Mensch

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seltsam genug
Ein Mensch erlebt den krassen Fall,
Es menschelt deutlich, überall -
Und trotzdem merkt man, weit und breit
Oft nicht die Spur von Menschlichkeit.


Gedichte / Eugen Roth

Inhaltsverzeichnis

Definition

Kurzinfo
Unterrichtsideen
Diese Seite enthält Unterrichtsideen, die du ausprobieren oder hier diskutieren kannst.

Der moderne Mensch (Homo sapiens) ist ein Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen (Haplorhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae). Früher wurden Mensch (Hominidae) und Menschenaffen (Pongidae) insbesondere aufgrund der besonderen geistigen Entwicklung des Menschen als zwei getrennte Familien betrachtet, jüngere Untersuchungen sehen zwischen beiden Gruppen ein engeres Verwandtschaftsverhältnis und stellen sie daher in eine gemeinsame Familie. Der moderne Mensch ist die einzige bis heute überlebende Art der Gattung Homo.


W-Logo.gif Mensch, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 15.11.2005 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Aktuelles

Eine neue Menschenform haben Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig entdeckt. Nach Angaben des Instituts verglichen sie Erbmaterial eines in Sibirien entdeckten Fingerknochens mit dem von Neandertalern und heute lebenden Menschen. Der Fund weise auf eine weitere Auswanderungswelle aus Afrika hin, die sich von den Wanderungen des Homo erectus sowie der Vorfahren der Neandertaler und modernen Menschen unterscheide.
In Sibirien lebte zusammen mit dem Neandertaler und dem anatomisch modernen Menschen eine dritte Menschenart.

Der Mensch als Thema verschiedener Unterrichtsfächer

Diese Übersicht soll Anhaltspunkte bieten, welche Schwerpunkte in den einzelnen Fächern zum Thema Mensch gesetzt werden können.


Astronomie

  • Eroberung des Weltalls durch den Menschen - Mondlandung, Besiedelung des Mars

Biologie

Die menschlichen Proportionen

Materialien

Chemie

  • Zusammensetzung des menschlichen Körpers aus den Elementen

Würde man einen durchschnittlichen menschlichen Körper im Hinblick auf das Vorkommen von chemischen Elementen analysieren, so ergäbe sich folgendes Bild: (Die Angaben beziehen sich auf einen menschlichen Körper von 70,0 kg Körpergewicht)

Element Gew-% ca. Masse ca.
Sauerstoff (O) 63 44 kg
Kohlenstoff (C) 20 14 kg
Wasserstoff (H) 10 7 kg
Stickstoff (N) 3 2,1 kg
Kalcium (Ca) 1,5 1 kg
Element Gew-% ca. Masse ca.
Phosphor (P) 1 0,7 kg
Kalium (K) 0,25 170 g
Schwefel (S) 0,2 140 g
Chlor (CI) 0,1 70 g
Natrium (Na) 0,1 70 g
Element Gew-% ca. Masse ca.
Magnesium (Mg) 0,04 30 g
Eisen (Fe) 0,004 3 g
Kupfer (Cu) 0,0005 300 mg
Mangan (Mn) 0,0002 100 mg
Iod (I) 0,00004 30 mg

aus Anatomie des MenschenWikipedia-logo.png, 21.11.2005

Deutsch

Gott und Teufel diskutieren das Wesen des Menschen und wetten um den Ausnahme-Menschen Faust:
Herr: "Ein guter Mensch in seinem dunklen Drange,
ist sich des rechten Weges wohl bewußt"
Mephisto: "Schon gut, nur dauert es nicht lange...
Staub soll er fressen, und mit Lust ..." (327-334)

Englisch

Vokabelliste
Lexikalische Probleme
  • man / person / people / human being
  • mankind / humanity / humanism
  • human / inhuman, humane / inhumane, humanitarian, anthropogenic

Erdkunde

Ethik /Philosophie

→ Mensch/Unterrichtsreihe
Grundlage ist die Annahme eines Menschen als ein sinnlich-leibliches und bedürftiges Wesen, dem Vernunft zukommt. Diese jedoch ist keineswegs autonom, sondern steht unter den Bedingungen des Leibes und der Kommunikation mit Anderen, der Gesellschaft. Nicht das, was allen menschlichen Individuen gemeinsam ist, sondern der Einzelmensch steht im Zentrum (in seiner Einmaligkeit, Unvergleichlichkeit und Unverwechselbarkeit). Ausgangspunkt ist also das konkrete menschlichen Leben und die Reflexion auf menschliche Grundsituationen.

