Benutzer Diskussion:Lokilech

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crystal 128 three.png
Willkommen im ZUM-Wiki!

Hallo Lokilech!
Schön, dass Du zu uns gefunden hast!

Unsere Willkommen-Seite gibt erste Informationen über das ZUM-Wiki. - Ein guter Startpunkt zum Kennenlernen des ZUM-Wiki kann dann die Seite Fächer sein.

Bitte stell Dich doch gleich (kurz) auf deiner Benutzerseite vor. - Klicke hierzu einfach oben auf "Benutzerseite" und dort auf "bearbeiten".

Tipps zur Textgestaltung und andere Tipps gibt es in der Hilfe.

Wenn Du Fragen hast, schreibe sie einfach hier auf deine Diskussionsseite, indem Du oben auf „bearbeiten“ klickst.


Viel Spaß und eine gute Zusammenarbeit wünschen
die aktiven Administratoren und Benutzer

Stellvertretend grüßt Dich --Karl.Kirst 21:40, 28. Apr. 2008 (CEST)

Vokabular Klasse 7 ( Green Line )

Hallo,

du hast die Seite Vokabular Klasse 7 ( Green Line ) angelegt und eine Vokabelliste dort abgelegt. Das ist erst einmal eine gute Idee. Die Schulbuchverlage reagieren aber in der Regel allergisch darauf, wenn ihr Urheberrecht verletzt wird. Deshalb eine Frage:

Hast du diese Vokabelliste selbst zusammengestellt? Oder ist es einfach eine Kopie der Vokabelliste, so wie sie in "Green Line" zu finden ist?

Gruß --Karl.Kirst 00:43, 30. Aug. 2008 (CEST)

Hallo,

die Liste ist angelehnt an "Green Line", aber nicht identisch; schon gar nicht auf Bundesländer heruntergebrochen oder exakt passend für eine bestimmte Auflage. Und sie hat leider noch optimierungspotential. Sie ist aber "kompatibel" zu "Green Line" und informationstechnisch kompatibel zur Lernsoftware phase6. --Lokilech 00:55, 30. Aug. 2008 (CEST)

Das finde ich ja super! - Ich war so frei, die Darstellung zu verändern und den Hinweis, wie man mit den Vokabeln umgehen kann, vor die Vokabellisten kopiert. Ich hoffe, das ist ok, oder?
Gruß --Karl.Kirst 01:19, 30. Aug. 2008 (CEST)
Ja, das ist das wiki-Prinzip. Meine Beiträge im ZUM-wiki zum Schreiben (Pdf20.gif pdf-Datei "Schreiblehrgang Schulausgangsschrift") und Rechnen (Pdf20.gif Rechenarbeitsblätter) habe ich als externe Datei belassen, da sie sich bezüglich des layout in einem wiki kaum darstellen lassen. Die Vokabeln kann man jedoch gut im ASCII-Format verpacken und im wiki verbessern und erweitern. --lokilech 01:44, 30. Aug. 2008 (CEST)


Das sind ja alles tolle Materialien!
Bezüglich des Zusatzes "Green Line" in Vokabular Klasse 7 ( Green Line ) und Vokabular Klasse 8 ( Green Line ) frage ich noch mal Kollegen, die sich damit auskennen könnten, nach ihrer Meinung, ob dies eventuell vom Verlag moniert werden könnte. Ansonsten finde ich es (als Klassenlehrer einer 8. Klasse) fantastisch, dass solch eine Vokabelliste zum Download zur Verfügung steht. --Karl.Kirst 10:04, 30. Aug. 2008 (CEST)

Vokabular Klasse 8 (Green Line)

Hallo noch mal,

im 8er Wortschatz hat sich neben dem Englischen auch etwas Französisch eingeschlichen (oder erhalten?), und zwar in der unteren Hälfte der Liste. Es steht zwar ENGLISCH darauf, ist aber Französisch drinnen. --Karl.Kirst 11:05, 30. Aug. 2008 (CEST)

Nachfrage beim Verlag

Hallo Lokilech,

mit Klaus Dautel habe ich mich dahingehend abgestimmt, dass wir beim Klett Verlag nachfragen werden, ob es ok ist, dass die von dir eingestellten Vokabelsammlungen hier und in der aktuellen Form öffentlich zur Verfügung stehen.

Der Hintergrund ist, dass bekanntermaßen Schulbuchverlage sensibler auf die Einhaltung ihrer Urheberrechte pochen als andere Institutionen oder Personen. Gleichzeitig lehrt die Erfahrung, dass ein offener Umgang mit solchen Fragen eher zu Zugeständnissen führt, als wenn der Verlag irgendwann "zufällig" über die Seiten hier stolpern würde.

Das Ziel sollte sein, dass die Vokabelsammlungen hier erhalten bleiben, aber eventuelle Vorbehalte des Verlags beachtet werden und so jeder Benutzer guten Gewissens die Daten downloaden kann.

Ich hoffe, dies Vorgehen ist auch in deinem Interesse.

