Der Prozess

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Prozess (auch Der Proceß, Der Prozeß oder Der Process) ist ein unvollendeter, erst nach seinem Tod veröffentlichter Roman von Franz Kafka.

Inhaltsverzeichnis

Der Text

Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne daß er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.

Der Prozeß Projekt Gutenberg-DE

  • Zu diesem berühmten Anfang, in welchem statt 'verhaftet' zuerst 'gefangen' stand, hat Brigitte Kronauer einen aktuellen Text geschrieben, der im Marbacher Literaturportal zu finden ist: "Kafkas erste Streichung".
"Das ist der erste Satz von Kafkas Roman „Der Prozess“. Eigentlich ein Allerweltssatz. Ein Thriller könnte so beginnen. Oder ein Schulaufsatz. Damit dieser Satz mehr wird als Aufsatz und Krimi, muss etwas anderes hinzukommen. Es steckt bereits in diesen neunzehn Wörtern – man muss es nur herauslocken. Man muss sich eine Weile still davorstellen und warten, bis das Tier im Bau sich regt. Manche hören nur Wühlen und Rascheln. Man kann aber auch Musik darin hören." Frank Schirrmacher über Kafkas ersten Satz im "Prozess", www.faz.net (3.7.08)

Text online

Materialien

"Die wichtigsten unterrichtsrelevanten Links zu Kafkas "Process" (auch: "Prozess", "Prozeß" oder "Proceß") - kommentiert und bewertet."
  • Der Prozess vorgestellt von Dieter Wunderlich (Buch- und Filmtipps)
"Mein Text geht zurück auf einen vor einigen Jahren im Rahmen der baden-württembergischen Deutschlehrer-Fortbildung gehaltenen Vortrag. Viel verdanke ich der Kafka-Deutung von Gerhard Kurz in G.K., Traum-Schrecken. Kafkas literarische Existenzanalyse, Stuttgart (Metzler) 1980."
Zur Gottesfrage bei Franz Kafka - Annäherung in vier Schritten (Michael Leputsch 2002)

Entstehung - Form und Gehalt - Publikation (www.franzkafka.de)

Lektüre- und Unterrichtshilfen

Zu beachten: Drei Veröffentlichungen - drei Schreibweisen (Proceß - Process - Prozess)!

Inhalt, Hintergrund, Interpretation. Mit "Leseprobe" (pdf)
  • Norbert Schläbitz: Franz Kafka Der Prozess und ausgewählte Parabeln. Unterrichtsmodell aus der Reihe "Einfach Deutsch". Schöningh 2006 (Inhaltsverzeichnis (pdf)) ISBN 978-3-14-022363-8
  • Hans Werner: Franz Kafka "Der Process", Unterrichtsmaterialien 'Deutsch betrifft uns", Bergmoser+Höller 2000
im Materialienteil: biografischer, sozialkritischer, psychologischer, poetologischer, religiöser Deutungsansatz
"Abiturklausuren üben - Interpretationen wiederholen - Fachbegriffe nachschlagen" - "Intensivprogramm" für alle, die sich "schnell, aber gründlich" auf eine Klausur vorbereiten wollen

Klausurvorschläge

Gestaltende Interpretation

Klausurvorschlag 2: "»Lieber Onkel«, sagte K. und riß sich von seiner Zerstreutheit los ... aber zu Besuchen in der Pension und zu Unterhaltungen mit einer kleinen achtzehnjährigen Gymnasiastin fühlte er sich jetzt nicht geeignet." K. bringt Erna die Theaterkarte doch persönlich vorbei. Hier ist ein Erzählerbericht über K.s Weg zu ihr sowie der Dialog zu gestalten.
Klausurvorschlag 3: "An einem Wintervormittag - draußen fiel Schnee im trüben Licht - saß K., trotz der frühen Stunde schon äußerst müde, in seinem Büro ... K. hatte das Gefühl, als ob er selbst alle hier nötigen Fragen stellen könnte." Hier ist eine Verteidigungsschrift zu verfassen.
Textausschnitt: "Eines Abends wurde K. knapp vor dem Weggehn telephonisch angerufen ... Von da an vergaß K. allmählich an das Gericht und die Gedanken an die Bank begannen ihn wieder wie in frühern Zeiten ganz zu erfüllen." Die Aufgabe lautet, den Textausschnitt fortzusetzen und im Erzählstil Kafkas einen Dialog zwischen K. und Elsa zu gestalten.

