Landschaft

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Begriff Landschaft versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch einen Ausschnitt der Erdoberfläche, der sich durch seine charakteristischen Merkmale von anderen Landschaften abgrenzt.

Inhaltsverzeichnis

Landschaft als Thema verschiedener Unterrichtsfächer

Deutsch

Erdkunde

  • ZUM.de (Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.) Strukturen einer Landschaft - Beschreibung der Grunddaten eines Geoökosystems - Zur Erkennbarkeit von Bildobjekten (satgeo.zum.de)
  • Landschaftsökologie
  • Landschaft als System (siehe auch Bildungsplan Sachsen)
  • Geomorphologie, Talformen
  • Fremdenverkehrsgeographie/Tourismus
  • Vermessungswesen
  • Kartographie, Reliefkarten, Höhenlinien
  • Relief
  • Raum- und Siedlungsplanung
  • Herstellung von Landschaftsmodellen
  • Mental Maps
  • Kulturlandschaft
  • Landschaftspflege
  • Industrielandschaft
  • Angewandte Fernerkundung, Virtuelle Landschaften
  • GIS
  • Landschaftsarchitektur
  • Geopark

Ethik

Informatik

  • Fraktale Landschaften
  • Genetische Algorithmen - eine intuitive Einführung - (Java-Applet) - Ziel des GA ist es, den höchsten Punkt in der Landschaft zu finden und dazu möglichst wenig Punkte "auszuprobieren", das heißt, an möglichst wenigen Stellen die Höhe der Landschaft zu ermitteln. Zuerst wird dazu eine fraktale Landschaft gebaut. Das muss mit dem Button Landschaft gestartet werden. Zum Finden des höchsten Punktes wird zuerst eine Population von z.B. 100 Käfern (=Individuen) zufällig über die Landschaft verteilt (Button Population). Der Ort, wo der Käfer liegt, ist sein genetischer Code (die Käfer sind unbeweglich); die Höhe der Landschaft an dieser Stelle ist seine Fitness. (nach: [1]) - Java
  • Landschaftsgenerator - "In diesem Kapitel möchte ich euch die Technik zur Erstellung einer 2D - Landschaft, wie ich sie in dem Spiel Castles verwendet habe, vorstellen." - Java mit Anleitung und Sourcecode
  • Aquaricon - "Die virtuelle Welt Aquaricon existiert seit 2001 und ist ein interaktives 3DEnvironment. Es handelt sich um eine computergenerierte Landschaft mit dazugehörigen Lebewesen. Die verschiedenen Lebensformen sind teilweise realen Tieren (Fischen) nachempfunden. Aber auch völlig neuartige Formen haben sich entwickelt."
  • Virtual Terrain Project - "The goal of VTP is to foster the creation of tools for easily constructing any part of the real world in interactive, 3D digital form."

Kunst

auch: Paradies, Garten Eden, Schlaraffenland, Bukolische Landschaft, Arkadien, Idylle

Latein

  • Bukolische Dichtung, Bukolische Landschaft, Arkadien

Mathematik

  • Der Landschaftsbegriff in der Mathematik:
Wertelandschaft
Fujiyamalandschaft
Zufalls-Landschaft
  • Stereometrie:
"idealer Berg" als Rotationskörper
"ideales Tal" als Prisma
  • Software zur Erzeugung virtueller Landschaften:
MuPAD
Terragen http://www.planetside.co.uk/terragen/win/downloadwin.shtml

Physik

Naturphänomene
Hangabtriebskraft, Reibung

Politik

  • Windenergie contra Landschaftsästhetik

Psychologie

  • Innere Landschaften - Äußere Landschaften
  • Phantasiereisen

Religion

  • Paradiesvorstellungen

Ausstellung

  • Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg
Natur als Kunst
Landschaftsmalerei um Courbet und Feuerbach
Sonderausstellung, aus einer Heidelberger Privatsammlung
22. April - 8. Juli 2007
http://www.museum-heidelberg.de/servlet/PB/menu/-1/index.html
  • Staatsgalerie Stuttgart
Meisterwerke der niederländischen Kunst
Die Entdeckung der Landschaft
des 16. und 17. Jahrhunderts
15.10.2005 - 05.02.2006
http://www.staatsgalerie.de