Gruß --Karl.Kirst 19:22, 30. Aug. 2008 (CEST)

Hallo, die Vorgehensweise ist plausibel; man sollte jedoch für den Fall, dass sich die Bedenkenträger in den Vordergrund drängen, das Ziel (Das Ziel sollte sein, dass die Vokabelsammlungen hier erhalten bleiben) nicht gänzlich aus den Augen verlieren und gegebenenfalls die nötige Zivilcourage zeigen und sich für "open source"-Vokabeln einsetzen. Warum:
  • Merkwürdig finde ich, dass in einigen Bundesländern Schulbücher von den Eltern bezahlt werden müssen.
  • Schulbücher sind gemessen an der Originalität der Inhalte und der Qualität (zu viele schwere inhaltliche Fehler musste ich schon finden) viel zu teuer. Es hat schon ein Geschmäckle, wenn sich einige wenige Verlage eine Lizenz zum Gelddrucken organisiert haben.
  • Es genügte zur Erstellung freier Schulbücher wenn jeder angehende Lehrer (in der Prüfungsordnung abgesegnet) auch nur eine halbe Seite zu einem opensource Schulbuch beitrüge. Eine jährliche Ausschreibung an die Druckereien würde dann eine kostenoptimale Lösung ermitteln.
  • Die klassische Verlagskonzept ist im Zeitalter von Wikipedia und kindle ein Auslaufmodell. Der Brockhaus wird den Anfang machen, ...
Also: Nach gesundem Menschenverstand sollte es unmöglich sein, Vokabeln (also Worte) durch ein Copyright zu blockieren. Andernfalls könnte ich wegen der Nutzung der deutschen Sprache beim Verfassen dieser Zeilen eingesperrt werden; nach meinem naivem Verständnis der Gesetzesmühlen halte ich jedoch nicht für ausgeschlossen, dass unterbeschäftigte Juristen sich die nötigen Spitzfindigkeiten überlegen, sofern man ihnen dafür nur genügend Geld gibt und am Geld sollte es den Verlagen nicht mangeln.
Aber wir wollen doch nicht schwarzsehen. Gruß --lokilech 22:27, 30. Aug. 2008 (CEST)
Hallo, der Verlag gestattet die Veröffentlichung der Vokabellisten nicht, da er sie als seine "ureigene geistige Schöpfung" ansieht und außerdem "einen Kooperationsvertrag mit Phase-6 abgeschlossen haben, der den Vertrieb der Vokabellisten zu all unseren Lehrwerken beinhaltet" (Zitate aus einer Mail an mich).
Ich verstehe es so, dass natürlich nicht eine Worterklärung geschützt werden kann, aber wohl die spezifische Aufbereitung des Wortschatzes für ein spezielles Lehrwerk; das sage ich mit meinem Alltags-Sachverstand. Und wir können uns auf keinen Fall eine ggf. kostspieleige rechtliche Auseinandersetzung um solch eine Frage leisten.
Nach meinem Verständnis dürfte es aber keinerlei Einwände dagegen geben, Wortlisten, die nicht auf ein spezielles Lehrwerk bezogen sind, zu veröffentlichen, so wie hier z.B. schon False friends.
Ich habe noch eine Nachfrage gestartet und melde mich dann wieder, wenn die Antwort vorliegt. --Karl.Kirst 13:37, 6. Sep. 2008 (CEST)
Hallo, Begeisterungsstürme waren nicht zu erwarten. Mich würde jedoch schon wundern, wenn das Thema justiziabel wäre. Gibt es doch zu vielen noch geschützten Werken Sekundärliteratur (klein und gelb). Wie dem auch sei; in derlei Niederungen der Kleingeisterei muss man sich ja nicht begeben. Eine elegante Variante wäre möglicherweise den Kompatibilätsbezug zu Green Line, phase-6 zu streichen und lediglich den Bezug zur Klassenstufe zu belassen. Eine explizite urheberrechtliche Ausgrenzung des Klett-Verlags und der phase-6-Urheber aus der Thematik könnte man durch eine Markierung wie die folgende erreichen: Die unten stehende Datei entspricht dem Wortschatz der Klassenstufe X. Die Vokabeln decken sich nicht mit den "Green Line" Inhalten oder den von Phase-6 kommerziell angebotenen Dateien. Das entspricht den Tatsachen, was sich unschwer an den Abweichungen und den vielen noch enthaltenen Fehlern erkennen lässt. --lokilech 21:43, 8. Sep. 2008 (CEST)
Eine elegante Variante wäre möglicherweise den Kompatibilätsbezug 
zu Green Line, phase-6 zu streichen 
und lediglich den Bezug zur Klassenstufe zu belassen.
Dem stimme ich zu. - Allerdings müsste dann wohl auch im Wortschatz der Bezug auf einzelne Lektionen, der jetzt, soweit ich es gesehen habe, wohl noch gegeben ist, entfernt werden. Oder worauf bezieht sich jeweils eine Angabe wie "U4"? --Karl.Kirst 21:51, 8. Sep. 2008 (CEST)