Konstruktivistische Didaktik

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theoretische Grundannahme

Als Grundannahme gilt, dass im Prozess der Wahrnehmung keine Realität abgebildet, sondern vielmehr eine relative und subjektive Wirklichkeit geschaffen (konstruiert) wird. Eine konstruktivistisch orientierte Didaktik geht in diesem Sinne von folgenden Annahmen voraus:

Wissen kann nie als solches von einer Person zur anderen übermittelt werden. (...). Die einzige Art und Weise, in der ein Organismus Wissen erwerben kann, (besteht darin), es selbst aufzubauen oder für sich selbst zu konstruieren. (...) Die Tätigkeit des Lehrens (sollte) als ein Versuch angesehen werden (...), die Umwelt eines Schülers so zu verändern, dass dieser möglichst jene kognitiven Strukturen aufbaut, die der Lehrer vermitteln möchte.

Ernst von Glasersfeld 1987, 133

Im Gegensatz zu gängigen 'Eintrichterungstheorien' wird eine Konstruktivistische Didaktik das Lernen als einen Prozess der Selbstorganisation von Wissen verstehen, das sich auf der Basis der Wirklichkeits- und Sinnkonstruktion jedes einzelnen Lernerindividuums vollzieht und damit relativ individuell und unvorhersagbar ist. Als Lehrer sollte man möglichst reichhaltige, multimodale, interessante und kommunikationsorientierte Umgebungen schaffen, welche die subjektiven Erfahrungsbereiche ansprechen und gleichzeitig neue 'Rätsel' beinhalten, die pragmatisch, interaktiv und kreativ zur Selbstorientierung einladen. Kooperation, Kommunikation und Interaktion dienen der Problemdefinition und Problemlösung, wobei der Bedeutungsaushandlung eine große Rolle zukommt.

Mit der konstruktivistischen Didaktik erfolgt eine Radikalisierung der Lernerorientierung. Das Wissen kann nicht von außen direkt vermittelt werden, sondern der Lerner konstruiert sein Wissen auf der Grundlage des vorgefundenen Materials selbst. Lehrer und Lehrwerke müssen dem Lerner helfen, sein Wissen aufzubauen.


Literatur

Siehe auch

  • Didaktik
  • Konstruktivismus
  • Lernen durch Lehren ("LdL stellt eine radikale Form der Schüler- und Handlungsorientierung dar". Zitat aus: Andreas Nieweler (Hrsg.)(2006): Fachdidaktik Französisch. Stuttgart: Klett, S.318)
Diese Seite enthält Ausschnitte des Artikels Didaktik aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia-logo.png vom 06.12.2005. Der Inhalt unterliegt der GNU-Lizenz für freie Dokumentation und/oder der CC-BY-SA 3.0 UnportedWikipedia-logo.png. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
In diesem Wiki gilt - soweit dies möglich ist - die CC-BY-SA-Lizenz.