Museum

Landschaftsmuseum Westerwald

Leipziger Str. 1
D-57627 Hachenburg
Telefon: 0 26 62 / 74 56
Telefax: 0 26 62 / 46 54
E-Mail: info(at)landschaftsmuseum-ww.de
http://www.landschaftsmuseum-ww.de

Landschaftsmuseum auf der Plassenburg in Kulmbach

http://www.landschaftsmuseum.de

Radioberichte


Fotos von Landschaften

Braunkohle - Landschaft vs. Energie - Ökonomie vs. Ökologie

  • Braunkohle im Rheinland - "Der Preis für die Gewinnung der Braunkohle ist hoch: Bis heute wurden mehr als 30.000 Menschen zugunsten der Braunkohle umgesiedelt; weitere 10.000 sollen noch den Tagebauen Hambach und Garzweiler weichen. Das Grundwasser wird für Jahrhunderte beeinträchtigt, ganze Landstriche und wertvolle Biotope fallen den Tagebauen zum Opfer."
  • lexi-tx - "Ende des 19. Jahrhunderts begann der Aufstieg dieses Rohstoffs zu einem der wich- tigsten Energieträger unseres Landes - und zu einem der größten Umweltverschmutzer und -zerstörer. Nach langen Jahrzehnten des Raubbaus blieben oft nur verwüstete Landschaften zurück. Was tun mit diesem Erbe?" - (Hintergrundinformation zu Braunkohle, auch Videos)

Simulation von Landschaften

Softwareprogramme zur Simulation

  • 3D-Visualisierung in der Landschaftsplanung - kommerziell - mit Beispielfilmen - "Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Planungen in einer neuen Perspektive zu betrachten. Durch die Visualisierung in 3D-Modellen steht Ihnen ein anschauliches Mittel der Kommunikation und des Marketings zur Verfügung".
  • Terragen Mit dieser Software können Sie fotorealistische Landschaften generieren oder Fantasy-Bilder entwerfen, z. B. als Desktop-Hintergrund. Es gibt diverse Features, um die Landschaft möglichst realistisch zu rendern, z. B. Reflektionen im Wasser, Beleuchtung, Schattenwurf usw.. Für den privaten Gebrauch ist das Programm Freeware.
  • ScapeMaker ist ein Landschafts-Generierungstool für Windows. Sie bestimmen über einfache Parameter wie Ihre Landschaft aussehen soll und ScapeMaker erstellt für Sie ein entsprechendes Höhenprofil, Oberflächentexturen usw.. Anschließend können Sie sich frei in Ihrer 3D-Landschaft bewegen und Screenshots anfertigen.

Google-Earth

Linkliste

Private Homepage mit verschiedenen Projekten zum Thema "Landschaft"
  • Projekt Landschaftsentwicklung von Studentinnen und Studenten im Hauptstudium des Studienganges Landschaftsplanung - Die Arbeitsweise dieses Berichtes orientiert sich an den für ein landschaftsplanerisches Entwicklungskonzept allgemein üblichen Arbeitsschritten:
- Gewässer: Eigenschaften des Fließgewässers, Auswirkungen von Verbauungen, Längs- und Querprofile
- Boden: Schutzwürdigkeit und Empfindlichkeit von Auenböden und anderen Böden im Einzugsgebiet
- Flora und Fauna: speziell Auenvegetation, Biotopfunktion, Einfluß auf Gewässer, Grundlage für Fauna
- Sozio-Ökonomie: raumrelevante Nutzungen, politische und historische Gegebenheiten, touristisches Potential

Siehe auch