mehr

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite sollen vor allem frühere Abiturthemen dokumentiert werden.

Inhaltsverzeichnis

Baden-Württemberg 2008-2020

Anmerkung zum Sprachgebrauch: Sternchenthemen=Schwerpunktthemen=Verpflichtende Lektüren bzw. Themenbereiche für das Abitur in allen gymnasialen Schularten.

2020

2019 ff

J.W.Goethe: Faust I
E.T.A. Hoffmann: Der goldene Topf
Hermann Hesse: Der Steppenwolf

2014 - 2018

Themenfeld: Identität und Rolle

Georg Büchner: Dantons Tod
Max Frisch: Homo faber
Peter Stamm: Agnes

2011 - 2013

Kleist: Michael Kohlhaas,
Friedrich Dürrenmatt, Der Besuch der alten Dame
Kafka: Der Proceß

2008 - 2010

Themenfeld Recht und Gerechtigkeit:

Kleist: Michael Kohlhaas,
Schiller: Die Räuber,
Kafka: Der Proceß
  • Informationen zu Inhalten und Richtlinien auf dem Server des Abiturprüfung Deutsch (Regierungspräsidium Freiburg)
Auf dieser Seite wird versucht, alle relevanten Informationen zu den Abiturprüfungen der einzelnen Jahrgänge 1980 - 2019 übersichtlich zusammenzutragen. Sehr verdienstvoll!

Nordrhein-Westfalen

2007 und 2008

Die folgende Auflistung entstammt den entsprechenden Vorgaben auf der Seite Bestimmungen für das Fach Deutsch unter Schulministerium.NRW.de.

2009 und 2010

Die folgende Auflistung entstammt den entsprechenden Vorgaben auf der Seite Bestimmungen für das Fach Deutsch unter Schulministerium.NRW.de.

2016

Die folgende Auflistung entstammt den entsprechenden Vorgaben auf der Seite Bestimmungen für das Fach Deutsch unter Schulministerium.NRW.de.

Umgang mit Texten
Im Grundkurs:
Im Leistungskurs:
Reflexion über Sprache

Im Leistungskurs zusätzlich:

Hessen

2008

Die im Abschlussprofil des Lehrplans formulierten verbindlichen Hinweise zum „Arbeitsbereich II: Umgang mit Texten" werden für das Landesabitur 2008 durch folgende Angaben konkretisiert:

Zusätzlich wird für die im Abschlussprofil des Leistungskurses geforderte größere literarische Belesenheit die Lektüre folgender Texte erwartet:

Beim verbindlichen Unterrichtsinhalt “Reflexion über Sprache” gilt das Abschlussprofil am Ende der Qualifikationsphase.


Bildungsserver Hessen; 12.01.2008

2009

Die im Abschlussprofil des Lehrplans formulierten verbindlichen Hinweise zum "Arbeitsbereich II: Umgang mit Texten" werden für das Landesabitur 2009 durch folgende Angaben konkretisiert:

Zusätzlich wird für die im Abschlussprofil des Leistungskurses geforderte größere literarische Belesenheit die Lektüre folgender Texte erwartet:

Beim verbindlichen Unterrichtsinhalt "Reflexion über Sprache" gilt das Abschlussprofil am Ende der Qualifikationsphase.


Bildungsserver Hessen; 12.01.2008

2010

Die im Abschlussprofil des Lehrplans formulierten verbindlichen Hinweise zum "Arbeitsbereich II: Umgang mit Texten" werden für das Landesabitur 2010 durch folgende Angaben konkretisiert:

Zusätzlich wird für die im Abschlussprofil des Leistungskurses geforderte größere literarische Belesenheit die Lektüre folgender Texte erwartet:

Beim verbindlichen Unterrichtsinhalt "Reflexion über Sprache" gilt das Abschlussprofil am Ende der Qualifikationsphase.


