Zeitzeugen im Geographieunterricht

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Version vom 3. Januar 2013, 08:20 Uhr von Berny1 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elsass-Lothringen 1648-1789.jpg
Traité de Francfort.svg

Normalerweise unterstützen Zeitzeugen den Geschichtsunterricht. In diesem Schuljahr wagte der Geographiekurs ein Experiment, Zeitzeugen auch im Fach Erdkunde in den Unterricht zu integrieren. Nachdem das Thema "Migration" behandelt, ein weltweiter Prozess und das seit Jahrtausenden(!) lag es nahe jemand in den Kurs einzuladen, der im Laufe seines Lebens diesen Prozess persönlich erlebt hat und darüber erzählen kann. Ausgehend von der Tatsache, dass räumliche und zeitliche Entwicklungen geographischer Strukturen historische Wurzeln besitzen und durch jüngere politische Entwicklungen geprägt sind wurde ein Zeitzeuge vor Weihnachten im Vorgriff zum Thema "Deutschland im Wandel " Frau Erika Rüdel in den Kurs eingeladen. Frau Rüdel, die mit mehr als 80 Jahren in einer Gemeinde nahe Rothenburg lebt, musste ...