Kalender

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Unterrichtsideen
Diese Seite enthält Unterrichtsideen, die du ausprobieren oder hier diskutieren kannst.
Heute ist
Freitag
20.
Oktober 2017

Inhaltsverzeichnis

Kalender als Thema im Fachunterricht

Fächer übergreifend

Geschichte

Zwei Kalendersysteme in einem Land: Die Kalenderreform in der Türkei

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Ein Bild eines Grabsteins aus der Türkei, auf dem ein Geburtsdatum in islamischer Zeitrechnung und das Sterbedatum nach dem seit 1926 gültigen Gregorianischen Kalender steht, eignet sich gut als Einstieg in die Problematisierung von Zeitrechnung und Kalendersystemen.

Da solch ein Bild oft nicht vorhanden sein dürfte, genügt eventuell auch das Erzählen einer Anekdote: Man habe in der Türkei auf einem Grabstein die folgenden Jahreszahlen gelesen: (geboren) 1311 und (gestorben) 1956. - Die Jahreszahlen sollte man dazu so untereinander an die Tafel schreiben, dass eine Subtraktion leicht möglich ist. - Wenn dies noch nicht als Impuls genügt, kann ggf. noch die Verwunderung über (bzw. die Bewunderung für) diese lange Lebensdauer (Bitte ausrechnen lassen!) ausgedrückt werden, verbunden mit der Bitte, dieses Phänomen doch bitte zu erklären versuchen.

Informatik

Programmieren

Kalender und Kalendersysteme

Überblicke

"In großen Teilen unseres Landes und in Europa insgesamt herrscht bis heute ein beziehungsloses Nebeneinander von Menschen verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur und Religion. Der Kalender für Juden, Christen und Muslime soll zur Annäherung der verschiedenen Religionen beitragen. Er benennt die unterschiedlichen religiösen Festtage und deren historische Hintergründe und fördert so das Verständnis untereinander, eine gute Nachbarschaft und die Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft."
Von Quarks.de ... Zitat: Wie im Christentum mit seinem Weihnachtsfest zur Wintersonnenwende sind auch in den anderen Religionen viele Feste an den Lauf der Gestirne und damit den Himmel gebunden ... So verwenden die Christen einen reinen Sonnenkalender; Juden, Hindus und Buddhisten hingegen einen gemischten Sonnen- und Mondkalender. Dennoch fallen viele der einzelnen Feste durch ihre Fixierung an den Sonnenstand auf ähnliche Zeitpunkte.
Zu dieser Empfehlung: vgl. Kommentar bei rpi-virtuell

Christlicher Kalender

...

Siehe auch: Christentum

Jüdischer Kalender

jüdischer Festkalender 5768

Der jüdische Kalender folgt dem Mondkalender. Er begann mit der Weltschöpfung im Jahr 3761 v.Chr.. Ein Jahr hat 354 Tage, um die Jahre dem Sonnenjahr anzugleichen wird gelegentlich ein zusätzlicher Monat eingeschoben. Diese Jahre (ähnlich wie bei uns das Schaltjahr) heißt "Schana me'ubberet" (hebr.) und bedeutet soviel wie "schwangeres Jahr".

Siehe auch: Judentum

Islamischer Kalender

Der islamische Kalender rechnet nach Mondjahren; er ist ein reiner Mondkalender. Die islamische Zeitrechnung beginnt mit dem 1. Muharram, (16. Juli 622), dem Datum der Hidschra, der Auswanderung des Propheten Muhammad aus Mekka. Weil das Mondjahr kürzer als das Sonnenjahr ist, wandern die Monate im Laufe mehrerer Jahrzehnte durchs Sonnenjahr, bis sie wieder zur gleichen Zeit, gemessen am Sonnenjahr, stattfinden. Der Fastenmonat Ramadan kann deshalb in jeder Jahreszeit liegen. Für religiöse Zwecke ist in einigen islamischen Ländern ausschließlich die Beobachtung des Mondes entscheidend, andere Länder verwenden verschiedene astronomische Rechenweisen, um den Kalender im Voraus festlegen zu können. Daher kann der islamische Kalender in verschiedenen islamischen Ländern teilweise um 1 bis 2 Tage voneinander abweichen. Der neue Monat beginnt, wenn die Mondsichel nach Neumond wieder sichtbar ist (Neulicht).


W-Logo.gif Islamische Zeitrechnung, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 09.01.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

...

Siehe auch: Islam

Umrechnung von Kalenderdaten

Zeitzonen

"Den 30. Dezember 2011 wird auf Samoa niemand erleben - Geburtstage und Arbeitszeit fallen einfach aus. Das Inselreich im Pazifik springt von Donnerstag direkt zum Samstag - und damit auf die andere Seite der Datumsgrenze. Der Schritt hat wirtschaftliche Gründe."

Kalender für die Homepage

Siehe: Terminkalender

Linkliste

Siehe auch