Gerhart Hauptmann

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerhart Hauptmann, Fotografie von Nicola Perscheid (1914)

Gerhart Johann Robert Hauptmann (* 15. November 1862 in Ober Salzbrunn in Schlesien; † 6. Juni 1946 in Jagniątków (deutsch Agnetendorf) in Niederschlesien) war ein deutscher Schriftsteller. Er gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus. 1912 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Die folgende Liste der Werke von Gerhart Hauptmann ist höchstwahrscheinlich unvollständig und nennt vor allem Titel, zu denen es Seiten hier im ZUM-Wiki gibt. - Auf diesen Seiten zu einzelnen Werken geht es mehr um Ideen für den Unterricht als um bibliographisches Wissen zu diesem Werk.

Prosa

  • Bahnwärter Thiel. Novellistische Studie aus dem märkischen Kiefernforst. In: Die Gesellschaft (hrsg. von Michael Georg Conrad) 1888. Entstanden 1887
  • Der Narr in Christo Emanuel Quint. Roman. Berlin (S. Fischer) 1910. Entstanden 1901-1910
  • Das Abenteuer meiner Jugend (Autobiografie). Berlin (S. Fischer) 1937. Entstanden 1929-1935

Dramen

  • Vor Sonnenaufgang. Soziales Drama 1889. Entstanden 1888-1889.
  • Die Weber. Schauspiel aus den vierziger Jahren (5 Akte). Berlin (S. Fischer) 1892. Entstanden 1888-1892 (zuerst ganz in schlesischer Mundart: De Waber, dann in einer dem Schriftdeutsch angenäherten Fassung).
  • Der Biberpelz. Eine Diebskomödie (4 Akte). Berlin (S. Fischer) 1893. Entstanden 1892-1893.
  • Fuhrmann Henschel. Schauspiel (5 Akte). Berlin (S. Fischer) 1899. Entstanden 1897-1898
  • Rose Bernd. Schauspiel (5 Akte; Arbeitstitel: Rose Immoos; Anna Golisch). Berlin (S. Fischer) 1903. Entstanden 1903.
  • Die Ratten. Berliner Tragikomödie (5 Akte). Berlin (S. Fischer) 1911. Entstanden 1909-1910.
  • Vor Sonnenuntergang. Schauspiel (5 Akte; Arbeitstitel: Geheimrat Bernhard Ackermann). Berlin (S. Fischer) 1932. Entstanden 1928-1931.

Linkliste