Bunsenbrennerführerschein

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Arbeitsblätter
Diese Seite enthält ein druckbares Arbeitsblatt (oder mehrere), das (die) du ausprobieren oder hier diskutieren kannst.

Inhaltsverzeichnis



 
Datum:
Sicherer Umgang mit dem Bunsenbrenner
Teclubrenner.svg

Bei der Arbeit mit dem Bunsenbrenner ist die Gefahr von Unfällen zu minimieren. Dazu muss die Arbeitsfläche frei von unnötigen brennbaren Materialien sein (Hefte, Federtasche etc.). Um die Schwere von Verletzungen zu minimieren sollen keine synthetischen Kleidungsstücke getragen werden (Fleecepullover, Steppjacke etc.). Außerdem müssen lange Haare in einem Zopf zusammengebunden werden.

Beim Arbeiten mit dem Bunsenbrenner:

  1. Arbeitsplatz vorbereiten
  2. Haare zusammenbinden
  3. Brenner kontrollieren
  4. Schutzbrille aufsetzen.
  5. Gasbrenner an die Gasversorgung anschließen.
  6. Prüfen, ob die Luftzufuhr geschlossen ist bzw. Luftzufuhr schließen.
  7. Gashahn öffnen.
  8. Streichholz entzünden.
  9. Gasregulierung am Gasbrenner öffnen.
  10. Sofort das Gas am oberen Rand des Brenners entzünden.Der Brenner zeigt nun eine leuchtende Flamme.
  11. Luftzufuhr öffnen, bis das Leuchten gerade verschwindet.

Zum Löschen des Brenners

  1. Die Luftzufuhr schließen
  2. Das Ventil der Gasleitung schließen.
  3. Langsam bis 10 zählen und abschließend den Brenner von der Gasversorgung abmachen.
  4. Die Gasregulierung am Gasbrenner schließen.
  5. DEN BRENNER NICHT AM BRENNERROHR ANFASSEN SO LANGE DIESES HEIß IST!

Beim Arbeiten mit Reagenzgläsern

  • Reagenzglasöffnungen beim Erhitzen niemals auf Personen richten!
  • Reagenzgläser stets mit einer Reagenzglasklammer in die Flamme halten.
  • Reagenzgläser direkt unter der Öffnung des mit der Klammer halten!
  • Reagenzgläser beim Erhitzen immer schräg halten!
  • Beim Erhitzen von Flüssigkeiten das Reagenzglas immer leicht bewegen!

CC-BY-SA-icon-80x15.pngQuelle: zum.de Bunsenbrennerführerschein (https://wiki.zum.de/wiki/Bunsenbrennerf%C3%BChrerschein)