Methoden für Politik und Sozialwissenschaften

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Unterrichtsmethoden
Auf dieser Seite geht es um Unterrichtsmethoden bzw. Arbeitstechniken im Unterricht.

Auf dieser Seite stellen wir Methoden für das Fach Politik sowie für das Fach Sozialwissenschaften vor. Da die Fächer auch thematisch gewisse inhaltliche Überschneidungen haben können, können die Methoden in beiden Fächern gewinnbringend eingesetzt werden.

Inhaltsverzeichnis

Überblick über Methoden

Die Methoden im Fach Politik zielen auf den Kern des Fachs und sollen helfen, den Schülerinnen und Schülern Erkenntnisse und Einsichten in das Politische zu ermöglichen. Bei den Methoden lassen sich Mikro- und Makromethoden unterscheiden. Zu den Mikromethoden gehören die Arbeit mit Karikaturen, die Textanalyse, die Gesprächsführung, das Internet und der Lehrervortrag. Zu den Makromethoden gehören die Fallanalyse, die Talkshow, die Pro- und Contra-Debatte, das Plan- bzw. Entscheidungsspiel, die Erkundung und Sozialstudien sowie die Expertenbefragung.

Methoden

Digitale Medien im Unterricht

"Der Review "Politik/Sozialwissenschaften" möchte exemplarisch zeigen, welche Chancen Neue Medien - insbesondere das Internet - für den Unterricht bieten. Er wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer, insbesondere an Multiplikatoren, und stellt an Beispielen mögliche Felder des Lehrens und Lernens vor. " - Es folgt eine Auseinandersetzung mit folgenden Lehr- und Lernfeldern:
Informationen suchen - Fakten recherchieren
Informationen verarbeiten
Daten bearbeiten und darstellen
Daten selbst erheben und auswerten
Daten schützen
Erarbeitetes vorstellen
Spielen und Simulieren
  • Werkzeuge zur Erschließung digitaler Medien (insbesondere Text, Bild, Ton und Film) bietet die mediendidaktische Konzeption Digitale Schulbank an. Die Konzeption ist zwar aus dem Erdkundeunterricht hervorgegangen, bietet aber Fächer unabhängige digitale Arbeitsmethoden an.

Siehe auch