein Klima, in dem die jährlichen Niederschläge größer sind als die Verdunstungskapazität. Dies hat eine hohe Luftfeuchtigkeit zur Folge.

Vereinfacht sind humide Monate in einem Klimadiagramm durch eine Niederschlagskurve, die oberhalb der Temperaturkurve liegt, gekennzeichnet. Es wird außerdem unterschieden zwischen:

  • semihumidem Klima: Niederschlag > Verdunstung gilt für 6 bis 9 Monate im Jahr
  • humidem Klima: Niederschlag > Verdunstung gilt für 10 bis 12 Monate im Jahr

Es ist das Gegenteil des ariden Klimas. Der Unterschied zwischen humiden und ariden Klimazonen kann leicht verdeutlicht werden: Stellt man einen halbvollen Eimer Wasser nach draußen, so wird der Eimer in einem ariden Klima bald leer sein, das Wasser ist verdunstet. Im humiden Klima dagegen wird der Eimer irgendwann überlaufen.