Digitale Didaktik

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die digitale Didaktik ist derzeit ein Sammelbegriff, der umschreibt wie Computer und Internet im und für den Deutschunterricht (Deutsch als Fremdsprache) gebraucht werden können. Eine eigenständige Methodik und Didaktik lässt sich nur ansatzweise orten. In aller Regel sind digitale Materialien für den Unterricht ergänzend zu analogen Büchern oder Lehrwerken entwickelt. Eine gegenseitige Befruchtung der digitalen Fremdsprachenlehrgänge für den privaten Markt und der Produktion für den Schulmarkt ist nicht gegeben.

Computer werden für folgende Aufgaben im Unterricht gebraucht:

  1. Input und Informationen (Internet, CD-ROMs)
  2. Bearbeiten und Präsentation (Textverarbeitungen, Präsentationsprogramme etc.; einschließlich der Rechtschreib- und Grammatikkorrekturprogramme)
  3. Üben für den Spracherwerb
  4. Prüfung

Schließlich ist das Internet für Lehrer eine wichtige Informationsquelle und ein unverzichtbares Kommunikationsmittel.

Digitale Didaktik in den Niederlanden

Die Adresse www.duits.de ist eigentlich ein Muss für jeden Deutschlehrer in den Niederlanden.

Literatur

Corda, Alessandra und Gerard Westhoff: Auto`s met ovale wielen. Platform ICT-MVT van het NAB-MVT, 2000.



Siehe auch