Ldlmooc: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Auftrag: Peer-Review: Review der Unterrichtseinheit von Angelika Mogk zum Thema Com)
(Linkliste: Der LdLMOOC-Chat)
Zeile 152: Zeile 152:
  
 
* [http://www.ldlmooc.blogspot.de/ ldlmooc] Orgaseite
 
* [http://www.ldlmooc.blogspot.de/ ldlmooc] Orgaseite
 +
* [https://kiwiirc.com/client/irc.kiwiirc.com/ldlmooc Der LdLMOOC-Chat]
 
* [http://jeanpol.wordpress.com/2014/04/30/ldl-mooc-alles-beisammen-artikel-blogs-videos/ Alles beisammen: Artikel, Blogs, Videos] von Jean-Pol Martin
 
* [http://jeanpol.wordpress.com/2014/04/30/ldl-mooc-alles-beisammen-artikel-blogs-videos/ Alles beisammen: Artikel, Blogs, Videos] von Jean-Pol Martin
 
* [https://www.facebook.com/groups/484167501636333/ Facebookgruppe]
 
* [https://www.facebook.com/groups/484167501636333/ Facebookgruppe]

Version vom 3. Juni 2014, 17:28 Uhr

Seit dem 9.5.2014 findet ein MOOC zum Thema Lernen durch Lehren (LdL) statt.

Inhaltsverzeichnis

Woche 1

Aufgabe: Visualisierung für den LDL-Mooc

Phasen einer LDL-Stunde

  1. Neuer Stoff wird von den Schülern eingeführt.
  2. Der Stoff wird unter Anleitung der Schüler eingeübt (auch in Partnerarbeit).
  3. Der Stoff wird als Hausaufgabe zur Vertiefung aufgegeben.
  4. Gruppen bereiten ihre Einführung des neuen Stoffes in Zweier- oder Dreiergruppe vor (am Ende einer Stunde).
  5. Alle gehen nach Hause und machen zu Hause ihre Hausaufgaben.
  6. In der nächsten Stunde wird die Hausaufgabe nach dem Neuronprinzip (spontane Antwortvorschläge) ausgewertet.
  7. Der neue Stoff wird eingeführt.

Lars Reitze visualisiert die Phasen in einer kurzen Animation.

"Regeln des Meisters"

Aus der Abiturzeitung des Willibald-Gymnasiums Eichstätt im Jahre 2008 von Schülern aus dem Leistungskurs von Jean-Pol Martin verfasst:

Die Lehre des Meisters:

  1. Bilde stets in einem Klassenzimmer einen Stuhlkreis.
  2. Mache stets deine wöchentlichen, 6 seitigen Hausaufgaben.
  3. Beachte stets im Umgang mit anderen Menschen die Bedürfnispyramide, welche dir Aufschluss über deren Handeln bietet.
  4. Störe den Unterricht in keinster Form, etwa durch trinken, husten, räuspern oder gar atmen.
  5. Rede jedoch, wenn du schon schwätzen musst, auf französisch, und auch nur dann wenn du dich über unterrichtsrelevante Themen unterhältst.
  6. Partizipiere stets im Internet an verschiedensten Projekten.
  7. Verfalle nie der Sünde des Frontalunterrichts.
  8. Fehle nie in meinem Unterricht.
  9. Du solltest stets den l'express (französische zeitschrift vorwiegend mit linkem gedankengut) vor dem schlafengehen studieren.

Woche 2


In Woche 2 sammeln wir Stoff, der spannend genug ist, um von den SuS aufbereitet und vermittelt zu werden. In der folgenden Woche 3 wird dieser Stoff durch ein Video weiterverarbeitet.

Stoffsammlungen

Woche 3

Woche 3 beginnt mit einem Bericht aus der Praxis durch Laura Cau. Am Montag muntert Jean-Pol alle Teilnehmer mit einem kurzen Video auf.
Zusätzlicher Hangout zum Thema "LdL als Haltung".

Produkte der Teilnehmer (Videos)

Mit der Stoffsammlung aus der Vorwoche wird nun ein Video erstellt. In diesem Video soll eine LdL-Unterrichtseinheit konzipiert werden, die es einem Lehrer ermöglicht - zusammen mit der Stoffsammlung aus Woche 2 - eine LdL-Einheit zu unterrichten.

Ein Datenbankprojekt nach LdL-Art unterrichten (lassen) von Marco Bakera Monika E. Koenig erklärt ihre Stundenplanung
"LdL-Unterricht im Fach Englisch: Empathy and Responsibility" von Peter Ringeisen LdL – Wochenaufgabe#3 von Angelika Mogk
LdL in einem Online-Modul(MOOC)/Hochschule: "Veränderung von Wissen und Lernprozessen" von Sabine Siemsen Sabine Strauss stellt eine Planung "Bildende Kunst" in einer Ipad Klasse vor.


Woche 4

Woche 4 beginnt mit einem Gespräch mit Prof. Jürgens, der LdL in seinen Seminaren für Lehramtsstudenten einsetzt. Als Wochenaufgabe sollen die Videos der letzten Woche im Peer-Review perfektioniert werden.

Auftrag: Peer-Review

Die Wochenaufgabe 4 besteht aus Kritik. Im Peer Review Verfahren sucht ihr euch eines der Videos und bringt eure Erfahrungen bezüglich LdL mit ein. Das Peer Review dürft ihr in einem frei wählbaren Format realisieren. Schreibt es in einen Text (möglichst PDF Format), oder sprecht eure Kritik in einen Podcast, schickt eine kleine Videoansprache oder ein Sketchnote. Dabei soll es dem Autor auf den ihr eure Kritik bezieht aber auf jeden Fall helfen, sein Video in Hinsicht auf LdL zu verbessern.


Rückmeldung von Angelika Mogk (Audiodatei)

Review der Unterrichtseinheit von Angelika Mogk zum Thema Comics

Fragen an den Veranstalter

Monika E. König sammelt Fragen für ein Interview mit Marc Schakinnis

Twitter

Unter dem Hashtag #ldlmooc können Informationen zu dem MOOC bei Twitter veröffentlicht werden (siehe oben rechts auf dieser Seite):


Linkliste