Partizipatorische Geschichtsarbeit: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Weiterleitung
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Perspektivisch: Bayrische Treffen zu Räte-Forschungen in anderen Gemeinden, Städten und Regionen)
(w - war ein projekt, das 2017 beendet wurde)
 
Zeile 1: Zeile 1:
==Projekt in der "Revolutions-Werkstatt" München==
+
#redirect [[Geschichte]]
Mitte Januar bis Mitte Februar  2017 in der Sendlinger Kulturschmiede Daiserstr. 11
+
 
+
In einem Projekt vor fast 30 Jahren hatten die Beteiligten festgestellt, dass durch die Propaganda des "3. Reiches" auch die Aussagen der damaligen Zeitzeugen massiv gefärbt worden waren. Die ersten illustrierten Zeitschriften hatten mit Foto-Geschichten die Vorgänge aus der rechten Sichtweise festgeschrieben. Die Linke Opposition hatte zu Schweigen, lebensbedrohlich wären alle Aussagen über Anarchie, Gitarren, Lieder und Sozialismus, Wandervogel und Zelte gewesen.
+
 
+
Die ganzen Lebensreform-Bewegungen ab der Jahrhundertwende erschütterten die Gedanken-Gebäude des Kaiserreiches, wie sie in in den kirchlich kontrollierten Schulen doziert wurden, und die Wandervögel erprobten als junge trampende Scharen die europäischen Begegnungen, interne Demokratie und Geschlechter-Gerechtigkeit, Natur-Beobachtung und -Gefühle und selbstbestimmte Körperbewegung, von Ausdruckstanz bis Gymnastik, in Nacktheit und Sonnenfreude.
+
 
+
Während die bürgerlichen Erwachsenen mit hochgeschlossenen Kleidern und immer mehr Uniformen die Geschäfte um den kommenden Krieg ordneten, zogen die weniger angepassten Jungen aus den rauchenden und stinkenden Städten los, auf Ochsenkarren oder "Schuster's Rappen" mit Gitarre und Zelt "ins Blaue", wie die "Blaue Blume oder Weiße Rose": Von Literatur und Romantik geprägt, gegen den preußischen Militarismus.
+
 
+
Gegenbild waren auch die studentischen Burschenschaften mit ihren rauchenden Saufgelagen, von den alten Herren finanziert, die sich ihren männlichen Nachwuchs für ihre Firmen heranzogen. Das rituelle Trinken bis zur Gesundheitsschädigung ist gesellschaftlich geblieben, die hierarchische Ordnung und die Höher-Rangigkeit der Männer führten vor allem Kirchen, Militär, Medizin und Unternehmen weiter.
+
 
+
==Stichworte für mögliche Arbeitsgruppen ==
+
 
+
* Anarchie als Idee
+
 
+
* Blaue Blume
+
+
* Friedensbewegung, Frauen und Männer, Pazifismus
+
+
* Genossenschaften als Arbeitenden-Organisation
+
+
* Parlamentarismus und Parteien zur Kaiserzeit
+
+
* Soziale Fragen und Sozialismus
+
+
* Sozialdemokratie und Kriegskredite
+
 
+
* Räterepubliken
+
+
* Weiße Rose
+
+
=== Grundlagen, Einstiege und Methoden ===
+
 
+
* '''Bibliothek''', Anleitung zur Archiv-Arbeit, 
+
 
+
* '''Materialien''': Stadtkarte München, Landkarte Bayern für Orte der Rätezeit
+
 
+
* Erzählabende, Gesprächsrunden und Vortragsabende
+
 
+
* Werkstatt-Nachmittage der Selbstorganisation
+
 
+
===Ergebnis-Veröffentlichungen===
+
 
+
Homepage-Beiträge, Stadtführer-Grundlagen, Museums-Beiträge Stadtmuseum 150. Geburtstag Kurt Eisner,
+
 
+
==Perspektivisch: Bayrische Treffen zu Räte-Forschungen in anderen Gemeinden, Städten und Regionen==
+
Einbeziehung Kreis- und Bezirks- und Stadtjugendringe, Haus der Geschichte, Heimatmuseen, Parlamente
+
 
+
* [http://frevel.noblogs.org Anarchistische Bibliothek München]
+
* [http://fairmuenchen.de/wandervogel Wandervogel]
+
* [http://raete-muenchen.de Räte in München]
+
* [http://joker-netz.de Wiki zu Bewegungen]
+
* [http://plenum-R.org Plenum zur Revolution und Räterepubliken in Baiern 1918/19]
+
 
+
 
+
[[Kategorie:Geschichte]]
+

Aktuelle Version vom 18. Februar 2019, 17:02 Uhr