Neujahrskonzert

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der große Saal (Goldene) im Wiener Musikvereinsgebäude

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist das bekannteste Neujahrskonzert der Welt.
Es ist vor allem den Werken der Strauß-Dynastie (Johann Strauß Vater, Johann Strauß Sohn, Eduard Strauß und Josef Strauß) gewidmet.
Es fand zum ersten Mal am 31. Dezember 1939 statt. Es findet in Wien im Goldenen Saal des Wiener Musikvereines statt.
Als Abschluss werden traditionell der Konzertwalzer An der schönen blauen Donau (Strauß, Sohn, op. 314, 1867) und der Radetzkymarsch (Strauß, Vater) gespielt - aber beide nur bei entsprechendem Applaus als zweite und dritte Zugabe.
Seit 1959 wird das Neujahrskonzert vom ORF live in viele Länder der Welt übertragen.

Wer fertig ist, schreibt 5 Fragen & Antworten ins Musikheft.