Die Zeit des ZUM-Wikis geht zu Ende!

01.09.2021: Das ZUM-Wiki kann nur noch gelesen werden.
Ende 2021: Das ZUM-Wiki wird gelöscht.

Mehr Infos hier.

ZUM-Unity: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Features)
(Features)
Zeile 12: Zeile 12:
 
Eine wichtige kommunikative Funktion stellen die '''Privatnachrichten''' (PNs) dar. Hierüber können angemeldete Mitglieder Informationen austauschen. Hierzu kann in Echtzeit auch ein '''Zweierchat''' zwischen Mitgliedern benutzt werden, die gleichzeitig online sind. In einem späteren Ausbauschritt wird jedes Mitglied in die Lage versetzt werden, '''Interessensgruppen''' zu bilden, die er selbst verwalten kann.
 
Eine wichtige kommunikative Funktion stellen die '''Privatnachrichten''' (PNs) dar. Hierüber können angemeldete Mitglieder Informationen austauschen. Hierzu kann in Echtzeit auch ein '''Zweierchat''' zwischen Mitgliedern benutzt werden, die gleichzeitig online sind. In einem späteren Ausbauschritt wird jedes Mitglied in die Lage versetzt werden, '''Interessensgruppen''' zu bilden, die er selbst verwalten kann.
  
Schließlich dienen jedem Benutzer zugeordnete '''Pinnwände''' (Gästebücher) der Kommunikation innerhalb von ZUM-Unity. langfristiges Ziel ist es, ZUM-Unity zu einem Kommunikationszentrum für Lehrerinnen und Lehrer auszubauen.
+
Schließlich dienen jedem Benutzer zugeordnete '''Pinnwände''' (Gästebücher) der Kommunikation innerhalb von ZUM-Unity. Langfristiges Ziel ist es, ZUM-Unity zu einem Kommunikationszentrum für Lehrerinnen und Lehrer auszubauen. Der offizielle Starttermin ist der 15. januar 2009. Bis zu diesem Zeitpunkt muss noch einiges an Arbeit geleistet werden, aber die Testphase läuft bereits und Mithilfe ist erbeten.
  
 
== Entwicklung und Geschichte ==
 
== Entwicklung und Geschichte ==

Version vom 1. Dezember 2008, 16:16 Uhr

Logo der ZUM-Unity (im Beta-Status)

Die ZUM-Unity. Das Netzwerk für Lehrerinnen und Lehrer ist eine webbasierte Plattform, die 2008 im Auftrag der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet von der Firma fidion entwickelt wurde und in der natürliche Personen ihre Kontakte zu anderen Personen verwalten können. Die Plattform soll die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Kollegen befördern.

Inhaltsverzeichnis

Features

Die Plattform ZUM-Unity soll es ermöglichen, den Kontakt zu Kollegen und Freunden herzustellen, zu verwalten und zu pflegen. Erfahrungen und Materialien können über die Plattform und hier speziell über die Foren und Blogs ausgetauscht werden.

In der Planung der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. sollen die Blogs eine niederschwellige Möglichkeit bieten, um Kollegen zu ermutigen, autorisierte Text-, Bild- und Videobeiträge einzustellen. Die Blogs könnten somit eine Lücke füllen, die das Wiki offen lässt. Ein Video kann pro Blogartikel hochgeladen werden. Die Blogs können u. a. genutzt werden, um Anregungen zum Unterricht zu geben. Es ist einem Autor jederzeit möglich, Blogartikel zu überarbeiten und zu verbessern. Auch Links auf externe Homepages können gesetzt werden.

Etwa 1000 Fotos können pro Benutzer hochgeladen und zu Fotoalben zusammengefasst werden (in der Testversion funktioniert dies leider noch nicht mit allen Browsern).

Eine wichtige kommunikative Funktion stellen die Privatnachrichten (PNs) dar. Hierüber können angemeldete Mitglieder Informationen austauschen. Hierzu kann in Echtzeit auch ein Zweierchat zwischen Mitgliedern benutzt werden, die gleichzeitig online sind. In einem späteren Ausbauschritt wird jedes Mitglied in die Lage versetzt werden, Interessensgruppen zu bilden, die er selbst verwalten kann.

Schließlich dienen jedem Benutzer zugeordnete Pinnwände (Gästebücher) der Kommunikation innerhalb von ZUM-Unity. Langfristiges Ziel ist es, ZUM-Unity zu einem Kommunikationszentrum für Lehrerinnen und Lehrer auszubauen. Der offizielle Starttermin ist der 15. januar 2009. Bis zu diesem Zeitpunkt muss noch einiges an Arbeit geleistet werden, aber die Testphase läuft bereits und Mithilfe ist erbeten.

Entwicklung und Geschichte

Seit November 2008 befindet sich die Plattform in der Beta-Phase. Interessierte sind eingeladen, die Plattform zu testen.

Weblinks

Siehe auch