Diskussion:Europa-Schule Obermayr/LK M 12/Protokolle 2012-2013/Protokolle vom August 2012

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur2

Hallo Arthur,

wie schon mitgeteilt, setzt man für die Länge des Vektor \vec{F} einfach F

Guten Abend Herr Schmitt,
danke für den Hinweis, ich habe dies auch teilweise berücksichtigt, jedoch würde ich gerne von Seiten sprechen, welche ich dementsprechend mit kleinen Buchstaben gekennzeichnet habe.
MfG
Arthur Using

--CJSchmitt 20:02, 31. Aug. 2012 (CEST) Hallo Arthur,

die Beschriftung wird dadurch halt' unübersichtlicher; mit der Vereinbarung haben wir es leichter.

Guten Abend Herr Schmitt,
da haben Sie Recht, wohlmöglich ist die Skizze mit unserer Konvention etwas übersichtlicher.

--CJSchmitt 20:16, 31. Aug. 2012 (CEST)

Sorry Arthur

Sie haben sich hier viel zu viel Mühe gemacht und wirklich unnötige Geschütze wie den Arcsin aufgefahren.

Sie brauchen auch nicht jeden Versuch auszurechnen, sondern Sie entwickeln über die Strahlensätze eine Formel, die Sie dann jeweils anwenden :-)

Ihre Kritik ist berechtigt, jedoch habe ich auch in meinem Text ausgedrückt, dass ich die Aufgabe mit trigonometrischen Formeln lösen wollte und dann separat mit Strahlensätzen, sodass ich diese bis jetzt bewusst außen vor gelassen habe.
Der Ansatz mithilfe des Strahlensatzes ist mir durchaus bewusst, welchen ich nun auch in einem separaten Lösungsweg ausführen werde.
MfG
--Liberté 21:50, 31. Aug. 2012 (CEST)

\frac{G}{F_2} = \frac{a}{c}

oder

\frac{G}{F_2} =\frac{a}{\sqrt{16+a^2} }

Daraus ergibt sich dann die Formel für F2 in Abhängigkeit von a, entsprechend entwickeln Sie eine Formel für F1.

Dazu genügt ein Bild mit den verwandten Größen; außerdem eine Tabelle, in der sie die Kräfte in Abhängigkeit von a auflisten; das war es! :-)

--CJSchmitt 20:33, 31. Aug. 2012 (CEST)

Auch mit der Trigonometrie ist ein allgemeiner Ansatz möglich; statt a ist dann der Winkel alpha die Variable, aus der F1 folgt.

--CJSchmitt 22:03, 31. Aug. 2012 (CEST)

Guten Abend Herr Schmitt,
Eigentlich wollte ich nur trigonometrische Formeln (Sinus und Kosinus) anwenden, jedoch werde ich den Lösungsweg wohl ändern, da Sie unter einer trigonometrischen Lösung wohl einen anderen, wohlmöglich auch einfacheren, Lösungsweg erwartet haben.

wieso?

tan(\alpha )=\frac{F_1}{G}

geht auch allgemein.

Ich gehe jetzt weg vom Rechner; gute Nacht.

--CJSchmitt 22:39, 31. Aug. 2012 (CEST)

Guten Abend Herr Schmitt,
Mit dem Sinus konnte man dies auch Allgemein ausdrücken, jedoch wollte ich die neue Situation in allen drei Fällen erläutern.
Beim Sinus ergibt sich sin(\alpha)=\frac{G}{F_1}, sodass ich auch mit der Sinusfunktion rechnen konnte und dies in allen drei Fällen nach gleichem Schema getan habe.
MfG
--Liberté 22:45, 31. Aug. 2012 (CEST)
Den Strahlensatz möchte ich würde ich gerne separat einbinden.
MfG
--Liberté 22:16, 31. Aug. 2012 (CEST)

Hallo Arthur

Ihre Herleitung gefällt mir jetzt sehr gut! :-) Es ist jetzt sehr "rund" mit der Tabelle am Schluss.

Den anderen Ansatz haben Sie komplett gelöscht; sind Sie jetzt zufrieden mit Ihrer Arbeit oder verärgert?

--CJSchmitt 17:48, 1. Sep. 2012 (CEST)

ich denke, dass ich das Protokoll jetzt drucken kann.

