Diskussion:Das Bild vom Lehrerberuf in der Öffentlichkeit

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frustrierender Artikel (?)

Als angehende Lehrerin finde ich diesen Artikel sehr frustrierend, obwohl ich eigentlich weiß wie der Lehrerberuf in der Öffentlichkeit dargestellt wird. Aber warum reden alle schlecht über diesen Beruf? Sicher, es gibt viele Lehrer, die besser einen anderen Beruf gewählt hätten, aber was ist mit denen, die aus Überzeugung Lehrer werden wollen??? Diejenigen, die Dinge anders machen wollen als ihre eigenen Lehrer damals? Wie kann sich ein Berufsbild verbessern, wenn nie auch nur ein positives Wort fällt? Diejenigen, die so über den Lehrerberuf urteilen sollen selbst einmal in die Rolle des Lehrers schlüpfen. Außerdem können Lehrer allein nicht alles bewegen, nein, Schüler, Eltern, usw. müssen daran arbeiten, dass sich etwas ändert!! Also: warum dieser negative Artikel auf einem Wiki für Lehrer? Nicht sehr motivierend, oder? --DinaO 11:58, 6. Jun 2006 (CEST)

Hallo Dina, ich kann deine Reaktion gut verstehen. Beachte aber bitte, dass es in dem Artikel ja auch gerade darum gehen soll, sich mit dem leider bestehenden Lehrerbild auseinanderzusetzen. - Um dich aufzubauen, schau doch mal in den Artikel Lehrer:Zufriedenheit. - Mit den besten Grüßen von einem Lehrerkollegen, der sowohl die Lust als auch den Frust am und im Lehrerberuf kennt (und immer noch dabei ist;-)). --Karl.Kirst 12:04, 6. Jun 2006 (CEST)
Hallo Dina, schreib ihn doch um...! Ich bin inzwischen einen Schritt weiter: Das Bild, was in der Presse geprägt ist, ist verzerrt, denn die Presse will Quoten und zufriedene Lehrer schaffen keine Quoten. Ugh 12:16, 6. Jun 2006 (CEST)
Noch eine Geschichte: Wir wollten auf der Lehrerzimmerpinwand nicht weiter die "Wir sind so belastet"-Artikel lesen und waren genug informiert über Burn-Out und Co. Also machten wir uns auf die Suche nach poritiven Artikeln über den Beruf. Es hat lange gedauert, bis wir einen gefunden hatten. Andersherum heißt das für uns: Lasst uns positive Artikel schreiben! Ein Meckerartikel geht zwar leichter von der Hand, prägt aber wieder unser Bild. Noch 'was: Die zufriedenen Lehrer veröffentlichen ihre Unterrichtserfahrung nicht aber iher Erfahrung mit Frust. D.h. schau nach Unterrichtsthemen und sieh' dahinter zufriedene Lehrer. Ein letzter Aspekt: Die Vorstellung vom Leherjob als Außenstehender (sogar als Studie und Referendar) ist verzerrt. Das kann man leider erst erkennen, wenn man selbst dabei ist. Man wird Lehrer, um zu qualifizieren. Mann muss aber auch selektieren und bürokratisieren (die ungenannte Leherfunktion). Als Bilanz ist es aber immer noch mein Traumjob. Ugh 12:34, 6. Jun 2006 (CEST)

Lehrer als Romanfiguren sammeln?

Ich habe eben eine kurze Bibliographie zum Lehrer im Roman begonnen. Vielleicht kann das auch eine eigene Seite werden, aber soweit wollte ich bei meinem ersten Schreibversuch noch nicht gehen. Wenn niemand eingreift, werde ich nach und nach noch weitere Bücher dazuschreiben. Herr Rau 07:37, 30. Mai 2009 (UTC)

Hallo Herr Rau,
die zwei Literaturhinweise finde ich schon äußerst interessant und bin schon gespannt auf mehr!
Wenn es wirklich viele Hinweise werden, kann man daraus einen eigenen Artikel machen, vorerst ist der gewählte Ort angebracht, denke ich. - Ich lege aber schon mal Lehrer in Film und Literatur als Weiterleitung an; später könnte man Deine Inhalte dorthin verschieben.
Viele Grüße --Karl.Kirst 14:56, 30. Mai 2009 (UTC)
Ein eigener Artikel Lehrer in Film und Literatur erscheint mir doch angemessener, da es um ein besondere Thematik mit ja schon einigen guten Inhalten geht, die sicherlich noch weiter ausgebaut werden können. --Karl.Kirst 15:15, 7. Jun. 2009 (UTC)