Der Prozeß - audiovisuell

Orson Welles on THE TRIAL

Interviewed on the BBC in 1962 - By Huw Wheldon

Kafka - der Film USA, Regie Steven Soderbergh - Von Günter H. Jekubzik

"Im Prag des Jahres 1919 hetzt ein Mann durch nächtliche Schatten und Nebel. Doch sein tierhafter Verfolger stellt und ermorden ihn auf grausame Weise. "Kafka" als genregerechter Krimi? Schon hier werden all die Literaturwissenschaftler, die sich mit dem Buch auf den Knien in den neuen Film von Steven Soderbergh verirrt haben, aufschreien. ..."

Franz Kafka, "Der Prozess"

Gelesen von Christian Brückner Regie: Peter König, 7 CDs, Sendelänge 516, 26 Minuten © Saarländischer Rundfunk (SR) 1997 Edition Parlando (www.hoerbuchtipps.de)

Der Prozess (Le Proces/Il Processo) Spielfilm, BRD/Frankreich/Italien 1962, 114 Minuten,

Nach dem gleichnamigen Roman von Franz Kafka, Regie: Orson Welles
Mit Anthony Perkins, Jeanne Moreau, Madeleine Robinson, Romy Schneider, Elsa Martinelli, Orson Welles u.a.

Bücher zur Verfilmung im Deutschunterricht:

  • Michael Staiger: Literaturverfilmungen im Deutschunterricht, Oldenbourg Schulbuchverlag 2010, 178 Seiten ISBN 978-3-637-00557-0 € 12,80
Das Buch bietet viel konkretes und unterrichtsbezogenes Beispiel-Material, stellt - in aller Knappheit - ein didaktisches Modell zum Umgang mit Literaturverfilmungen vor (S.99-101), welches dann in stundengenau aufgeschlüsselten Unterrichtsmodellen konkretisiert wird. Dabei wird nicht die Sichtung des ganzen Filmes vorausgesetzt , sondern an einzelne Filmszenen angeknüpft, die im Rahmen von einzelnen Unterrichtsstunden vorgeführt werden können. Dies sind z.B. bei Kleists „Marquise von O.“ die Vergewaltigungsszene, im „Parfum“ geht es um die vergleichende Darstellung der Geruchsinszenierungen.
Bei Kafkas „Prozess“ - seit 2008 Pflichtlektüre für Abiturienten in Baden-Württemberg - sind die Anknüpfungspunkte die filmische Gestaltung der Türhüterlegende durch Orson Welles, die optische Raumgestaltung am Beispiel der „Kanzleien“ und daran anknüpfend die Erarbeitung „kafkaesker Elemente“ im Roman und im Film. Immer ist der Textbezug hergestellt, als Hausaufgabe werden „Vorablektüren“ erwartet, die Hinweise zur methodischen Realisierung sind erfreulich konkret.
  • Stefan Volk: Filmanalyse im Unterricht - Zur Theorie und Praxis von Literaturverfilmungen, Schöningh 2004, 330 Seiten, ISBN 3-14-022264-5
Exemplarisch behandelt werden Verfilmungen von Ronja Räubertochter, Emil und die Detektive, Das Wunder von Bern, Schimmelreiter, Crazy, Mario und der Zauberer, Homo Faber, Effi Briest, Faust und Kafkas Der Prozess (S. 272-300)

Vor dem Gesetz

"Die Erzählung Vor dem Gesetz ist ein wichtiger Ansatz für die Auseinandersetzung mit den Gedanken und Intentionen, mit der Welt des Autors Franz Kafka. Die Türhüterlegende wurde zum Opfer immer neuer Interpretationstheorien. Ihr Wert begründet sich nicht zuletzt in der großen Bedeutung, die der Autor ihr selbst zusprach." (Die vorliegenden Interpretationen zu diesem und weiteren Kafka-Texten entstanden im Rahmen eines Proseminars in der Literaturwissenschaft an der Universität Bonn 2006)

Siehe auch