Korrekturbogen: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Korrekturbögen (Deutsch) wurde nach Korrekturbögen verschoben: keine Verwechslungsgefahr; könnte auf andere Fächer ausgedehnt werden)
(+ kat (Kategorie:Evaluation))
 
(5 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Hier geht es um standardisierte Rückmeldebögen zu schriftlichen Leistungsmessungen, die es der Lehrkraft ermöglichen, durch das Ankreuzen betreffender Urteile und Modifikationen dem Schüler mitzuteilen, wie seine Leistung eingeschätzt wird, welche Erwartungen er erfüllt oder enttäuscht hat und wie dies gewichtet wird. <br>
+
Hier geht es um '''standardisierte Rückmeldebögen zu schriftlichen Leistungsmessungen''', die es der Lehrkraft ermöglichen, durch das Ankreuzen betreffender Urteile und Modifikationen dem Schüler mitzuteilen, wie seine Leistung eingeschätzt wird, welche Erwartungen er erfüllt oder enttäuscht hat und wie dies gewichtet wird.
Was rechtfertigt den Einsatz solcher Korrekturbögen im Deutschunterricht und speziell in der Aufsatzerziehung?
+
 
 +
Was rechtfertigt den Einsatz solcher Korrekturbögen im [[Deutsch]]unterricht und speziell in der [[Aufsatzerziehung]]?
 +
 
 
== Pro / Kontra ==
 
== Pro / Kontra ==
 
Die Ausgangsfragestellung kann so formuliert werden:  
 
Die Ausgangsfragestellung kann so formuliert werden:  
Zeile 22: Zeile 24:
  
 
==Beispiele==
 
==Beispiele==
Im Internet:
+
'''Im Internet:'''
 
* [http://www2.digitale-schule-bayern.de/ds.py?_controller=DSController&faecherid=1&themaid=1&Aufsatzart_id=23&Klasse_id=9#docs ''Digitale Schule Bayern'']
 
* [http://www2.digitale-schule-bayern.de/ds.py?_controller=DSController&faecherid=1&themaid=1&Aufsatzart_id=23&Klasse_id=9#docs ''Digitale Schule Bayern'']
 
 
:"Hier finden Sie Beispiele für alle im bayerischen Lehrplan vorgesehenen '''Aufsatzformen''', die im Idealfall mit Arbeitsanleitungen, Arbeitsblättern und weiteren Anregungen verknüpft sind. Die Dateien sind nach Jahrgangsstufen geordnet." (www2.digitale-schule-bayern.de)  
 
:"Hier finden Sie Beispiele für alle im bayerischen Lehrplan vorgesehenen '''Aufsatzformen''', die im Idealfall mit Arbeitsanleitungen, Arbeitsblättern und weiteren Anregungen verknüpft sind. Die Dateien sind nach Jahrgangsstufen geordnet." (www2.digitale-schule-bayern.de)  
  
Auf Papier:
+
*{{zum|http://www.zum.de/Faecher/D/BW/gym/mtph1.html|Transparent unterrichten: Erstellung und Einsatz von Korrekturbögen}} - Vorschläge zu deren Erstellung und Einsatz (K.Dautel)
 +
 
 +
 
 +
'''Auf Papier:'''
 
* Christina Wilhelm: Aufsätze leichter beurteilen - Hilfen zur zügigen und fairen Bewertung, AOL-Verlag 2001 ISBN 3-89111-932-1
 
* Christina Wilhelm: Aufsätze leichter beurteilen - Hilfen zur zügigen und fairen Bewertung, AOL-Verlag 2001 ISBN 3-89111-932-1
  
Zeile 34: Zeile 38:
 
* [[Bewertung von Schülerleistungen]]
 
* [[Bewertung von Schülerleistungen]]
 
* [[Evaluation]]
 
* [[Evaluation]]
 +
* [[Schülerfeedback]]
  
 +
[[Kategorie:Evaluation]]
 
[[Kategorie:Deutsch]]
 
[[Kategorie:Deutsch]]
 +
[[Kategorie:Feedback]]

Aktuelle Version vom 7. Februar 2010, 19:34 Uhr

Hier geht es um standardisierte Rückmeldebögen zu schriftlichen Leistungsmessungen, die es der Lehrkraft ermöglichen, durch das Ankreuzen betreffender Urteile und Modifikationen dem Schüler mitzuteilen, wie seine Leistung eingeschätzt wird, welche Erwartungen er erfüllt oder enttäuscht hat und wie dies gewichtet wird.

Was rechtfertigt den Einsatz solcher Korrekturbögen im Deutschunterricht und speziell in der Aufsatzerziehung?

Pro / Kontra

Die Ausgangsfragestellung kann so formuliert werden:

Wie nützlich und hilfreich sind die Kommentare, die Lehrer unter die Klassenarbeiten ihrer Schüler schreiben? Was bringen sie den Schülern im Verhältnis zu der Mühe, die sie der Lehrkraft bereiten? Gelingt es dem Lehrer, in seinen Kommentaren neben den kritischen Aspekten auch die positiven angemessen zu berücksichtigen?

1. Zweifel an der Effizienz solcher Kommentare und Anstrengungen sind erlaubt!

a) Sie geben dem Schüler keine ganzheitliche, sondern partikulare Rückmeldung.
b) Sie setzen das Arbeits-Ergebnis nicht ausreichend ins Verhältnis zu den Erwartungen
c) Sie sind so arbeitsaufwendig, dass sich die Korrekturen oft so lange hinzögern, bis der Schüler sich gar nicht mehr erinnern kann, worum es damals ging.

2. Vorteile von Korrekturbögen

a) Arbeitserleichterung für den Korrigierenden
b) größere Transparenz der Beurteilungskriterien für die Schüler
c) Möglichkeit, schon vor der Leistungsmessung die Erwartungen klarzulegen und damit Hilfen zu Vorbereitung auf Klassenarbeiten zu geben.
d) Der Schüler bekommt auch positive Rückmeldung, denn das Gelungene muss auch konstatiert werden.

3. Mögliche Einwände

a) Keine individuell angepasste und differenzierte Rückmeldung
b) Er könnte den falschen Anschein von Objektivität erwecken.
c) Er verführt die Schüler zu Vergleichungen, die zu falschen Schlussfolgerungen über die eigene Note führen können.

Beispiele

Im Internet:

"Hier finden Sie Beispiele für alle im bayerischen Lehrplan vorgesehenen Aufsatzformen, die im Idealfall mit Arbeitsanleitungen, Arbeitsblättern und weiteren Anregungen verknüpft sind. Die Dateien sind nach Jahrgangsstufen geordnet." (www2.digitale-schule-bayern.de)


Auf Papier:

  • Christina Wilhelm: Aufsätze leichter beurteilen - Hilfen zur zügigen und fairen Bewertung, AOL-Verlag 2001 ISBN 3-89111-932-1

Siehe auch