Derzeit kann ich keine Mails empfangen, erbitte also Nachricht über das Wiki

--CJSchmitt 17:54, 1. Sep. 2012 (CEST)

Guten Tag Herr Schmitt,
mit dem neuen Ansatz bin ich zufrieden, den anderen Ansatz habe ich komplett gelöscht, da er auch mir zu ausgiebig war.
In der Mathematik muss man seine eigenen Fehler hinnehmen und einen günstigeren Weg suchen, daher ist auch mir die Lösung mittels Strahlensatz weitaus angenehmer als der alte Lösungsweg.
MfG
--Liberté 18:03, 1. Sep. 2012 (CEST)

Wobei es für die Trigonometrie auch mit zwei Formeln geklappt hätte und dann Wertetabelle... Herr Fendt vefolgt diesen Ansatz bei seinen Applets; konnten Sie diese schon mal testen?

Vorher war es,wie wenn ich jedes Mal quadratische Ergänzung mache, statt mir einmal die Lösungsformel für quadratische Gleichungen zu überlegen...

Guten Abend Herr Schmitt,
Da haben Sie recht, jedoch wollte ich die Rechnung anhand jedes Beispiels erklären, wobei dies im Nachhinein ein Fehler war. Eine Verallgemeinerung wäre wohl eindeutig zumutbarer und besser gewesen.
MfG
Arthur Using

--CJSchmitt 18:25, 1. Sep. 2012 (CEST)

Das komplette Protokoll - erstmals als Teamarbeit - kommt auf 18 Seiten!

--CJSchmitt 18:30, 1. Sep. 2012 (CEST)

aha, Arthur ist wieder da :-)

--CJSchmitt 17:57, 8. Sep. 2012 (CEST)

Maximilian

Hallo Maximilian,

Sie haben ja schon angefangen;

sind Sie hier auf Empfang?

--CJSchmitt 19:05, 29. Aug. 2012 (CEST)

Hallo Herr Schmitt,
Ja jetzt bin ich auf Empfang.
--Aikawa 19:52, 29. Aug. 2012 (CEST)

Soll ich für die Aufgabe 3 b ebenfalls eine Skizze wie Alexander darstellen??

--Aikawa 20:08, 29. Aug. 2012 (CEST)

nein; Sie können ja darauf verweisen.

--CJSchmitt 18:45, 30. Aug. 2012 (CEST)

Ihr Engel ist auch nicht schlecht :-)

--CJSchmitt 20:12, 30. Aug. 2012 (CEST)

Mit welchem System fertigten Sie den Engel?
Z.B. mit Word müssten Sie keine Zeichen malen (Beschriftung); würde dann noch professioneller aussehen

--CJSchmitt 20:26, 30. Aug. 2012 (CEST)

Ich habe den Engel in Paint bearbeitet habe jetzt auch die Beschriftung verbessert.

--Aikawa 20:38, 30. Aug. 2012 (CEST)

Herr Schmitt,wie bekommt man denn das "Entsprichtzeichen" ?

--Aikawa 20:47, 30. Aug. 2012 (CEST)

Ich denke, da müssen Sie "entspricht" schreiben; Alexander hatte auch Probleme damit.

Beim Engel: Kann man den Viertelkreis beim rechten Winkel auch noch optimieren?

--CJSchmitt 21:03, 30. Aug. 2012 (CEST)

Beim Engel habe ich in Paint keine Viertelkreise ich könnte höchstens ein Rechteck bzw. ein Quadrat erstellen nur ich glaub das bringt wohl nichts...

--Aikawa 21:12, 30. Aug. 2012 (CEST)

Quadrat

--CJSchmitt 21:14, 30. Aug. 2012 (CEST)

Muss jetzt leider weg.

--CJSchmitt 21:18, 30. Aug. 2012 (CEST)

Habe es hinzugefügt ich denke ich werde auch erst morgen fertig, ich werde Ihnen dann bescheid sagen.

--Aikawa 21:26, 30. Aug. 2012 (CEST)

ok, Maximilian; gute Nacht

--CJSchmitt 21:23, 30. Aug. 2012 (CEST)

Maximilian,

Sie haben viel Arbeit mit dem Protokoll.

Übrigens: Paint!

Paint hätte ich nicht genommen; ich hätte beim Wirtshausschild alles mit Word gefertigt und den Engel als Grafik eingefügt;

--CJSchmitt 16:40, 31. Aug. 2012 (CEST)

Ja es ist ja auch nicht nur meine Arbeit in diesem Protokoll.

