Eltern können mitmachen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
GadApedia.jpg
Diese Seite gehört zur GadApedia.
Zusammenarbeit.JPG

Inhaltsverzeichnis

Sie können gerne mitmachen!

Dieses Wiki ist offen für Ihre Ideen und Vorschläge, und so erhalten Sie eine einzigartige Möglichkeit, selbst auf die Themen und Methoden Einfluß zu nehmen, die in der Schule neben dem verpflichtenden Lehrplan behandelt werden. Auch bei den Themenbereichen, die zum Lehrplan gehören, können Sie gerne mit konkreten Beispielen beisteuern, denn Sie selbst sind oft näher an der Lebenswirklichkeit und Praxis als es so manches Lehrbuch sein kann.

Voraussetzung für die AKTIVE Mitarbeit von Eltern im ZUM-Wiki: bitte melden Sie sich an!

[...] Mit anderen Worten: Das ZUM-Wiki ist ein Projekt der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet, einem eingetragenen gemeinnützigen Verein von (vorwiegend) Lehrerinnen und Lehrern, dem es auch mit diesem Wiki darum geht, die Möglichkeiten des Internets für ihre Interessen und Ziele zu nutzen.
Da Schülerinnen und Schule genau so wie Lehrerinnen und Lehrer am Lernen und allem, was damit zusammenhängt, interessiert sind, überschneiden sich natürlich die Interessen sehr stark. Und deshalb können sich hier natürlich auch neben Lehrer/inne/n auch Schüler/innen, Eltern und andere Interessierte beteiligen. [...] Das Ziel des ZUM-Wiki ist es, Informationen und Materialien für Unterricht und Schule zusammenzustellen, aber eben gerade nicht das typische lexikalische Wissen, was in der Wikipedia zu finden ist. [...]

* Benutzer:Karl_Kirst, ZUM-Wiki Diskussion:Forum, Version vom 07:50, 9. Mai 2010 (vgl. Diff-Link)

Eine Anmeldung als Benutzer im ZUM-Wiki ist Voraussetzung dafür, dass man eine Seite (einen Artikel) nicht nur lesen, sondern auch bearbeiten kann.

→ Hilfe:Erste Schritte im Wiki - kurzgefasst
→ ZUM-Wiki:Hilfe
→ ZUM-Wiki:Hinweise für Lehrer

Kinder lernen über Vorbilder

Sie wissen aus Ihrer eigenen Erziehung, wie wichtig Vorbilder für die Kinder sind. Daher sind Sie selbst oft ein Vorbild für Ihre Kinder, und es wäre ideal, wenn nicht nur Ihre eigenen Kinder von Ihnen lernen könnten, sondern auch die Kinder anderer Eltern. So bietet dieses Wiki eine Möglichkeit der Verbreitung guter Vorschläge und Sie können nicht nur wertvolles Wissen und Fähigkeiten an wenige, sondern an viele Kinder weitergeben.

Ihre Vorschläge werden ernst genommen

Ich kann Ihnen zwar nicht versprechen, ob und wann Ihr Vorschlag hier im GadApedia zu finden sein wird, denn ich bin z.T. terminlich sehr stark eingebunden. Aber ich werde in jedem Fall eine Rückmeldung an Sie geben, wenn Sie über Ihr Kind einen Brief mit Ihrem Vorschlag in mein Fach im Lehrerzimmer weiterleiten. Notieren Sie dazu bitte neben Ihrem eigenen Namen auch den Namen und die Klasse Ihres Kindes ( letzteren brauchen wir nur für meine Rückmeldung an Sie). Schreiben Sie bitte auch dazu, dass der Inhalt in diesem Wiki veröffentlicht werden darf und unterschreiben Sie den Brief, denn sonst haben wir rechtliche Probleme. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Name in der Veröffentlichung auftaucht, sie es aber dennoch gut fänden, wenn der Inhalt veröffentlicht wird, werden wir nur Ihre Initialen ( z.B. M.M. für Martina Müller ) zum Inhalt schreiben.