Bildungsserver Hessen; 30.06.2008

Niedersachsen

2006

"Fachbezogene thematische Schwerpunkte für die Qualifikationsphase (Kursstufe) in den Schuljahren 2004/05 und 2005/06 ":
Thematischer Schwerpunkt 1: Sprachskepsis (Bezug: Aufgabenbereich Reflexion über Sprache; Rahmenthema II,3, RRL S. 17)
Verbindliche Lektüre: Hugo von Hofmannsthal: Ein Brief, Rainer Maria Rilke: Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort, Hilde Domin: Linguistik
Vertiefend für Leistungskurs: Friedrich Nietzsche: Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinne (Teil 1), Gottfried Benn: Ein Wort, Paul Celan: Sprachgitter
Thematischer Schwerpunkt 2: Der Einzelne und die Gesellschaft – Wirklichkeitserfahrungen am Ende des 20. Jahrhunderts (Bezug: Gliederungsprinzip Thema, Rahmenthemen II,1 und II,3, RRL S. 16 f.)
Verbindliche Lektüre: Urs Widmer: Top Dogs. 1997
Vertiefend für Leistungskurs: Urs Widmer: Das Geld, die Arbeit, die Angst, das Glück. Rede, gehalten im Schauspielhaus Zürich am 17.12.2000. In: Theater heute 2, 2001 [Wiederabdruck, in: Urs Widmer: Das Geld, die Arbeit, die Angst, das Glück. Zürich 2002, S. 11-32].
Thematischer Schwerpunkt 3: Traditionelle und moderne Form des Romans am Beispiel des Epochenumbruchs 1870/1930 (Bezug: Gliederungsprinzip Gattung, Rahmenthema I,2; RRL, S. 15)
Verbindliche Lektüre: Theodor Fontane: Mathilde Möhring, Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen
Vertiefend für Leistungskurs: Biographische und historische Einordnung der Romane, Texte zur Romantheorie

2007

Gegenwart des Vergangenen: Christa Wolf: Medea. Stimmen
Georg Büchner: Der Hessische Landbote, Woyzeck, Lenz
Sprachskepsis: Brecht: An die Nachgeborenen

2008

Formen des Erzählens: Thomas Mann: Felix Krull
Georg Büchner: Der Hessische Landbote, Woyzeck, Lenz

Sachsen

2005/2006

Themen der sächsischen Abiturprüfung im Leistungskurs Deutsch vom 12. Mai 2006:

Interpretieren Sie das Gedicht!
Textauszug aus dem 16. Kapitel
Beginn des Textauszuges:
"Mitte Oktober war schon heran, als man, so herausstaffiert, zum erstenmal in voller Kavalkade aufbrach, in Front Innstetten und Crampas, Effi [...]"
Ende des Textauszuges:
"[...]»Nun hören Sie, Crampas, gerade so viel kommt mitunter dabei heraus.« Und dabei sah er auf des Majors linken, etwas gekürzten Arm."
(a) Beschreiben und bewerten Sie die dargestellte Situation.
(b) Gestalten Sie einen inneren Monolog Effis, in welchem Sie über die Geschehnisse reflektiert (Schwerpunkt der Prüfungsarbeit).
(c) Erklären Sie Ihre sprachliche und inhaltliche Gestaltung des Monologes.
Interpretation einer Rezension mit Bezug auf das Drama

Thüringen

2007

"Deutsch als Grund- und Leistungsfach
Primärliteratur (vollständige fiktionale Texte) entsprechend der vorgegebenen Thematik. Auf Vorschlag des Fachlehrers legt der Prüfungsvorsitzende die Liste der im Kurs gelesenen und für die Prüfung zugelassenen Texte fest (Schulexemplare oder Privatexemplare). Diese sind als Quellenmaterial zu betrachten und können zur Bearbeitung der Themen herangezogen werden. Vom Schüler vorgenommene Anmerkungen und Markierungen zum Text sind in diesem Zusammenhang nicht relevant, umfangreichere Aufzeichnungen sind nichtzugelassen und müssen entfernt werden."