Schuluniform: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Argumentation: +Vorlage:Zitat; Anmerkung von Stefan-Xp unter das Zitat)
K
 
(16 dazwischenliegende Versionen von 6 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
In [[Deutschland]], [[Österreich]] und der [[Schweiz]] dürfen sich Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Lehrkräfte im Prinzip frei nach ihrem eigenen Geschmack kleiden, zumindest ist ihnen nicht wie in anderen Ländern das Tragen einer bestimmten landes- oder schuleinheitlichen Kleidung vorgeschrieben.
 +
 +
Es gibt jedoch immer wieder Diskussionen darüber, ob nicht doch eine '''einheitlich Schulkleidung''' Vorteile habe, und einzelne Schulen oder Klassen haben sich auch versuchsweise dafür entschieden.
 +
 +
== Definition ==
 +
 
{{zitat wpde|Eine '''Schuluniform''' (auch ''Schul(be-)kleidung'') ist eine vorgeschriebene, einheitliche Kleidung für alle Schüler eines Staates oder einer Schule.(...) In [[Deutschland]] wird das Thema immer wieder diskutiert und getestet. Einige wenige staatliche Schulen haben einheitliche Schulkleidung eingeführt. Seit 2000 die Haupt- und Realschule in Hamburg-Sinstorf, seit Frühjahr 2005 die Haupt- und Realschule Friesenheim (Baden) (HRS-Friesenheim) und ab September 2005 die staatliche Realschule (RS Haag) in Haag in Oberbayern. Schulkleidung ist nicht Schuluniform, denn die Schüler dürfen ihre Kleidung mitbestimmen und aus einer Kollektion aussuchen, was sie tragen wollen.|Schuluniform|14.05.2006}}
 
{{zitat wpde|Eine '''Schuluniform''' (auch ''Schul(be-)kleidung'') ist eine vorgeschriebene, einheitliche Kleidung für alle Schüler eines Staates oder einer Schule.(...) In [[Deutschland]] wird das Thema immer wieder diskutiert und getestet. Einige wenige staatliche Schulen haben einheitliche Schulkleidung eingeführt. Seit 2000 die Haupt- und Realschule in Hamburg-Sinstorf, seit Frühjahr 2005 die Haupt- und Realschule Friesenheim (Baden) (HRS-Friesenheim) und ab September 2005 die staatliche Realschule (RS Haag) in Haag in Oberbayern. Schulkleidung ist nicht Schuluniform, denn die Schüler dürfen ihre Kleidung mitbestimmen und aus einer Kollektion aussuchen, was sie tragen wollen.|Schuluniform|14.05.2006}}
  
 
==Argumentation==
 
==Argumentation==
Auf [http://www.textabenteuer.de/gryanz/archives/000347.html Gryanzen.de] finden sich u.a. folgende Argumente für und wider Schuluniformen sowie eine lange Diskussion zu dem Thema.
 
  
{{Zitat|
+
 
 
;Pro:
 
;Pro:
 
# Einheitliche Kleidung wirkt Markendruck bei Kleidung entgegen.
 
# Einheitliche Kleidung wirkt Markendruck bei Kleidung entgegen.
 
# Sie verhindert also auch, dass ein Schüler nur (oder zuerst) nach seiner Kleidung von Lehrern und Mitschülern beurteilt wird.
 
# Sie verhindert also auch, dass ein Schüler nur (oder zuerst) nach seiner Kleidung von Lehrern und Mitschülern beurteilt wird.
# Einheitliche Kleidung an einer Schule kann der Identifikation mit der Schule dienen (wer hätte nicht gerne eine Robe aus Hogwarts?).
+
# Einheitliche Kleidung an einer Schule kann der Identifikation mit der Schule dienen  
# Das Anlegen einer speziellen Arbeitskleidung kann die Schule als Institution hervorheben, in der besondere Regeln gelten.
+
# Das Anlegen einer speziellen Arbeitskleidung kann die Schule als Institution hervorheben, in der besondere Regeln ([[Disziplin]]) gelten.
# Schuluniformen können sexy sein bzw. gut aussehen.  
+
# Schuluniformen können auch gut aussehen.  
  
 
;Contra:
 
;Contra:
Zeile 16: Zeile 21:
 
# Sie verlagern das Problem des "Markenterrors" in andere Bereiche (z.B. Taschen).
 
# Sie verlagern das Problem des "Markenterrors" in andere Bereiche (z.B. Taschen).
 
# Eine Anschaffung der Uniform bedeutet eine erneute finanzielle Belastung für die Familien.
 
# Eine Anschaffung der Uniform bedeutet eine erneute finanzielle Belastung für die Familien.
|http://www.textabenteuer.de/gryanz/archives/000347.html, 14.05.2006}}
 
  
Zum möglichen guten Aussehen einer Schuluniform vgl. "Baby one more Time".
+
 
 +
{{Meinung|Ich denke, vor allem als Lehrer, sollte man nicht damit argumentieren, dass eine Schuluniform "sexy" ist ... Ich finde das sexistisch und abwertend!!! Möchten Sie damit den Schülern die Uniformen schmackhaft machen? -[[Benutzer:Koegler|Koegler]] 21:07, 11. Jun 2006 (CEST)}}
 +
'''Anmerkung: Begriff ''sexy'' wurde aus Artikel gelöscht''' (nun mal einen wiki)
 +
 
