Erster Weltkrieg

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Capitello modanatura mo 01.svg
Geschichte:   Ur- und Frühgeschichte · Antike · Mittelalter · Neuzeit: Frühe Neuzeit - 19. Jh. · 20. Jh. · 21. Jh.
Erster Weltkrieg – beteiligte Staaten
  • Entente und Alliierte
  • Mittelmächte
  • Neutrale
  • Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt. Wichtige Kriegsbeteiligte waren Deutschland, Österreich-Ungarn, das Osmanische Reich und Bulgarien einerseits sowie Frankreich, Großbritannien und das Britische Weltreich, Russland, Serbien, Belgien, Italien, Rumänien, Japan und die USA andererseits. Ingesamt beteiligten sich 40 Staaten am bis dahin umfassendsten Krieg der Geschichte. Es standen annähernd 70 Millionen Menschen unter Waffen; etwa 17 Millionen Menschen verloren dadurch ihr Leben.


    Inhaltsverzeichnis

    Verlauf

    Kriegsausbruch 1914

    Epochenjahr 1917

    Das Jahr 1917 kann insofern als Epochenjahr bezeichnet werden, als zumindest zwei Ereignisse prägend für eine nachfolgende, grundsätzlich veränderte Entwicklung (eine neue Epoche der Geschichte) geworden sind:

    Material
    "Die welthistorische Bedeutung des Ersten Weltkriegs für die Geschichte des 20. Jahrhunderts macht das Jahr 1917 mit seinen Kriegsereignissen und der russischen Revolution zu einem Epochenjahr der Weltgeschichte."
    kurze, einprägsame Übersicht


    1918

    • Mathematik-digital Pfeil-3d.png   Kriegsende 1918
      • Sieg im Osten - Frieden von Brest-Litowsk
      • Siegfrieden oder Verhandlungsfrieden
      • Deutsche Frühjahrsoffensive 1918
      • Waffenstillstandsverhandlungen

    Materialien


    Lernmodule für Offenen Geschichtsunterricht


    Pazifismus

    Unterrichtsmaterial Pazifismus im Ersten Weltkrieg


    Weblinks



    Karikaturen

    Geschichten am Rande

    "Zehntausende Menschen, verborgen in Stollen und Gängen: Im Ersten Weltkrieg errichteten Arbeiter unter dem belgischen Ypern ein gigantisches Höhlensystem mit Schutzräumen, Küchen, Kliniken. 90 Jahre danach haben Forscher die Stadt unter der Stadt wieder entdeckt - sie ist erstaunlich gut erhalten."
    "Wenn ein Teilnehmer des Ersten Weltkriegs stirbt, ist es den Medien in Frankreich, England, USA immer eine Story wert. Jetzt ist der letzte Deutsche, der den Krieg von 1914 bis 1918 als Soldat erlebte, im Alter von 107 Jahren gestorben - und um ein Haar hätte die deutsche Öffentlichkeit von dem Ende einer Epoche nie erfahren."

    Literarischer Niederschlag des Kriegserlebnisses


    Literatur

    Die Briefe der Gefallenen des Ersten Weltkriegs sind inzwischen gemeinfrei.