Diskussion:Materialien aus Mathematik-Seminaren/SI/Zuordnungen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anmerkungen von Carolin Schäfer

Katja, die erste Aufgabe leitet die SuS dazu an sich zunächst "haptisch" mit dem Thema der antiproportionalen Zuordnung auseinanderzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler werden selbst aktiv und müssen miteinander kooperieren. Zusätzlich kommt es zur Erstellung von Handlungsprodukten (Rechtecke) mit denen gelernt werden kann.Ich denke, diese Aufgabe kann zur Motivaton und Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für dieses Thema beitragen,da sie vermutlich besonders viele verschiedene Rechtecke finden wollen. Allerdings befürchte ich, dass aus der im Anschluss erstellten Tabelle, die Eigenschaft der antiproportionalen Zuordnung nicht ersichtlich wird, da die Werte nicht der Größe nach notiert werden. An dieser Stelle greift die zweite Aufgabe ein. Durch das Nachempfinden der zuvor gebastelten Rechtecke mithilfe des Taschenrechners und das anschließende Übertragen der Messwerte in eine Tabelle, entsteht eine Ordnung der Werte. Aus dieser Ordnung der Messwerte wird das Prinzip der antiprportionalen Zuordnung deutlich. Deine Aufgabenauswahl weist zudem die für den handlungsorientierten Unterricht typische Gliederung in Provokation, Lernumgebung und Präsentation auf. Die Provokation beinhaltet das Herstellen der Rechtecke mit dem anschließenden Versuch der Auswertung der Tabellendaten. Auf der Handlungsebene wird das Ganze mithilfe des graphikfähigen Taschenrechners umgesetzt, woraus eine bessere Übersicht über die Verhältnisse der Messwerte von Länge und Breite für die Schüler resultiert. Die aus der Tabelle gewonnen Erkenntnisse können anschließend präsentiert werden.

Weitere Anmerkungen

Bitte das Ausschneiden bzw. das Verwenden von Material via Foto dokumentieren. Den Teilnehmern muss sehr klar sein was zu tun ist - das schränkt ja das Entdecken nicht ein.

--AndreasPallack 15:04, 23. Nov. 2010 (UTC)


Weiteres Vorgehen

Danke für die Rückmeldung, ich werde das Vorgehen fotografieren und die Bilder einfügen.

Katja Friesicke 16:28, 23.November 2010