KTurtle

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
KTurtle
KTurtle logo.svg
KTurtle KDE 4.png
Screenshot von KTurtle
Basisdaten
Maintainer: Cies Breijs
Aktuelle Version: 0.8
Betriebssystem: Linux, Unix, Microsoft Windows (via Cygwin)
Kategorie: Bildungssoftware, Programmiersprache
Lizenz: GPL
Deutschsprachig: ja
Website: edu.kde.org/kturtle

KTurtle ist eine Entwicklungsumgebung für TurtleScript, die den spielerischen Einstieg in die Programmierung erlaubt. Mittels Befehlen kann man eine Schildkröte in Bewegung setzen, die dann Linien auf eine Zeichenfläche zeichnet. Das Programm erlaubt das Programmieren in der Muttersprache (Deutsch). Die Software ist Teil des KDE Education Projects und steht unter der GNU General Public License.

Inhaltsverzeichnis

(System)Voraussetzungen

Das Programm setzt KDE und Linux voraus. Alternativ kann das Programm von einer Linux-Live-CD gestartet werden.

Software

TurtleScript ist entfernt an die Programmiersprache Logo angelehnt und erlaubt einfache Zeichnungen und mathematische Berechnungen. Eine Besonderheit von TurtleScript ist, dass die Befehle in die Muttersprache des Lerners übersetzt werden können, d. h. er kann den Quellcode und die Befehle in seiner Muttersprache lesen und auch in seiner Muttersprache programmieren. Dies soll den Einstieg erleichtern. Mittels Einstellungen kann die Sprache geändert werden.

Beispielprogramm

Mit diesem Code zeichnet die Schildkröte ein Rechteck.

# zeichne ein Rechteck
  
zurücksetzen
  
wiederhole 2 {
  
  vorwärts 60
  linksdrehen 90
  
  vorwärts 140
  linksdrehen 90
  
}

Besonderheiten

Die Software bringt verschiedene Möglichkeiten mit, die die Kontrolle der Programmausführung verbessern. So wird etwa bei der Ausführung eines Code-Beispiels der Quelltext angezeigt und es wird farblich hervorgehoben, welche Codezeile gerade vom Programm bearbeitet wird. Mit der Version 0.8 wurden die Kontrollmöglichkeiten nochmals verbessert. Der neue „Inspector“ gibt zudem Auskunft über neu gelernte Befehle sowie über Variablen und ihre Werte.

Grenzen

Die KTurtle-Programmiersprache und -IDE sind nur für Unterrichtszwecke gedacht, bei denen turtle graphics genutzt werden soll. Für andere Zwecke ist KTurtle nicht gedacht und nicht geeignet.

Vergleichbare Programme

KLogo-Turtle (2003)

Eine wichtige Inspirationsquelle für KTurtle war die KDE-Software KLogo-Turtle von Euclides Chuma, die auch optisch einige Ähnlichkeiten mit KTurtle aufweist. Das Projekt ist jedoch seit etwa 2006 eingeschlafen.

ZUM-Materialien

Die Kopiervorlage Pdf20.gif KTurtle Befehlsübersicht (für den Einstieg) enthält die elementarsten Befehle von KTurtle. Die Seite können die Schüler sich neben den Rechner legen. Die enthaltenen Befehle sollten für den Anfang und die meisten Einstiegs-Programme (Quadrat, Rechteck oder Kreis zeichnen) völlig ausreichen. Mit diesem Grundgerüst können sie sich die übrigen Befehle nach und nach selbst aneignen. (Beschreibungsseite unter: Datei:KTurtle Befehlsübersicht.pdf)

Linkliste

Siehe auch