Aufgabe 8: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aufgabe geprüft + LHA eingefügt)
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
<br>
 
<br>
[[Gymnasium Stein/Physik/Klasse 8/Energie/Innere Energie (Wärmelehre)/Aufgabe_7 | < Vorherige Aufgabe]] | [[Gymnasium Stein/Physik/Klasse 8/Energie/Innere Energie (Wärmelehre)/Aufgabe 9 | Nächste Aufgabe >]]
+
{{LHA|Aufgabe 7|Aufgabe 9}}
<br>
+
{{Formel-Applet-Hinweis}}
+

Version vom 2. November 2013, 13:23 Uhr

Vorlage:Kurzinfo-2

Stift.gif   Aufgabe

Gegenüber reinem Wasser hat Salzwasser  bis zu einer Salzkonzentration von 190 g pro Liter eine bis zu 0,13 % geringere spezifische Wärmekapazität, bei höherem Salzgehalt bis zu 1,8 % höhere Wärmekapazität.
Nimm an du hast Salzwasser mit einem enorm hohem Salzgehalt (1,8% höhere Wärmekapazität).
Beschreibe das Verhältnis der Energien, die einerseits zum Erwärmen von normalem Süßwasser Esüß und andererseits dem Erwärmen von Salzwasser Esalz nötig sind mithilfe einer Gleichung.

bitte warten






Information icon.svg Hinweise

Klicke in das hellblaue Eingabe-Feld und gib deine Lösung ein.

Du kannst auch die virtuelle Tastatur benutzen. Sie ist mit Doppelklick ins Eingabefeld erreichbar.

Schließe deine Eingabe mit der RETURN-Taste ab. Grüner Haken: richtig. Roter Blitz: falsch

Siehe auch Formel-Applet benutzen

vorherige Aufgabe Übersicht | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 zurück zur Übersicht