Ich werde es beim nächsten Mal berücksichtigen, da ich jetzt nicht die Mühe in Paint umsonst gemacht haben möchte, wenn Sie mich verstehen. Sie haben in der E-mail nun die richtige Lösung für unser Tafelbild geschrieben. Soll ich nun trotzdem die Rechnung im Unterricht zuerst mal so drauf setzen??

--Aikawa 17:46, 31. Aug. 2012 (CEST)

Ich habe nochmal eine Probe mit beiden Ergebnissen durchgeführt:

 \begin{pmatrix} -0,5 \\ -0,5 \\ -0,5 \end{pmatrix} +\begin{pmatrix} 1,5 \\ 1,5 \\ -1,5 \end{pmatrix} +\begin{pmatrix} 0 \\ 1 \\ 2 \end{pmatrix}  = \begin{pmatrix} 1 \\ 2 \\ 0 \end{pmatrix}   (Unterricht)

 \begin{pmatrix} 1,5 \\ 1,5 \\ 1,5 \end{pmatrix} +\begin{pmatrix} -0,5 \\ -0,5 \\ 0,5 \end{pmatrix} +\begin{pmatrix} 0 \\ 1 \\ 2 \end{pmatrix}  = \begin{pmatrix} 1 \\ 2 \\ 4 \end{pmatrix}   (Ihr Ergebnis)

Da unsere Probe nun übereinstimmt denke ich nicht, dass wir einen Fehler im Unterricht gemacht haben.

--Aikawa 18:03, 31. Aug. 2012 (CEST)

Hallo Maximilian,

vgl. die Rundmail von eben; Sie können also Arthur's Lösung übernehmen. :-)

--CJSchmitt 18:25, 31. Aug. 2012 (CEST)

Dann werd ich dann unsere Aufgabe mit \begin{pmatrix} 0 \\ 1 \\ 2 \end{pmatrix} ins Protokoll übernehmen.

--Aikawa 18:36, 31. Aug. 2012 (CEST)

Ich vermisse meine Abb1. vom Protokoll iwie sind auch die Beiträge von mir mit Arthurs Beitrag vermischt und nicht klar abgetrennt....

--Aikawa 18:59, 31. Aug. 2012 (CEST)

Hat sich schon geklärt.

--Aikawa 19:01, 31. Aug. 2012 (CEST)

Arthur hat in seinem Beitrag jetzt ein Entspricht-Zeichen; das können Sie auch verwenden, wenn Sie wollen.

--CJSchmitt 19:58, 31. Aug. 2012 (CEST)

Ich bin jetzt soweit mit meinen Teil fertig.Leider war es nicht pünktlich zum Donnerstag fertig wie erwünscht...


--Aikawa 21:11, 31. Aug. 2012 (CEST)

Lieber Maximilian, sie sind nicht in der Defensive; ich habe ein schlechtes Gewissen, weil Sie so großen Aufwand treiben mussten; wir müssen uns im Kurs absprechen, dass die Protokolle kürzer ausfallen dürfen; aber einige SuS haben auch Spaß daran, wenn alles gut dargestellt wird; ich vermute und hoffe, dass es bei Ihnen auch so war.

Danke für die Mühe --CJSchmitt 21:16, 31. Aug. 2012 (CEST)

Das komplette Protokoll - erstmals als Teamarbeit - kommt auf 18 Seiten!

--CJSchmitt 18:29, 1. Sep. 2012 (CEST)

Hallo Herr Schmitt, Ich fand es war viel Aufwand, aber ich denke es hat sich dafür für alle gelohnt von daher bruchen Sie kein schlechtes Gewissen haben. Ich wäre jetzt auch mit der Verbesserung fertig.


--Aikawa 15:33, 16. Sep. 2012 (CEST)

Arthur

bitte nicht vergessen:

  • die neuen HA
  • die Besprechung der alten HA:

A1a und die letzte Aufgabe wurden nur knapp besprochen; hier wäre mir eine möglichst ausführliche Darstellung wichtig (obwohl es eigentlich noch in die Stochastik gehört).

Danke

--CJSchmitt 21:02, 15. Aug. 2012 (CEST)

Guten Tag Herr Schmitt,
beides werde ich berücksichtigen.
MfG --Liberté 17:26, 16. Aug. 2012 (CEST)


Sie können jetzt drucken Herr Schmitt ich bin fertig --Pythago24 23:44, 21. Aug. 2012 (CEST)