Kürzen von Brüchen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo ...

schön gemacht. Aber mal eine Anregung: Bei der Übung 3.1.1 wurde ein nicht vollständig gekürzter Bruch als falsch betitelt. Finde das etwas zu hart, weil es meiner Meinung nach verunsichern könnte. Vielleicht könnte man den Knopf gelb färben und so was wie "Weiter kürzen" schreiben. Grüße BirgitLachner

Hallo zurück,
leider weiß ich nicht genau, welche Übung gemeint ist, ich vermute aber, dass die Übung "Kürze mit..." gemeint ist.
Deshalb verstehe ich die Anregung nicht ganz, denn es ist doch die Zahl, mit der gekürzt werden soll, gegeben. Für mich ist es so, dass wenn der Schüler nicht mit 2 o.ä. gekürzt hat, sondern mit einer anderen Zahl, dann hat er die Aufgabenstellung "Kürze mit" nicht verstanden und das ist das Ziel der Aufgabe. Allerdings werde ich mir etwas überlegen, damit dies noch klarer wird.
In der Aufgabe "Kürze vollständig" hatte ich aber genau die o.g. Befürchtung und habe die Möglichkeit "Du kannst noch weiter kürzen" eingebaut.
Grüße --Katja Heimlich 08:29, 15. Sep. 2008 (UTC)
Ups ... war ich blind? Irgendwie waren mir die Sätze "Kürze mit ..." nicht aufgefallen. Tsss... peinlich :-( BirgitLachner 19:48, 15. Sep. 2008 (UTC)
hihi... naja, aber so ganz unproblematisch ist es ja trotzdem nicht. Grüße --Katja Heimlich 07:45, 16. Sep. 2008 (UTC)

Qualitätsartikel

Der Lernpfad Mathematik-digital Pfeil-3d.png  Kürzen von Brüchen verdient die Bezeichnung Qualitätsartikel, denn:

  • Ein grundlegendes Problem des Mathematikunterrichts wird anschaulich und mit verschiedenen, passenden Grafiken und Übungen angereichert dargestellt.
  • Der Artikel ist ansprechend gestaltet.
  • Selbst erstellte, passende Grafiken unterstützen die Inhalte klar und eindeutig.
  • Interaktive GeoGebra-Applets ermöglichen das eigenständige Nachvollziehen von Aussagen.

Solche Artikel brauchen wir! --Karl.Kirst 14:57, 30. Jan. 2009 (UTC)


ggb

Folgende ggb-Applets wurden durch mediawikiexport ersetzt:

--Maria Eirich 20:05, 23. Dez. 2012 (CET)