ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Alltagstheorien

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine wesentliche Aufgabe des Bildungssystems ist es, verdeckte Alltagstheorien bewusst zu machen und ihre Qualität zu erhöhen.

Auch wenn Menschen sich nicht dessen bewusst sind: sie handeln im Alltag nach (Teil-)Theorien, die sie im Laufe ihres Lebens aufgebaut haben. Im Kleinkindalter werden beim Spielen zum Beispiel physikalische Experimente durchgeführt, die ein schlussfolgerndes physikalisches Denken begründen. Weitere praktische Erfahrungen auch im sozialen und kulturellen Bereich schaffen den Raum für Erkenntnisse, die den Aufbau von persönlichen Alltagstheorien begünstigen. Der Grad der Kohärenz einer Theorie richtet sich nach dem Stand der Reflexion des "Theorieinhabers". So ist davon auszugehen, dass Kenntnisse in Psychologie und Soziologie eine größere Kohärenz beispielsweise bei Erziehungsmaßnahmen oder generell beim Umgang mit anderen Menschen sichern. Alltagstheorien sind in allen Lebensbereichen wirksam und beeinflussen zum Beispiel das Wahlverhalten, die Haltung gegenüber Ausländern und gegenüber Minderheiten, die Freizeitgestaltung und die Art und Weise, wie man Werte in der Öffentlichkeit vertritt. Je umfassender der Referenzrahmen, desto stärker ist die Erklärungskraft von Alltagstheorien. Im Zuge der Globalisierung ist es günstig, wenn das Subjekt bei seinen Theorie-Konstruktionen fremde Wertesysteme und Kulturen in den Blick nimmt und gegebenenfalls integriert.

Literatur

  • Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen (Hrsg.): Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit. Opladen: Westdeutscher Verlag (1981)
  • Heinz Abels, Horst Stenger: Gesellschaft lernen. Einführung in die Soziologie. Opladen: Leske und Budrich (1986)
  • Kurt Lewin: Feldtheorie in den Sozialwissenschaften. Bern, Stuttgart: Huber, 1963

Weblinks

Siehe auch

Diese Seite enthält Ausschnitte des Artikels Alltagstheorien aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia-logo.png vom 07.01.2006. Der Inhalt unterliegt der GNU-Lizenz für freie Dokumentation und/oder der CC-BY-SA 3.0 UnportedWikipedia-logo.png. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
In diesem Wiki gilt - soweit dies möglich ist - die CC-BY-SA-Lizenz.