Lamas

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lama Vikunja

Diese Tiere gehören der Familie der Kamele an und gehören zu der Ordnung Paarhufer.
Lamas Vikunjas sind Säugetiere und leben in Südamerika an der Westküste zwischen Höhen von 3500 und 5750m.
Die Schulterhöhe beträgt ca. 100cm und sie wiegen um die 50 kg.
Vikunjas sind somidt warscheinlich die kleinste Tierart der Kamele.
Das Fell ist oben Hellbraun und auf der Unterseite sehr hell.
Eine Herde wird immer von einem Männchen angeführt.
Der Kopf ist klein, die Ohren sind lang und aufrecht stehend, der Körper ist schlank.

Unsere Beobachtungsschwerpunkte waren:

  • Rangordnung
  • Verhalten beim Fressen
  • Zusammenarbeit der Tiere


Unsere Gruppe untersuchte am 30. 01. 2013 im Dresdner Zoo die Lamas Vikunja von 9.15 bis 10:30 Uhr. Dabei konnten wir beobachten, dass sie sich in Gruppen aufhalten und gemeinsam fressen und sich gemeinsam pflegen, man konnte sehen das ein taktiler und optischer Übertragungskanal vorhanden war. Wir konnten außerdem sehen wie sie gefressen haben und wie sie sich bewegten. Da sie sich immer in einer Gruppe aufgehalten haben zeigt sich das sie ein soziales und geselliges Verhalten haben und zusammen bleiben. Es wurde auch deutlich das es immer ein Tier gibt das die Umgebung prüft und die Informationen an die anderen Herden-Mitglieder mitteilt. In der freien Wildbahn sind solche Herden bis zu 20 Mitglieder groß.

Wir konnten beobachten, dass die Herde keinen klaren Anführer hat und alle gleichberechtigt sind. Demnach gibt es auch keine bedeutenden Regeln wer wann bzw. wo fressen darf. Außerdem wurde deutlich, dass sie andere Tiere durch die Symbolisierung einer Herde abschrecken um sich selbst zu schützen.

Die Lamas im Zoo Dresden, welche beobachtet wurden