Nebenbedingung einsetzen und Funktion aufstellen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Information über t können wir t nun in unserer Ortsfunktion  x(t,\alpha) elimieren.

 x(t_{2},\alpha)= v_{0} \cdot cos(\alpha) \cdot t_{2} = v_{0} \cdot cos(\alpha) \cdot \frac{2 \cdot v_{0} \cdot sin(\alpha)}{g}= \frac {2 \cdot v_{0}^2}{g} \cdot cos(\alpha) \cdot sin(\alpha)=x(\alpha)

Somit hängt unsere Wurfweite wie gewollt nur noch vom Abwurfwinkel  \alpha ab. In der Skizze kannst du zusätzlich die Abwurfgeschwindigkeit  v_{0} variieren, die wir in der Berechnung zunächst einmal als fest voraussetzen.

Skizze:


Zur Aufgabe zurück
< Mathematik-digital/Anwendungsbezogene Extremwertaufgaben#Der schräge Wurf