ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Analphabetismus

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Analphabetismus in der Literatur

Siehe: Der Vorleser

Welt-Alphabetisierungstag

8. September 2005: Gedenktag der Vereinten Nationen

Von 2003 - 2012 haben die Vereinten Nationen das "Jahrzehnt der Alphabetisierung" ausgerufen. Der "Welt-Alphabetisierungstag" am 8.9. soll speziell auf ein bedrückendes Phänomen aufmerksam machen: weltweit kann etwa jeder fünfte Erwachsene weder lesen noch schreiben.
In Deutschland gibt es ca. 4 Mio. Menschen, deren Analphabetismus eine starke gesellschaftliche und berufliche Benachteiligung bedeutet. Insgesamt nämlich steigen die Ansprüche der Wirtschaft an die Lese- und Schreibfähigkeit der Beschäftigten, es gibt kaum mehr Arbeitsbereiche, bei denen nicht Computerkenntnisse benötigt werden.
Etwa 230 000 Menschen lernen jährlich in Deutschland in Volkshochschulkursen Lesen und Schreiben - meist mit Erfolg. (Quelle: Bayerischer Rundfunk)
Informationen über Hintergründe des funktionalen Analphabetismus in Deutschland sowie über Prinzipien der Alphabetisierung Erwachsener. Neben dem Alfa-Telefon (Datenbank mit Anbietern von Alphabetisierungskursen) und dem Alfa-Forum (der einzigen deutschsprachigen Fachzeitschrift für Alphabetsierung und Grundbildung; dort vertreten mit Inhaltsverzeichnissen und Editorials) werden Materialien für die Praxis vorgestellt, u.a. die Reihe "leicht lesbare Lektüre". Dabei handelt es sich um einfach strukturierte Lesehefte mit erwachsenem- und jugendgerechtem Inhalt. Umfangreiche link-Sammlung zum Bereich "Analphabetismus/Alphabetisierung".

Projekt Apoll

www.apoll-online.de - Online-Projekt des Deutschen Volkshochschulverbands zur Alphabetisierung:

"Ziel von APOLL ist es, durch die Potenziale der Neuen Medien die Grundbildung zu verbessern, die Medienkompetenz der Zielgruppe zu fördern und die Öffentlichkeit für das Thema Analphabetismus zu sensibilisieren."
"Als alphabetisiert gilt heute, wer sich an sämtlichen Aktivitäten seiner Umwelt, bei denen Lesen, Schreiben und Rechnen erforderlich sind, und ebenso an der weiteren Nutzung dieser Kulturtechniken für seine eigene Entwicklung und die seiner Gemeinschaft beteiligen kann. (UNESCO: Statement of the International Commitee of Experts on Literacy, 1962) Dazu gehört beispielsweise die Rezeption von Texten, die von allgemeinem Interesse sind, der Umgang mit Bedienungsanleitungen und schriftlichen Arbeitsanweisungen, das Ausfüllen von Formularen, das Bedienen von Automaten und dergleichen mehr.
Total-Analphabeten gibt es heute in Deutschland nur sehr wenige. Diejenigen, die die genannten Mindestanforderungen nicht erfüllen, gelten als funktionale Analphabeten. In den siebziger Jahren wurde diese Form mangelnder Grundbildung in Deutschland erstmals wieder entdeckt und auf die Agenda der Bildungspolitik gesetzt. "
Weitere Informationen zu Ursachen und Zahlen
  • Pdf20.gif Die LuTA-Studie untersucht die Lebensumstände und Technik-Ausstattung funktionaler Analphabeten (LuTA). Befragt wurden im Zeitraum März-Mai 2003 1.015 funktionale Analphabeten an 29 Volkshochschulen, die dort alphabetisiert werden.
  • Die APOLL-Zeitung - die erste leicht lesbare Zeitung für Analphabeten. Sie erscheint alle zwei Wochen und stellt kompakt aktuelle Themen in leicht zu lesenden Texten auf einer Seite dar.
Dieses E-Learning-Portal für funktionale Analphabeten wurde vom Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. und dem Bundesverband Alphabetisierung e.V. mit Unterstützung des BMBF entwickelt. Interessenten können systematisch Lesen und Schreiben lernen - und dabei anonym bleiben.
Das interaktive Bildungsprogramm erstellt ein individuelles Lernpaket mit verschiedenen Übungen. Eine Stimme liest die Texte vor. Bilder und Symbole geben zusätzlich Verständnishilfe. Die Lernergebnisse jeder "Unterrichtseinheit" werden automatisch registriert und der Lernkalender entsprechend angepasst.

Videos und Schreibvorlagen zur Alphabetisierung

Die Materialien eignen sich sowohl für Menschen, die Deutsch schon sprechen und das Schreiben erlernen möchten, als auch für Menschen, die noch gar kein Deutsch können. Weitere Informationen gibt es im ZUM-Willkommen unter Punkt 2.1 sowie in diesem Video:

Siehe auch

Weblinks