Kreuzzüge

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie kam es zum ersten Kreuzzug und wie entstanden daraus die Kreuzfahrerstaaten?

Durch die Niederlage des byzantinischen Reiches bei der Schlacht von Mantzikert (1071) bedrängten die muslimischen Seldschuken nun das Reich. Aufgrund der Gefahr durch die Seldschuken bat der byzantinische Kaiser im Westen um Hilfe. Papst Urban rief zum ersten Kreuzzug auf um die heiligen Stätten vor der Gefahr zu schützen. Dieser Aufruf führte zu großer Begeisterung unter den Christen, zum Beispiel wurden jüdische Gemeinden vernichtet.

Als die Kreuzfahrerheere schließlich Konstantinopel erreichten, schworen sie dem Kaiser Alexios einen Treueid. Trotzdem misstraute der Kaiser den italienischen Normannen, da diese erst kurz zuvor noch gegen Byzanz gekämpft hatten. Da er wusste, dass die Kreuzfahrer auf ihn angewiesen waren, unterstützte er sie aber trotz seiner Bedenken. Die Kreuzfahrer machten sich im Frühjahr 1097 auf den Weg, um Jerusalem zu befreien, schon kurz nach dem Beginn der Kreuzzüge ließen sich erste Erfolge feststellen, bis schließlich 1099 Jerusalem zurückerobert wurde.

Nach den Erfolgen und dem Ende der Kreuzzüge entstanden in den eroberten Reichen christliche Reiche. Byzanz gewann Teile Kleinasiens zurück, doch stand es den Entwicklungen im Heiligen Land kritisch gegenüber. So kam es schließlich zu Kämpfen mit dem Fürstentum Antiochia.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kreuzzug&oldid=26368552 (Hauptinformationsquelle)

http://www.lernzeit.de/sendungarchiv.phtml?thema=Religion+%26+Philosophie&detail=325941

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,2124251,00.html

von Meike