Menschenbild in den verschiedenen Epochen

Texte:

Materialien

Powerpoint-Präsentation zu einem fächerübergreifenden Projekt Religion/Philosophie, von Roswitha Schulze; Dirk Kollhoff

Informatik

  • Humanoider Roboter von Honda
  • "Künstliche Intelligenz (KI, beziehungsweise AI vom englischen Artificial Intelligence) ist eine Fachdisziplin der Informatik mit interdisziplinärem Charakter. Ziel der KI ist es, Maschinen zu entwickeln, die sich verhalten, als verfügten sie über Intelligenz (John McCarthy, 1955). (...) Die Neuronale KI verfolgt einen bottom-up-Ansatz und möchte das menschliche Gehirn möglichst präzise nachbilden." (aus Künstliche IntelligenzWikipedia-logo.png, 15.11.2005)
  • "Roboter, deren Konstruktion von der menschlichen Anatomie inspiriert ist, nennt man humanoid, oder auch android. Roboter, die auf zwei Beinen gehen, werden oft biped genannt. Aufgrund der technologischen Komplexität und dem damit verbundenen Kostenaufwand dieser Aufgabe gibt es weltweit nur wenig erfolgreiche Projekte. (...) Einer der ersten in Serie produzierten humanoiden Roboter ist der Wakamaru von Mitsubishi. Er soll in Japan besonders ältere und einsamere Menschen unterhalten und informieren. Um bis zu zehn Personen (darunter zwei Besitzer) identifizieren zu können verwendet Wakamaru Gesichtserkennung. Mit Hilfe von Spracherkennung kann er bis zu 10.000 japanische Wörter identifizieren." (aus Humanoide RoboterWikipedia-logo.png, 15.11.2005)

Geschichte

Kunst

  • Menschbilder
  • praktische Arbeit: Porträt, Collage (mögliches Thema: Lächeln)

Latein

Die sprachliche Qualität dieses Artikels ist eventuell unzureichend. Dieser Nachteil könnte aber unterrichtlich auch ein Vorteil sein: Die Lehrkraft könnte auf die Schwächen hinweisen und gemeinsam mit den SchülerInnen versuchen, den lateinischen Wikipedia-Text sprachlich zu verbessern.
Noia 64 apps kontour.png   Meinung
Das sprachliche Niveau dieser Seite ist leider völlig unzureichend. Ein Beispiel: "evolvere" wird in der Bedeutung "sich entwickeln" verwendet. Das Verb wird allerdings nur transitiv verwendet, der Satz ergibt also nur Sinn, wenn man Deutsch kann und weiß, was der Übersetzer sagen wollte. Ähnliches gilt für fast alles in dem Text. (Aus dem Beitrag eines anonymen Benutzers auf der Diskussion:Mensch, 29.11.2005)

Bitte ändere den Inhalt dieses Beitrags nicht. Denn er gibt eine persönliche Meinung wieder.

Mathematik

  • "Sollte es jemals zu einer Kraftprobe zwischen Mensch und Mathematik kommen, so werden die Menschen gut daran tun, die Computer abzustellen. - Philip J. Davis & Reuben Hersh", gefunden hier: [5]
Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Arbeitsvorschläge:

  • Untersucht den menschlichen Körper anhand der Darstellung von Leonardo da Vinci (siehe oben rechts das Bild "Die menschlichen Proportionen" (Vitruvian.jpg)) auf Symmetrien.
  • Der goldene Schnitt ist ein Verhältnis, das auch beim Menschen zu finden ist. Recherchiert danach und messt an euch selbst nach.

Wirtschaft / Informatik / Sozialwissenschaften - Mensch und Computer - Mensch vs. Computer

