Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Augenmerkartikel im Oktober 2007
Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung steht einen Monat lang im Blickpunkt.
Korrigiere und ergänze diesen Artikel, sodass er reichhaltiger, lesbarer und attraktiver wird.

Die Bezeichnung ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) ersetzt heute weitgehend synonym ältere Begriffe wie ADS (Aufmerksamkeitsdefizitstörung bzw. Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom).

Inhaltsverzeichnis

Das Problem

Ein Kind ist sehr unkonzentriert. Es stört immer wieder den Unterricht, ohne erkennbaren Grund und auffallend häufiger als andere Kinder. Ermahnungen und andere Maßnahmen, die bei anderen Kindern wirken, sind bei diesem Kind relativ wirkungslos. Zudem lassen sich Kinder, welche unter einem Aufmerksamkeitsdefizit leiden, sehr leicht ablenken.

Online-Artikel über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

ADS/ADHS und Ernährung

Quelle: [1]

Relativ neu ist ein Behandlungsansatz mittels Nährstofftherapie. Dabei werden neben den Medikamenten Omega-3-Fettsäure, Omega-6-Fettsäure, Magnesium, Zink und Vitamin E als Lebensmittel- oder Nahrungsergänzungspräparate gegeben. Ebenfalls wird empfohlen, den Konsum von Lebensmitteln mit hoher glykämischer Last zu vermeiden und möglichst proteinhaltige und kohlenhydratreiche Nahrung zu verzehren. Die Wirksamkeit der Methode wird von Experten angezweifelt. Schädliche Auswirkungen sind immerhin nicht zu befürchten. ..

Das ADS-Syndrom - Über gesunde Alternativen zu Ritalin

Quelle: [2]

  • Informationen über die Wirkung der häufig verwendeten Medikamente.
  • Ursachen aus Mangelernährung
  • Natürliches Licht als Hilfe
  • ...

Siehe auch

Weitere externe Links

In der Wikipedia