Filmanalyse: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Filmanalyse in verschiedenen Unterrichtsfächern)
(Literatur)
 
Zeile 70: Zeile 70:
 
* [http://daf.zum.de/wiki/Filme_und_Videos_im_DaF-Unterricht Filme und Videos im DaF-Unterricht] (DAF-Wiki)
 
* [http://daf.zum.de/wiki/Filme_und_Videos_im_DaF-Unterricht Filme und Videos im DaF-Unterricht] (DAF-Wiki)
 
* [[Filme im Geschichtsunterricht]]
 
* [[Filme im Geschichtsunterricht]]
 
== Literatur ==
 
 
=== Schulbücher ===
 
 
* Deutsch in der Oberstufe. Ein Arbeits- und Methodenbuch. Hrsg. von Peter Kohrs. Erarbeitet von Sönke Hoes, Patricia Indiesteln, Peter Kohrs, Thomas Netenjakob, Michaela Rössing und Margret Wallheinke. Paderborn: [[Schöningh Verlag]] 2008, S. 397-399.
 
  
 
==Quellenverzeichnis==
 
==Quellenverzeichnis==

Aktuelle Version vom 22. November 2019, 16:57 Uhr

Filmanalyse ist ein wichtiger Schritt in der Bearbeitung von Filmen und Kurzfilmen im Unterricht verschiedenster Fächer.

Inhaltsverzeichnis

Aspekte der Filmanalyse

Einen Film kann man unter unterschiedlichen Gesichtspunkten analysieren. Sinnvoll ist es in der Regel, dies schon vor dem Ansehen des Films zu thematisieren und entsprechenden Arbeitsaufträge (Beobachtungsaufgaben) festzulegen, damit bestimmte Aspekte und Einzelheiten tatsächlich bewusst registriert und nicht im wahrsten Sinne des Wortes übersehen werden.

Mögliche Beobachtungsaufträge könnten sein:

Filmhandlung
  • Wie beginnt der Film (die Filmhandlung)? / Was passiert zuerst?
  • Wie ist die Handlung aufgebaut?
  • Womit endet der Film (die Filmhandlung)? / Was passiert zuletzt?
Filmmusik
  • An welchen Stellen fällt dir die Filmmusik (besonders) auf?
  • Welche Wirkung erzeugt die Musik an diesen Stellen?
  • Wie passt die Musik an diesen Stellen zur Handlung?
Kameraführung / Perspektive
  • ...
...

Zeitpunkt der Filmanalyse

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, zu welchem Zeitpunkt man Filme mit Schülern analysieren kann:

  1. währende der Rezeption des Filmes, d.h. der Film wird unterbrochen und der betreffende Abschnitt sofort analysiert
  2. am Ende des Filmes

Beide Möglichkeiten mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen sind in der folgenden Tabelle aufgeführt, wobei in de Literatur zur unterbrochenen Rezeption geraten wird (vgl.[1]).

Rezeptionsmöglichkeiten von Filmen[2]
verzögert vollständig
  • kognitiv-analytischer Zugriff/ Distanz
  • Kleinschrittigkeit
  • vielfältige Anlässe zur Äußerung von Eindrücken
  • Möglichkeit der Spekulation
  • Bewusstmachen des Rezeptionsprozesses
  • Bewusstmachen des Interpretationsprozesses
  • schrittweise Erschließung der Filmsprache
  • Spannung bleibt bei erhalten, da nur einmaliges Anschauen erforderlich
  • sinnliches Erfahren
  • Miterleben
  • Zugriff auf gesamte Handlung
  • erneutes Ansehen erforderlich
  • erhöhte Konzentration auf Analyse möglich, wenn getrennt von erster Rezeption
  • Spannungsverlust durch wiederholtes Anschauen → evtl. Motivationsverlust

Materialien

Verfassen einer Filmkritik

von: tutory

Auf tutory anschauen und bearbeiten

Beschreibung: Dieses Arbeitsblatt beschreibt, wie Lernende eine Filmkritik zu einem Film ihrer Wahl schreiben können.

Dazu werden verschiedene Teilaspekte einer Kritik erläutert.

Außerdem wird auf die Möglichkeit hingewiesen, wie man Bildzitate nutzt und kennzeichnet
Bildungsgang: Mittlere Reife, Allgemeine Hochschulreife
Klassenstufe: 11, 12, 9, 10, 8
Fachbereich: Deutsch, Medien
Sozialform: Einzelarbeit
Arbeitsmethode: Computerarbeit, Hausaufgabe, Projekt, Stillarbeit, Freiarbeit

Dieses Arbeitsblatt wurde mit dem Autorentool tutory erstellt. Das Arbeitsblatt kann unter https://www.tutory.de/w/bffd7d50 verändert und ausgedruckt werden.

Filmanalyse in verschiedenen Unterrichtsfächern

Quellenverzeichnis

  1. Hildebrand, Jens: film: ratgeber für lehrer. 2., aktualisierte Auflage. Aulis Verlag Deubner: Köln 2006. S. 282f.
  2. Ebenda, S. 282.