Methoden zur Aktivierung von Vorwissen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Methoden zur Aktivierung von Vorwissen werden häufig als Methoden für den Einstieg in eine Reihe eingesetzt und sollen Vorwissen aktivieren und möglichst allen Schülerinnen und Schülern in der Klasse zugänglich machen. Zugleich sollen sie motivierend wirken und Interesse für den neuen Lerngegenstand wecken.

ABC-Methode

Siehe Hauptartikel ABC-Methode.

Schülerinnen und Schüler finden zu jedem Buchstaben des ABC ein Wort, das zum neuen Reihenthema passt. Dies kann zunächst auf einem Arbeitsblatt geschehen, anschließend wird beispielsweise an der Tafel gesammelt. In der Sammlungsphase nennt jeder Schüler seinen Begriff und erklärt, was den Begriff aus seiner Sicht mit de Oberbegriff verbindet.

Arbeitsblatt (Anrede „Du“)

Bilderbuffet

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Bilder, die möglichst wenig mit dem neuen Reihenthema zu tun haben. Sie können eines auswählen, das bei ihnen Assoziationen zum Unterrichtsgegenstand hervorruft. Reihum stellt anschließend jeder Schüler das von ihm gewählte Bild vor, erklärt seine Wahl und erläutert seine Assoziationen.

Vier-Ecken-Methode zur Aktivierung von Vorwissen

Schema eines Arbeitsblattes für die Vier-Ecken-Methode zur Aktivierung von Vorwissen
→ Vier-Ecken-Methode zur Aktivierung von Vorwissen