Donald Trump

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donald John Trump (* 14. Juni 1946) ist ein amerikanischer Unternehmer und Politiker. Er ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Seit 1971 ist er Vorstandsvorsitzender des Konzerns Trump OrganizationWikipedia-logo.png.

Inhaltsverzeichnis

Aktuell

Tweets und Nachrichtensammlungen

Artikel ab dem 22.1.2017

"Amerikas Präsident fühlt sich durch die Einsetzung von Robert Mueller als Sonderermittler in der Russland-Affäre ungerecht behandelt. Via Twitter zieht Donald Trump deswegen den größtmöglichen Vergleich."
"Am Samstag ist Donald Trump genau 100 Tage im Amt. Zuvor hatte der US-Präsident betont, was er bis zu diesem Stichtag alles erreicht haben will, diese Woche bezeichnete er die Marke als "lächerlich" und "künstlich festgelegte Schwelle". Wie bewertet die Presse die ersten 100 Tage seiner Amtszeit?"
"Dass ausgerechnet ein unerfahrener Anti-Politiker, den schon die eigene Partei skeptisch beäugt, im Rekordtempo Reformen durchsetzen könnte, stand nie zu erwarten. Mit seinem ungestümen Vorpreschen hat Trump allerdings potentielle Partner verprellt, sodass sich auch künftige Erfolge keineswegs klar abzeichnen. Das beständige Bohren harter Bretter ist nicht seine Sache. Er setzt lieber auf Unberechenbarkeit und Flexibilität sowie auf ein Wechselspiel von Charmeoffensiven und Mobbing."
„New Start“ begrenzt die Zahl der einsatzbereiten Atomwaffen in Amerika und Russland. Wladimir Putin hat in seinem ersten Gespräch mit Donald Trump eine Verlängerung angeboten. Der hält von dem Abkommen wenig.
"In der Geschichte Amerikas hatten wir nie einen im Geist und Charakter so beschränkten Präsidenten, der von Philosophie, Kunst und Wissenschaft nichts versteht und dem es an Empathie völlig fehlt."
"Ich respektiere eine Menge Leute, das heißt nicht, dass ich mit ihnen auskomme." Donald Trump spricht im Fox-Interview über seine Beziehungen zu Kreml-Chef Putin.

Artikel bis zum 21.1.2017

Amtseinführung und erste Kommentare

"Politik ist für ihn kein nach Regeln vollzogener Aushandlungsprozess, sondern ein Wettbewerb um die Macht, der mit dem Wahlsieg entschieden ist und gezeigt hat: Die Regeln gelten für ihn nicht. [...] Die Gewissheiten, die nach dem Zweiten Weltkrieg die internationale Ordnung geprägt haben, sind dahin. Trump hat sie sämtlich infrage gestellt."
"Trumps Auftritt war nicht der eines Staatschefs, der eine Nation nach einem langen, harten und oftmals dreckigen Wahlkampf zusammenführen und Wunden heilen möchte. Es war der eines Revolutionsführers, der sich an seine Bewegung wendet. Der Revolutionsführer hat gesprochen, nun muss die Revolution folgen."

Literatur

  • David Cay Johnston: The Making of Donald Trump. Brooklyn 2016
    • dt. Die Akte Trump. Salzburg 2016,
  • Michael D’Antonio: The Truth About Trump. Thomas Dunne Books, New York 2016
    • dt. Die Wahrheit über Donald Trump.' Berlin 2016
  • Naomi Klein: Gegen Trump. Wie es dazu kam und was wir jetzt tun müssen.[1] 2017
    • im Original: No ist not enough („Nein ist nicht genug“)
  • Michael Kranish, Marc Fisher: Trump Revealed: The Definitive Biography of the 45th President. New York 2017
  • Simone Payment: Donald Trump: Profile of a Real Estate Tycoon. 2007
  • Georg Seeßlen: Trump! Populismus als Politik.2017

Anmerkungen

  1. deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur, 10. Juli 2017, Catrin Stövesand: Rezepte für den Widerstand gegen Trump (29. Juli 2017)

Linkliste