Michael Ende

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Schöne, professionell gestaltete Seiten zu Leben und Werk von Michael und (Vater) Edgar Ende (Ava international GmbH Autoren- und Verlagsagentur)
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch - Die unendliche Geschichte - Momo - Jim Knopf und die Wilde 13 - Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Ausstellungen und Museen

Vom 15.07. - 25.09.2005 lässt eine große Erlebnisausstellung in Nördlingen die faszinierenden Phantasie-Welten von Vater und Sohn, Edgar und Michael Ende, unter dem Titel "Der Weg nach Phantásien" lebendig werden.


"Die Internationale Jugendbibliothek ist weltweit die größte Bibliothek für internationale Kinder- und Jugendliteratur. Sie wurde 1949 von Jella Lepman eröffnet und seither kontinuierlich zum international anerkannten Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur aus aller Welt ausgebaut. [...] Seit 1983 ist die Internationale Jugendbibliothek in Schloß Blutenburg im Münchner Stadtteil Obermenzing untergebracht. Der historische Gebäudekomplex aus dem 15. Jahrhundert bietet 32 Mitarbeitern (Voll- und Teilzeitkräfte) und erwachsenen und jugendlichen Benutzern unterschiedlichster Muttersprachen Platz. In den neu angelegten Kellerräumen unter dem Schloßhof befindet sich das umfangreiche Büchermagazin. Mit dem Einzug der Internationalen Jugendbibliothek ist aus Schloß Blutenburg ein "Bücherschloß" geworden,
Im Dachgeschoss des mittelalterlichen Gebäudekomplexes von Schloss Blutenburg befindet sich seit 1998 ein literarisches Museum für den Nachlass von Michael Ende. Zu sehen sind neben sämtlichen Buchausgaben (30 Titel in über 40 Sprachen) des weltbekannten Autors (1929 - 1995) Typoskripte, Zeichnungen, Briefe und Fotos, außerdem Illustrationen bekannter Grafiker zu Bilderbuchtexten des Autors sowie eine Reihe persönlicher Gegenstände, Möbel und seine Arbeitsbibliothek. Das Museum lädt ein, den Autor und sein Werk neu zu entdecken und die Bekanntschaft mit Jim Knopf, Momo, Bastian Bux aus der Unendlichen Geschichte oder der beharrlichen Schildkröte Tranquilla Trampeltreu und all den anderen Kinderbuchfiguren zu erneuern. Gruppen und Schulklassen konnten und können auch weiterhin ihren Besuch mit einem museumspädagogischen Begleitprogramm verbinden." (www.ijb.de)

Einzelne Werke

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer und die wilde 13

„Das Land, in dem Lukas der Lokomotivführer lebte, hieß Lummerland und war nur sehr klein.“ (1954)

Die unendliche Geschichte

Momo

  • Momo - Gymnasium der Stadt Baesweiler Buchbesprechungen


Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Siehe auch