ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Lern-Werk

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lern-Werk für Schüler aus Hauptschulen mit schwieriger pädagogischer und sozialer Ausgangslage wurde 2001 auf Initiative von Loki Schmidt und Tyll Necker von der ZEIT-Stiftung[1] ins Leben gerufen.

Es begann mit einem Projekt zur Berufsorientierung von Schülern aus Hamburger Haupt- und Realschulen. Zum Konzept gehören Schülerfirmen, ganztägige Werkstattarbeit, Einbeziehung von Handwerksmeistern in die Schule und Projekten, wo Schüler ein bis zwei Schuljahre lang bis zu zwei Tage in Betrieben arbeiten.[2] Seit 2004 wird auch Leseförderung betrieben. 2005 wurde die Arbeit auf Rostock und 2007 auf Sachsen-Anhalt ausgedehnt.[3] [4]

Der Gedanke hat Schule gemacht, so dass es inzwischen viele Produktionsschulen gibt, wo betriebliche Arbeit und schulisches Lernen integriert sind.

Inzwischen wird die Bezeichnung Lernwerk auch von einer Vielzahl privater Firmen verwendet, die Nachhilfe anbieten.[5]

Anmerkungen

  1. http://www.zeit-stiftung.de/home/index.php?id=11
  2. Loki Schmidt: Ein Leben für die Schule, Reinbek 2007, S.230
  3. Zum Lernen motivieren - Das Bucerius LERN-WERK (Broschüre der Buceriusstiftung als pdf-Datei)
  4. Lern-Werk I, II, Rostock, Altmark und Braunschweig
  5. vgl. Googlesuche "Lern-Werk" vom 2.1.11