Benutzer:Yannic

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Das ist die Benutzerseite von Yannic

Benutzer der Seite von Fontane 44. Geschichtskurs 13 des GGB

AG Arbeit


Das Ende der politischen Teilung: Auflösung von RGW (Rat für gegenseitige WirtschaftshilfeWikipedia-logo.png) und WP (Warschauer PaktWikipedia-logo.png)

Als die damaligen Oststaaten das Recht auf ihren eigenen Weg hin zur Selbständigkeit bekamen, empfanden ihre politischen Führer die Präsenz der sowjetischen Truppen als eine Bedrohung für ihre errungene Souveränität. Bei Verhandlungen über einen sowjetischen Truppenabzug in den Ostblockstaaten stand deshalb auch die Auflösung des Warschauer Paktes auf der Tagesordnung:

1. Am 11. Februar 1991 kündigte GorbatschowWikipedia-logo.png an, dass er den Warschauer Pakt am 1. April auflösen wolle. Die verbliebenen sechs Staaten des Warschauer Paktes trafen sich am 25. Februar in Budapest, wo sie die Auflösung des Warschauer Paktes bestimmten und sich das Recht zur freien Bündniswahl sicherten.

2. Nach dem Zerfall der Sowjetunion bildete sich auf Initiative der NATO ein "Nordatlantischer Kooperationsrat" (NAOC) in dem die GUS-Staaten, die ehemaligen Staaten des Warschauer Paktes und die NATO-Mitglieder eng zusammenarbeiten. Ziel der NAOC ist vor allem, die Realisierung der ausgehandelten Abrüstungs- und Rüstungskontrollabkommen zu gewährleisten.

Ähnlich wie dem Warschauer Pakt erging es auch dem „Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe“ (RGW). Beim Übergang der osteuropäischen Volkswirtschaften von der sozialistischen Planwirtschaft zur modernen Marktwirtschaft und zum freien Handel konnte diese auf planwirtschaftliche Strukturen, arbeitsteilige Spezialisierung und Kooperation zwischen den Ostblockländern gestützte Organisation nicht helfen. Weil in allen Ländern des Ostblocks im Zuge des wirtschaftlichen Umbruchs eine Wirtschaftskrise einsetzte, bestand nicht einmal mehr die Möglichkeit, die Absatzmärkte des RGW zu übernehmen. Deshalb beschlossen die Ostblockstaaten Ende Juni 1991 die Auflösung des RGW.

Ein weiterer Schritt, der die Endgültigkeit der Teilung zwischen Ost und West dokumentiert, ist die Verkündung vom 7. und 8. November 1991, dass der Ost-West-Konflikt auf der NATO-Gipfelkonferenz in Rom offiziell für beendet erklärt wurde. Hiermit wurde nicht nur der Ost-West Konflikt für offiziell beendet erklärt sondern auch die Ost-West Teilung Deutschlands. [Die war freilich schon am 3.10.90 offiziell beendet. F44] --Yannic 00:40, 10. Nov 2006 (CET)

Links zu anderen Teilnehmern

Beispiel.jpg

--Yannic 09:30, 8. Sep 2006 (CEST)