 +
{{Meinung|Die oben aufgeführten Argumente sind ein Zitat und stellen keine Meinung des ZUM-Wiki dar. Aber Sinn einer Diskussion ist es ja gerade, dass man sich auch mit Argumenten auseinandersetzen muss, die einem absolut nicht passen und die man guten Gewissens verwerfen können muss. - Es ist political correct, sexisitische Argumente aus der eigenen Argumentation auszuschließen. Schülerinnen und Schüler müssen aber auch lernen, mit solchen Argumenten umzugehen ... und sie können das in der Regel auch; falls nicht, dann ist es meine Aufgabe als Lehrkraft, daran zu arbeiten, dass sie es können. --[[Benutzer:Karl.Kirst|Karl.Kirst]] 23:15, 11. Jun 2006 (CEST)}}
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
*[http://idw-online.de/pages/de/news84935 Besseres Sozialklima durch einheitliche Bekleidungsregeln in der Schule?]- Gießener Unterrichtsforscher legen Ergebnisse einer empirischen Studie zu Sinn und Nutzen solcher Regeln vor
 
*[http://idw-online.de/pages/de/news84935 Besseres Sozialklima durch einheitliche Bekleidungsregeln in der Schule?]- Gießener Unterrichtsforscher legen Ergebnisse einer empirischen Studie zu Sinn und Nutzen solcher Regeln vor
 +
*[http://http://www.deeds-fashion.com/ Schuluniformen anfertigen lassen] Hier kann man Schuluniformen anfertigen lassen (Poloshirts etc.)
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
Zeile 30: Zeile 39:
 
[[Kategorie:Deutsch]]
 
[[Kategorie:Deutsch]]
 
[[Kategorie:Ethik]]
 
[[Kategorie:Ethik]]
[[Kategorie:SchülerIn]]
+
[[Kategorie:Schüler]]

Aktuelle Version vom 22. Dezember 2009, 13:02 Uhr

In Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen sich Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Lehrkräfte im Prinzip frei nach ihrem eigenen Geschmack kleiden, zumindest ist ihnen nicht wie in anderen Ländern das Tragen einer bestimmten landes- oder schuleinheitlichen Kleidung vorgeschrieben.

Es gibt jedoch immer wieder Diskussionen darüber, ob nicht doch eine einheitlich Schulkleidung Vorteile habe, und einzelne Schulen oder Klassen haben sich auch versuchsweise dafür entschieden.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Eine Schuluniform (auch Schul(be-)kleidung) ist eine vorgeschriebene, einheitliche Kleidung für alle Schüler eines Staates oder einer Schule.(...) In Deutschland wird das Thema immer wieder diskutiert und getestet. Einige wenige staatliche Schulen haben einheitliche Schulkleidung eingeführt. Seit 2000 die Haupt- und Realschule in Hamburg-Sinstorf, seit Frühjahr 2005 die Haupt- und Realschule Friesenheim (Baden) (HRS-Friesenheim) und ab September 2005 die staatliche Realschule (RS Haag) in Haag in Oberbayern. Schulkleidung ist nicht Schuluniform, denn die Schüler dürfen ihre Kleidung mitbestimmen und aus einer Kollektion aussuchen, was sie tragen wollen.

W-Logo.gif Schuluniform, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 14.05.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Argumentation

Pro
  1. Einheitliche Kleidung wirkt Markendruck bei Kleidung entgegen.
  2. Sie verhindert also auch, dass ein Schüler nur (oder zuerst) nach seiner Kleidung von Lehrern und Mitschülern beurteilt wird.
  3. Einheitliche Kleidung an einer Schule kann der Identifikation mit der Schule dienen
  4. Das Anlegen einer speziellen Arbeitskleidung kann die Schule als Institution hervorheben, in der besondere Regeln (Disziplin) gelten.
  5. Schuluniformen können auch gut aussehen.
Contra
  1. Schuluniformen unterdrücken die Individualität und fördern den Konformismus.
  2. Sie verlagern das Problem des "Markenterrors" in andere Bereiche (z.B. Taschen).
  3. Eine Anschaffung der Uniform bedeutet eine erneute finanzielle Belastung für die Familien.


Noia 64 apps kontour.png   Meinung

Ich denke, vor allem als Lehrer, sollte man nicht damit argumentieren, dass eine Schuluniform "sexy" ist ... Ich finde das sexistisch und abwertend!!! Möchten Sie damit den Schülern die Uniformen schmackhaft machen? -Koegler 21:07, 11. Jun 2006 (CEST)


Bitte ändere den Inhalt dieses Beitrags nicht. Denn er gibt eine persönliche Meinung wieder.

Anmerkung: Begriff sexy wurde aus Artikel gelöscht (nun mal einen wiki)

Noia 64 apps kontour.png   Meinung

Die oben aufgeführten Argumente sind ein Zitat und stellen keine Meinung des ZUM-Wiki dar. Aber Sinn einer Diskussion ist es ja gerade, dass man sich auch mit Argumenten auseinandersetzen muss, die einem absolut nicht passen und die man guten Gewissens verwerfen können muss. - Es ist political correct, sexisitische Argumente aus der eigenen Argumentation auszuschließen. Schülerinnen und Schüler müssen aber auch lernen, mit solchen Argumenten umzugehen ... und sie können das in der Regel auch; falls nicht, dann ist es meine Aufgabe als Lehrkraft, daran zu arbeiten, dass sie es können. --Karl.Kirst 23:15, 11. Jun 2006 (CEST)


Bitte ändere den Inhalt dieses Beitrags nicht. Denn er gibt eine persönliche Meinung wieder.

Weblinks

Siehe auch