Veränderungen am Inhalt

Damit der Stil der Beiträge beibehalten wird, muss ich teilweise etwas umstellen, Überschriften einfügen usw. Schauen Sie daher nach meiner Rückmeldung an Sie noch einmal in unser GadApedia, ob Sie mit der Form Ihres Inhaltes einverstanden sind. Grundsätzliche Veränderungen an Ihrem Inhalt nehme ich nicht vor. Der Inhalt steht in Ihrer Verantwortung und kann über Ihre Initiale zurückverfolgt werden. Wenn ich merke, dass der Inhalt gegen geltendes Recht verstößt, werde ich ihn aber gar nicht erst einstellen. Da wir dann aber in Kontakt stehen, werden wir Unklarheiten über Gespräche klären können.

Konkrete Inhalte

Bleiben Sie bitte konkret in der Vorstellung ihres Inhaltes, Abstraktes sollte immer nach dem konkreten Inhalt kommen. Ich habe für Sie ein Beispiel halb fertig gestrickt, damit Sie sehen, wie Ihre Mithilfe hier konkret aussehen könnte:

Der Medienerziehung wird oft zu wenig Beachtung geschenkt. Sie können da sicher mit Ihren eigenen Gedanken weiterhelfen: Wenn Sie beispielsweise den Umgang mit dem Fernsehen thematisieren wollen, so gliedern Sie Ihren Inhalt in Abschnitte mit Überschriften, z.B.:

  • Fernsehen bei uns zu Hause
Ihr Text, welche Sendungen Ihre Kinder sehen dürfen, und warum sie diese Auswahl getroffen haben.
  • Gesprächskultur nach dem Fernseh"genuß"
Ihr Text, wie sie mit Ihren Kindern über die Sendungen sprechen, die sie gesehen haben.
  • Zeitbegrenzung pro Tag
Das müssen sie nicht aufschreiben, aber oft ist eine Zeitbegrenzungsregel für die Kinder wichtig,
um ein echtes Stoppsignal setzen zu können. Es ist viel gewonnen, wenn die Kinder ihre
Selbstbeschränkung freiwillig einhalten. 
  • Metaebene
Ab einem gewissen Alter können die Kinder die Gründe verstehen und reflektieren, warum man
nicht zu lange jeden Tag fernsehen sollte. Ein gutes Feld für die Bildung.
  • Unabhängigkeit
Die Werbung im Fernsehen erzeugt z.T. unnatürliche Bedürfnisse, und wenn Sie aufschreiben,
wie sie dieser Werbung entgegentreten, ist für viele Kinder einiges gewonnen.
  • Leitbilder
Welche Leitbilder werden durch welche Sendungen unterstützt? Da gibt es wünschenswerte
( Ihre Beispiele ), und auch unerwünschte ( ... ) die Sie hier kritisch beleuchten können.
  • Literatur und Links zum Thema
z.B.:
http://www.zeit.de/2000/42/200042_m-kindertv.xml
http://www.kidsgo.de/phpBB2/viewtopic.php?t=7249

Das sollte nur ein Beispiel dafür sein, wie Sie ein Thema in Abschnitte gliedern können, natürlich gibt es noch viele andere Aspekte in der Medienerziehung, die auch wichtig sind, und über die Sie auch schreiben können. Auch viele ander Themen neben der Medienerziehung können von Ihnen als Eltern z.T. besser vermittelt werden als über Lehrbücher. Denken Sie bitte daran, dass auch die Kinder den Text lesen können und Sie daher keine versteckten Pläne mit hineinschreiben und die Sprache so wählen, dass sie von Kindern verstanden werden kann.

Multimediales

Die Gestaltung hat oft großen Einfluß auf die Wirkung. Ich habe selbst noch nicht alle Möglichkeiten ausgelotet, die das GadApedia bietet, aber Sie können sich ja mal einige Seiten anschauen, die z.B. einen Quiz enthalten:

Am einfachsten zu verwirklichen sind die verstekten Inhalte:

Ihre eigenen Themen und Ideen

Möglich sind Inhalte und Methoden aus verschiedenen Berufen und Bildungssituationen. Sammeln Sie Ihre Themen, die Ihnen am Herzen liegen und wählen Sie dann sorgfältig aus unter der Hinsicht der verwirklichbaren Möglichkeiten.

Schüler für Schüler

Am allerbesten wäre es natürlich, wenn Sie, anstatt selbst etwas zu schreiben und zu verfassen, es Ihr Kind tun lassen würden. So lernen sie im Gespräch mit Ihnen am meisten hinzu. Am Ende muss jedoch eine Einzelperson für den Beitrag verantwortlich sein.

Zusammenarbeit

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit. --DrStephanBalk 15:46, 18. Apr. 2010 (UTC)