Digitales Infoboard - Schwarzes Brett

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispiele für den Einsatz von digitalen Infoboards / Schwarzen Brettern in Schulen, Hochschulen, Unternehmen,...

Inhaltsverzeichnis

Einsatzgebiete / Verwendung

Viele Schulen, Hochschulen und Unternehmen verwenden zur digitalen Anzeige von aktuellen Informationen, wie z.B. Vertretungspläne, Veranstaltungshinweise, Terminbekanntgaben, Speisekarte, u.ä., ein (oder mehrere) sogenanntes Digitales Infoboard / Schwarzes Brett.

Bei diesem werden Informationen in Form von

  • digitalen Bildern,
  • Videos,
  • Präsentationen oder
  • Websites

auf großen Monitoren angezeigt.

Orte, wo man solche Schwarzen Bretter an der Wand befestigen könnte, wären zum Beispiel:

  • im Eingangsbereich von Gebäuden
  • in Pausenhallen
  • in der Schulmensa
  • im Sekretariat
  • im Lehrerzimmer

Digital Signage Player

Die Ansteuerung der Monitore erfolgt mit Hilfe sogenannter Digital Signage Player. Auf diesen Playern werden die anzuzeigenden Inhalte (Bilder, Videos, Website-Links,...) eingestellt (als Links oder als hochzuladende Dateien) und diese i.d.R. in Form einer Playlist angeordnet. Damit legt man fest, in welcher Reihenfolge die Inhalte angezeigt werden sollen, wie lange diese angezeigt werden sollen, und in welchem Zeitraum diese aktiv sein sollen. Darüber hinaus ist es meist auch möglich, dass der Player den angeschlossenen Monitor zu bestimmten Zeiten automatisch ein- und wieder ausschaltet, um auch hier Energie zu sparen und zudem die Lebensdauer der Geräte zu erhöhen.

Die Player werden mit dem lokalen Netzwerk (LAN) i.d.R. per Kabel verbunden. Somit kann über das LAN bequem per Webinterface von einem Internetbrowser zugegriffen werden, um Inhalte zu ändern oder neu einzustellen. Ebenso kann so der Player Webinhalte durch Zugriff auf das Internet oder einen internen Webserver wiedergeben.

Monitore

Aktuell werden LED-Monitore mit niedrigem Energieverbrauch (Leistungsaufnahme unter 60 Watt) und einer Bildschirmdiagonalen von ca. 1 Meter (43 bis 50 Zoll) verwendet. Die Auflösung der Monitore liegt bei Full-HD-Qualität (1920x1080 Pixel) bis zu 4K Ultra-HD-Bildqualität. Die Helligkeit sollte bei über 300 cd/m² liegen, um ein helles Bild auch in Tageslichträumen zu erreichen.

Anbieter

Digital Signage Systeme (Digitale Infoboards / Schwarze Bretter) werden normalerweise für um die 2000-4000€ angeboten und sind daher für viele Schulen unerschwinglich.

Eine kostengünstige und für Schulen optimierte Alternative mit einfachster Bedienung ist seit 2017 bei SchoolNetTools unter dem Namen InfoScreen erhältlich. Ein komplettes System wird hier bereits für ca. 500€ (Player+Monitor+Kabel+Wandhalterung) angeboten. Diese kostengünstige Alternative macht es nun auch praktikabel, mehrere Infoboards in Schulen gleichzeitig zu betreiben. Zur Verwaltung mehrerer Geräte steht die Möglichkeit der zentralen Administration zur Verfügung, womit auch das Einstellen von neuen Inhalten zum Kinderspiel wird.