Grammar

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darf ich denn überhaupt keine Grammatik-Fehler machen?

Keine Angst - im europäischen Komeptenz-Level B1+ sollen Schüler in der Lage sein, sich trotz einiger Grammatik- und Ausdrucksfehler verständlich auszudrücken. Also sind einige Fehler erlaubt, wenn man sieht, dass grundlegende Regeln der Grammatik beherrscht werden.

Allerdings sind die meisten Fehler im Guided Writing weiterhin das vergessene -s bei he, she, it, der Wechsel der Zeiten zwischen past und present und ähnliches.

Inhaltsverzeichnis

Der Satzbau (Word Order)

Anders als im Deutschen legt das Englische den Satzbau auf ein klares Muster fest:

(Zeitangabe) - S - V - O - (Art und Weise) - (Ortsangabe) - (Zeitangabe)

Hinweis:
Immer beachten, dass die …

Ortsangabe vor der Zeitangabe
steht.

Eine eventuelle Modaladverbiale (Art und Weise) kommt noch davor! - (Zeitangabe)

Bitte haltet Euch an diese Einteilung!

→ more exercises about Word Order

Wie erkenne ich, in welcher Zeit ich schreiben soll?

Bei den meisten Berichten, Artikeln für ein magazine ist klar, dass sie "last summer", "in 2010" oder "yesterday" stattfanden. Deshalb soll dann immer im past tense geschrieben werden.

Wenn Du den Raum, in dem du dich gerade befindest, dein Zimmer oder einen feste Gewohnheiten ("I always play football on Sundays") beschreibst, nimmst du present tense.

Nur in wenigen Aufgaben muss man eine andere Zeit verwenden, wie zum Beispiel in der Abschlussprüfung 2oo5, in der man über einen Silvestervorsatz für das kommende Jahr ("I will stop smoking!") schreiben muss.

present tense

Regel Nr. 1: "He, she, it - -s muss mit!" in der Verneinung dann "doesn't..."


Gerundien (participle constructions) statt einfacher Nebensätze:

anstelle:

I walked along the dock. I looked into the water.

Walking along the dock I looked into the water.


anstelle:

He got into the car. The car was parked in the street.

He got into the car parked in the street.

Diese Sätze wirken eleganter und sind kürzer; bei 200 Wörtern kann man also mehr Inhalt unterbringen.


IF I oder II einbauen If I find my umbrella, I'll send it to you.

If I were you, I would ...

(IF 2 verwendet zwar neben dem would auch das Simple Past, das hat aber nichts mit der Vergangenheit zu tun.)


past tense

Hier sind einige Tipps für das Schreiben im Simple Past.

Past Progressive einfügen:

While I was walking along the beach suddenly .....


Gerundien (participle constructions) einfügen:

Walking along the beach I felt ...

Walking along the beach I felt the wind blowing strongly.


Past Perfect' (Vorvergangenheit)

I woke up at 6 o clock. I went to the beach.

After I had woken up at 6 oc lock I went to the beach.

Before I had breakfast I had gone to the beach earlier.


Oft lassen sich Sachverhalte im Passiv besser als im Aktiv ausdrücken:

The wind blew me away.

I was nearly blown away by the wind.


reported speech nicht vergessen:

"I told you so!"

She remembered me that she had told me so.


Ein If-Satz Typ 3 ist so das komplizierteste was man lernen kann:

If I had known that …, I wouldn't have gone to the beach.

Interactive exercises

Improve your sentence structures

Rewrite these sentences. Use more complex structures.

You must read this article.

→ If I were you I would read ()this article.

→ He told me to read that () article.

No one can find him !

→ He hasn't been found () yet !