Glossar Feliundmichelle

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktie

Eine Aktie ist ein Wertpapier. Sie ist der Anteil an einem Kapital bzw.Gewinn.

Aktiensplit

Der Aktiensplit ist die Aufteilung einer Aktie in mehrere Teile. Dadurch erscheint die Aktie billiger, obwohl das nicht der Fall ist.Der Anteil für den Aktienbesitzer bleibt gleich.

Aufsichtsrat

Eine gesetzlich vorgeschriebene Kontrolle der Aktiengesellschaft. Diese dient zur Überwachung und Beratung.Es muss jedes Jahr eine Aufsichtsratsitzung stattfinden.

Börsenmakler

Ein Börsenmakler vermittelt, und schließt Börsengeschäfte ab. Er ist ein Händler der an der Börse zum handeln zugelassen wurde.

DAX

DAX wurde am 30.12 1987 eingeführt. Es zeigt die Werteentwicklung der dreißig wichtigsten deutschen Aktien.

Depot

Wenn man z.B auf einer Bank Wertpapiere gegen eine Gebühr aufbewahrt heißt es Depot.

Emission

Die Emission ist die Ausgabe von neuen Wertepapieren.

Hauptversammlung

Die Hauptversammlung findet einmal im Jahr statt.Es treffen sich alle Aktionäre einer Aktiengesellschaft.Es wird über die PLäne des Unternehmens gesprochen, zum Beispiel die Neuwahl des Aufsichtsrates.

Kurs

Der Kurs ist der Marktpreis für Aktien.

Portfolio

Portfolio ist der Gesammtbestand der Wertepapiere, die jemand besitzt.

Stammaktie

Die Stammaktie ist die üblichste Aktienart. Die Unternehmer geben sie am häufigsten heraus. Ihr Besitzer hat volles Stimmrecht, und ist an der Dividende beteiligt.

Nennwertlose Stückaktie

Eine Stückaktie ist eine nennwertlose Stückaktie. Sie ist der prozentuale Anteil an einer Aktiengesellschaft.Ihr Wert ist nicht mit einem bestimmten Preis festgelegt.( Nominalbetrag)

Vorzugsaktie

Die Vorzugsaktie, die den Besitzer bei Sonderzahlungen( Dividende) Vorteile schafft. Der Nachteil jedoch ist, dass man bei der Hauptversammlung kein Stimmrecht hat.

Wertpapierbörse

Eine Wertpapierbörse ist eine Börse, wo mit Wertpapieren(Aktien)gehandelt wird.Alles geschieht im Sinne des internationalen Wertpapiergesetzes.

Wertpapierkennnummer

Die Wertpapierkennnummer dient zur genauen Identifizierung von Wertpapieren. Sie ist sechstellig, und besteht aus Zahlen und Buchstabenkombinationen.


Quellen: www.wertpapier-forum.de

        www.onuista .de
        http:/boersenlexikon.faz.net
        www.wienerboerse.at.lexikon
        www.boerse-online.de