  • "Maschinen arbeiten 24 Std. am Tag. Sie werden nicht krank oder schwanger, brauchen keinen Urlaub, keine Weiterbildung und haben nie schlechte Laune. Und sie kosten den Betrieb weniger Geld. Ein einmal erstelltes Programm mit dazugehöriger Hardware kann beliebig oft und schnell kopiert werden. (...) Es werden also zunehmend Arbeitsplätze wegfallen die einen geringeren Ausbildungsgrad benötigten.", Zitat aus http://www.ksl.asn-linz.ac.at/ts/Grundlagen/arbeit.htm (dort ist ein ausführlicherer Bericht), 16.11.2005
  • "Das Konzept des homo oeconomicus versteht den Menschen als Träger individueller Präferenzen, anhand derer er unter Ausnutzung aller verfügbaren Informationen stets die für ihn vorteilhafteste Handlungsoption auswählt. Jede Handlung des homo oeconomicus wird allein durch die Maximierung des persönlichen Nutzens auf Basis rationaler Überlegungen determiniert. Der Begriff ist eine humoristische Anspielung auf das biologische Taxon Homo sapiens.", (aus homo oeconomicusW-Logo.gif 15.11.2005)
  • "Humankapital wird in der VWL definiert als die Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie das Wissen, das in Personen verkörpert ist und das durch Ausbildung, Weiterbildung und Erfahrung erworben werden kann. (...) Die Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. hat den Begriff Humankapital zum Unwort des Jahres 2004 gewählt. Das Wort degradiere nicht nur Arbeitskräfte in Betrieben, sondern Menschen überhaupt "zu nur noch ökonomisch interessanten Größen", lautete die Begründung des sechsköpfigen Gremiums." (aus HumankapitalW-Logo.gif, 15.11.2005)
  • "Rezepte aus dem Internet beflügeln die Kochkunst; Online-Suchdienste ersetzen Bücher und Buchhändler, Reisebüros und Apotheken. Computer haben bereits Millionen von Büroangestellten ersetzt, und die Substitution schreitet fort.", Zitat aus http://brauchen.sie.eine.rechnung.at.german.pages.de/, 16.11.2005
  • "Der Aufschwung der Branche wird sich nach Einschätzung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) auch in etwa 10.000 Neueinstellungen niederschlagen. (...) Zurzeit zählt die Branche 741.000 Beschäftigte. 46 Prozent der befragten Firmen wollen neue Stellen schaffen, zwölf Prozent planten einen Arbeitsplatzabbau. Vor allem kleinere und mittlere würden ihr Personal aufstocken wollen.", http://www.zdnet.de/news/business/0,39023142,39128197,00.htm, 16.11.2005
Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Arbeitsvorschläge:

  • Erarbeiten Sie anhand der Zitate und weiteren Recherchen, was die Vor- und Nachteile des Menschen als Arbeitnehmer sind. Erläutern Sie am Beispiel der Arbeitswelt, wie sich in den letzten Jahrzehnten das Leben des Menschen durch den Computer verändert hat. Nennen Sie hierzu Beispiele.
  • Diskutieren Sie anhand der angegebenen Ziatate das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine in der Arbeitswelt. Gehen Sie dabei darauf ein, ob der Mensch und der Computer Konkurrenten sind oder ob sie sich ergänzen.
  • Diskutieren Sie, ob der Mensch von den Maschinen oder die Maschinen vom Menschen abhängig sind.

Der Mensch als fächerverbindendes Thema

Materialien (allgemein)

Wikiquote-logo.png Wikiquote: Mensch

Zukunftswerkstatt

Menschsein im 21. Jahrhundert

"Kurzweil legt mit "Homo sapiens. Leben im 21. Jahrhundert. Was bleibt vom Menschen?" ein neues atemberaubendes Buch vor, das eigentlich jeder gelesen haben sollte, der hofft, noch einige Zeit in diesem Jahrhundert verweilen zu können. Wir leben in einer Übergangsphase, im Knie einer exponentiellen Explosion der Computerentwicklung, die uns ob ihrer Schnelligkeit "überfahren" wird." Eine Buchvorstellung von K.F. Fischbach

Fächerverbindender Unterricht zum Thema Mensch, Klasse 10

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee
→ Mensch/Unterrichtsreihe
beteiligte Fächer in diesem Entwurf: Kunst, Erdkunde, Ethik, Biologie

Linkliste

Nachrichten
"Es ist ein Meilenstein bei der Erforschung des menschlichen Erbguts: Britische Wissenschaftler haben mit dem Chromosom 1 den letzten noch ausstehenden Träger genetischer Information zu 99,99 Prozent entziffert."
"Die Zivilisation hat in nur 50.000 Jahren das Erbgut des Menschen deutlich beeinflusst. Eine Analyse ergab, dass etwa die Landwirtschaft und das Zusammenleben auf engem Raum sieben Prozent des Genoms verändert haben - allein durch natürliche Auslese."

Siehe auch