Diskussion:Gymnasium Gerabronn/2010/Ethik/K1/Egoismus

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besonders gut an deinem Beitrag gefallen mir: das Zitat am Anfang (gute Einleitung, macht den Beitrag nicht so trocken) und die leicht verständliche Definition; die Darstellung der Sichtweise verschiedener Philosophen; und deine Stellungnahme, die gut durchdacht und verständlich ist.Über Stirner hätte ich gern noch mehr erfahren, seine Sichtweise kommt im Vergleich etwas zu kurz.

Lies dir deinen Beitrag aber am besten noch einmal durch, einige grammatikalische Fehler erschweren das Verständnis! --GG-ethikLH 13:30, 18. Jun. 2011 (CEST)

Mir gefällt ebenfalls das Zitat zu Beginn. Es erweckt das Interesse des Lesers und die gute Gliederung macht es auch leicht, das Interesse beizubehalten. Die Stellungen der Philosophen zu diesem Thema sind kurz und prägnant. Mir gefällt auch, dass du dich augenscheinlich gut mit dem Thema befasst hast, denn deine eigene Stellungnahme ist gut durchdacht und regt selbst zu weiterem Nachdenken an. Was mir fehlt ist allerdings die Stellungnahme eines anderen Philosophen, der möglicherweise gegen den natürlichen Egoismus argumentiert. Auch Schopenhauers Mitleidsethik wäre ein interessanter Aspekt, den es zu beleuchten lohnt. Shopenhauer vertritt zwar selbst die Ansicht, dass der Mensch egoistisch ist, wie er in seinem folgenden Zitat deutlich macht:

"Alles, was sich dem Streben seines (des Menschen) Egoismus entgegenstellt, erregt seinen Unwillen, Zorn, Haß: er wird es als seinen Feind zu vernichten suchen. Er will womöglich alles genießen, alles haben; da aber dies unmöglich ist, wenigstens alles beherrschen: ´Alles für mich, und nichts für die andern `, ist sein Wahlspruch. Der Egoismus ist kolossal: er überragt die Welt."

Allerdings sieht er auch das Mitleid als Grundlage der Moral: "Denn grenzenloses Mitleid mit allen lebenden Wesen ist der festeste und sicherste Bürge für das sittliche Wohlverhalten und bedarf keiner Kasuistik. Wer davon erfüllt ist, wird zuverlässig keinen verletzen, keinen beeinträchtigen, keinem wehe tun, vielmehr mit jedem Nachsicht haben, jedem verzeihen, jedem helfen, so viel er vermag, und alle Handlungen werden das Gepräge der Gerechtigkeit und Menschenliebe tragen."

http://arthur-schopenhauer.blog.de/2009/09/30/arthur-schopenhauer-grenzenloser-egoismus-7067477/

http://arthur-schopenhauer.blog.de/2009/05/13/arthur-schopenhauer-mitleidsethik-6108361/

GG-ethikss 17:47, 29. Dez. 2011 (CET)