Verhüllung des Burghofmuseums

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
< Mathematische Rundgänge
Version vom 9. August 2010, 17:32 Uhr von AndreasPallack (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren: Laura L., Marleen R., Theresa S.

Zur Geschichte

Burghofmuseum.jpg Foto: Stephan Hense

Das Burghofmuseum ist ein altes Patrizierhaus (1559), das heute Ausstellungsstücke zur Kunst- und Stadtgeschichte zeigt. Hier wird auch eine Dauerausstellung mit Kupferstichen von Heinrich Aldegrever gezeigt. Hinter dem Burghofmuseum befindet sich das Romanische Haus, eines der ältesten Wohnhäuser zwischen Rhein und Weser aus der Zeit um 1200.

Der historischem Festsaal wird aufgrund seines feierlichen Ambientes auch

        für  standesamtliche  Trauungen genutzt.  Das Patrizierhaus wurde aus
        Grünsandstein im Renaissancestil erbaut.